Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Mikroskopie heimischer Gewürzpflanzen

II. Der Bärlauch, Allium ursinum L

  • 25 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Vgl. diese Z.72, 385 (1936).

  2. Kurz mitgeteilt im Jber. Inst. angew. Bot. Hamburg53/54, 44.

  3. Arber, A., Ann. of Bot.34, 447–465 (1920).

  4. Bauch, R., Bot. Zbl., Beih.57, Abt. B, 77 bis 138 (1937).

  5. Chartschenko, W., Bot. Zbl. Beih.50, Abt. 2, 183–206 (1932).

  6. Diels, L., Ersatzstoffe aus dem Pflanzenreich. Stuttgart: E. Schweizerbartsche Verlagsbuchhandlung 1918.

  7. Drude, W., diese Z.65, H. 5, 497–540 (1933).

  8. Engler, A. u. K. Prantl, Die natürlichen Pflanzenfamilien, 2. Aufl.15a. Leipzig: W. Engelmann 1930.

  9. Frey, A., Vjschr. naturforsch. Ges. Zürich70, 1–65 (1925).

  10. Gildemeister, E., Die ätherischen Öle. 3. Aufl.2. Miltitz b. Leipzig: Verlag der Schimmel u. Co. Aktiengesellschaft 1929.

  11. Grusche, H., Deutsche Gewürzpflanzen, ihre Bedeutung und ihre Anwendung Inaug.-Diss. Jena: Universitäts-Buchdruckerei Gustav Neuenhahn 1937.

  12. Haberlandt, G., Die Entwicklungsgeschichte des mechanischen Gewebesystems. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1879

  13. , Jb. wiss. Bot.13, 74–188 (1882).

  14. Hanstein, Joh., Die Milchsaftgefäße und die verwandten Organe der Rinde. Berlin: Wiegandt u. Hempel 1864.

  15. Hegi, G., Illustrierte Flora von Mitteleuropa2. 2. Aufl. Bearb. von K. Suessenguth, München-Berlin: J. F. Lehmanns Verlag 1939.

  16. Hörmann, B., Deutsche Gewürzpflanzen 1. München 2: H. Franzsche Buchdruckerei G. Emil Meyer. Schriftenreihe: Heil- u. Nährkräfte aus Wald und Flur1940, H. 6.

  17. Irmisch, T., Zur Morphologie der monocotylischen Knollen- und Zwiebelgewächse. Berlin: G. Reimer 1850.

  18. Jaccard, P., u. A. Frey, Krystallhabitus und Ausbildungsformen des Calciumoxalat als Artmerkmal. Ein Beitrag zur systematischen Anatomie der Gattung Allium. Festschr. Hans Schinz, Beibl. Vjschr. naturforsch. Ges. Zürich73, Nr 15, 127–161 (1928).

  19. Kirchner-Loew-Schröter, Lebensgeschichte der Blütenpflanzen Mitteleuropas. 17. Familie: Liliaceae,1, Abt. 3, 221–685 (Allium ursinum 458–465). Stuttgart: Eugen Ulmer.

  20. Kroeber, L., Das neuzeitliche Kräuterbuch. Stuttgart-Leipzig: Hippokrates-Verlag G. m. b. H. 1934, S. 56–58.

  21. Madaus, G., Lehrbuch der biologischen Heilmittel. Abt. I: Heilpflanzen. Leipzig: Georg Thieme 1938.

  22. Marzell, H., Neues illustriertes Kräuterbuch. Reutlingen: Ensslin u. Laiblins Verlagsbuchhandlung 1921.

  23. Menz, J., Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl.119, Abt. I, 475–533 (1910).

  24. Menz, G., Boll. Ist. bot. Univ. Sassari1, Mem. V, 1–27 (1922) (nicht gesehen).

  25. Rimbach, A., Ber. dtsch. bot. Ges.15, 248–252 (1897).

  26. Roß, H., u. K. Boshart, Heil-u Gewürzpflanz.2 u.3, 51 (1919/20)

  27. Seitz, J., Heil- u. Gewürzpflanz.14, 105–112 (1931/32).

  28. Schenck, E. G., R. Lucass, G. G. Wegener, Allgemeine Heilpflanzenkunde. Dresden: Wilhelm Heyne.

  29. Voigt, A., Jb. Hamburg. wiss. Anst.6, II. Hälfte, 87–102 (1889).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Mäckel, H.G. Zur Mikroskopie heimischer Gewürzpflanzen. Zeitschr. f. Untersuchung der Lebensmittel 80, 342–355 (1940). https://doi.org/10.1007/BF01669792

Download citation