Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über die Gewichtsveränderung des Eies beim Kochen

  • 23 Accesses

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Eier erleiden beim Kochen eine Gewichtsveränderung.

  2. 2.

    Wenn die Eier aus dem Kochwasser heiß herausgenommen, getrocknet und an der Luft abgekühlt worden sind, so verlieren sie an Gewicht. Der Verlust kann bis 2% — auf das rohe Ei bezogen — betragen.

  3. 3.

    Wenn die Eier in Wasser abgekühlt werden, so verändert sich ihr Gewicht sehr wenig und im allgemeinen ist eine geringe Gewichtszunahme festzustellen, die nie mehr als 1% beträgt.

  4. 4.

    Die Eier geben bei dem Kochen etwas Salz ab; die Gewichtsabnahme ist aber größtenteils durch Wasserabgabe verursacht.

  5. 5.

    Es ist empfehlenswert, bei vergleichenden Untersuchungen mit hartgekochten, in Wasser abgekühlten Eiern zu arbeiten. Der Aufschlagverlust soll immer dem Gewichte des Eiklars zugerechnet, und die prozentualen Werte sollen immer auf das rohe Ei bezogen werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 2)

    G. Mészáros: Diese Zeitschrift 1934,68, 548.

  2. 3)

    Diese Zeitschrift 1933,66, 48.

Download references

Author information

Additional information

Leiter der Krankenbeköstigungsabteilung der Kgl. Ungar. Franz-Josef-Universität in Szeged; derzeit Staatsstipendist des Collegium Hungaricum in Wien.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Mészáros, G., Münchberg, F. Über die Gewichtsveränderung des Eies beim Kochen. Zeitschr. f. Untersuchung der Lebensmittel 70, 156–165 (1935). https://doi.org/10.1007/BF01669587

Download citation