Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free View research | View latest news | Sign up for updates

Über Bau und Funktion einer Nickhautstruktur der Elster(Pica pica)

  • 27 Accesses

  • 2 Citations

Zusammenfassung

Im weiß gefärbten basalen Teil der Elster-Nickhaut befindet sich ein durch einen Carotinoid-Farbstoff intensiv orangegelb gefärbter, etwa 6 × 3,5 mm großer Fleck. Dieser steht im Dienste des Ausdrucksverhaltens: er wird dem Partner beim Balzimponieren und beim aggressiven Imponieren durch Vorziehen der Nickhaut präsentiert. Die Entwicklung dieser Struktur kann als Weiterführung des bei denCorvus-Arten verbreiteten Prinzips, die weiß gefärbte Nickhaut als Ausdrucksmittel zu verwenden, aufgefaßt werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Gwinner, E. (1964): Untersuchungen über das Ausdrucks- und Sozialverhalten des Kolkraben (Corvus corax corax L.). — Z. Tierpsychol. 21, p. 657–748.

  2. Heinroth, O. und M. (1926): Die Vögel Mitteleuropas, Bd. 1. — Berlin.

  3. Lorenz, K. (1931): Beiträge zur Ethologie sozialer Corviden. — J. Orn. 79, p. 67–120.

  4. — (1939): Die Paarbildung des Kolkraben. — Z. Tierpsychol. 3, p. 278–292.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gwinner, E. Über Bau und Funktion einer Nickhautstruktur der Elster(Pica pica) . J Ornithol 107, 323–325 (1966). https://doi.org/10.1007/BF01677903

Download citation