Journal für Ornithologie

, Volume 100, Issue 2, pp 132–140

Zur Frage des Zeipunktes einer Prägung auf die Heimatregion beim Halsbandschnäpper(Ficedula albicollis)

  • Hans Löhrl
Article

Zusammenfassung

Junge Halsbandschnäpper wurden handaufgezogen, flogen im Flugkäfig aus und wurden dort selbständig. Darauf wurden sie 90 km nach Süden verfrachtet und in einem von dieser Art unbewohnten Gebiet freigelassen. Im nächsten Frühjahr siedelten sich mindestens 9 ♂♂ dort an, was 19% Rückkehrern entspricht, wenn die Hälfte der Vögel ♂♂ waren. ♀♀ kehrten in geringerer Zahl zurück und wurden nicht restlos erfaßt.

Eine weitere Gruppe wurde erst vor Ende der Jugendmauser verfrachtet. Auch davon kehrten 18-19% der ♂♂ zurück. Ein Zeitraum von rund 2 Wochen vor dem Wegzug reichte also zur Prägung auf ein Gebiet als „Heimat“ aus.

Von einer dritten Gruppe von insgesamt 68 Schnäppern (= ca. 34 ♂♂), die erst nach Ende der Jugendmauser zur Wegzugzeit aufgelassen wurde, konnte später keiner nachgewiesen werden, auch nicht am Aufzuchtsort. Letzteres könnte an der Ungunst der örtlichen Verhältnisse liegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Creutz, G. (1955): Der Trauerschnäpper (Muscicapa hypoleuca [Pallas]). Eine Populationsstudie. J. f. O. 96, 241–326.Google Scholar
  2. Drost, R. (1953): Über die Heimattreue deutscher Seevögel. J. f. O. 94, 181–193.Google Scholar
  3. v. Haartman, L. (1951): Der Trauerfliegenschnäpper. II. Populationsprobleme. Acta Zool. Fenn. 67, 1–60.Google Scholar
  4. Kramer, G. undU. von St. Paul (1954): Das Heimkehrvermögen gekäfigter Brieftauben. Orn. Beob. 51, 3–12.Google Scholar
  5. — (1956): Über das Heimfinden von Käfigtauben über Kurzstrecken. J. f. O. 97, 371–376.Google Scholar
  6. Löhrl, H. (1950): Ein Bastard Halsbandschnäpper-Trauerschnäpper (Muscicapa albicollis xM. hypoleuca). Ornith. Ber. 3, 126–130.Google Scholar
  7. Löhrl, H. (1955): Beziehungen zwischen Halsband- und Trauerfliegenschnäpper (Muscicapa albicollis undM. hypoleuca) in demselben Brutgebiet. Acta XI. Congr. Int. Orn. 1954, 333–336.Google Scholar
  8. — (1957): Populationsökologische Untersuchungen beim Halsbandschnäpper (Ficedula albicollis). Bonn. Zool. Beitr. 8, 130–177.Google Scholar
  9. Mauersberger, G. (1957): Umsiedlungsversuche am Trauerschnäpper (Muscicapa hypoleuca), durchgeführt in der Sowjetunion. — Ein Sammelreferat. J. f. O. 98, 445–447.Google Scholar

Copyright information

© Verlag der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft 1959

Authors and Affiliations

  • Hans Löhrl
    • 1
  1. 1.Staatl. Vogelschutzwarte für Baden-WürttembergLudwigsburgGermany

Personalised recommendations