Advertisement

Über die Ursache der gesteigerten Eiweisszersetzung und Wärmebildung im infektiösen Fieber

Beiträge zur Physiologie der Schilddrüse. V. Mitteilung
  • G. Mansfeld
  • Z. Ernst
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wurde die Frage, ob die gesteigerte Eiweisszersetzung im infektiösen Fieber ebenso wie diejenige nach Sauerstoffmangel (Mansfeld) die Folge erhöhter Schilddrüsentätigkeit ist, an gefütterten und hungernden Kaninchen und an hungernden Hunden untersucht. Von den insgesamt 17 Stoffwechselversuchen wurden zehn an normalen, sieben an schilddrüsenlosen Tieren ausgeführt. — Das Ergebnis dieser Untersuchungen war, dass an allen normalen Tieren das experimentell erzeugte Fieber von einer wesentlichen Steigerung des Eiweissstoffwechsels begleitet war, an schilddrüsenlosen Tieren jedoch kein einziges Mal eine Mehrzersetzung von Eiweiss erfolgte.

     
  2. 2.

    Nach diesem Ergebnis musste gefragt werden, ob der Einfluss der Schilddrüse im Fieber sich nur auf den Eiweissstoffwechsel erstreckt, oder ob die gesteigerte Wärmebildung im Fieber überhaupt eine Funktion der Schilddrüsentätigkeit ist. Zur Beantwortung dieser Frage wurde am normalen und schilddrüsenlosen Tier 8 Tage lang der gesamte Ruhestoffwechsel nach der Zuntz-Geppert'schen Methode bestimmt.

     

Das Ergebnis dieser Untersuchungen war, dass am schilddrüsenlosen Tier während eines 2 tägigen Fiebers die Wärmebildung im Gegensatz zum normalen überhaupt nicht erhöht war, dass also die fieberhafte Temperatur nach Entfernung der Schilddrüse einzig und allein durch verminderte Wärmeabgabe zustande kam.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Martin Hager 1915

Authors and Affiliations

  • G. Mansfeld
    • 1
  • Z. Ernst
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität BudapestUngarn

Personalised recommendations