Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde

, Volume 33, Issue 3–4, pp 229–237 | Cite as

Über den Verlauf der sog. Helwegschen Dreikantenbahn oder Bechterews Olivenbündel (Fasciculus parolivaris)

  • W. Kattwinkel
  • L. Neumayer
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Helweg, Studien über den zentralen Verlauf der vasomotorischen Nervenbahnen. Arch. f. Psych. und Nervenkrankh. Bd. 19. 1887.Google Scholar
  2. 2).
    v. Bechterew, W., Über ein besonderes im vorderen Teil der Seitenstränge des Rückenmarks verlaufendes Bündel langer Fasern. Neurol. Zentralblatt. Jahrg. 3. 1885.Google Scholar
  3. 3).
    v. Bechterew, W., Über das Olivenbündel des cervikalen Teiles vom Rückenmark. Neurol. Zentralbl. Jahrg. 13. 1894.Google Scholar
  4. 4).
    Reinhold, G., Beitrag zur Kenntnis der Lage des vasomotorischen Zentrums in der Medulla oblongata des Menschen. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilkde. Bd. 10. 1896.Google Scholar
  5. 5).
    Giese, zit. nach Obersteiner, Arb. aus dem Neurol. Inst. Wien 1900.Google Scholar
  6. 6).
    Obersteiner, H., Bemerkungen zur Helwegschen Dreikantenbahn. Arb. aus dem Neurol. Inst. Wien 1900.Google Scholar
  7. 7).
    Pick, A., Über ein wenig beobachtetes Fasersystem (v. Bechterews Őlivenbündel, Helwegs Dreikantenbahn“). Beiträge zur Pathologie und pathologischen Anatomie des Zentralnervensystems. Berlin 1898.Google Scholar
  8. 8).
    v. Bechterew, W., Die Leitungsbahnen im Gehirn und Rückenmark. 2. Aufl.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1907

Authors and Affiliations

  • W. Kattwinkel
    • 1
  • L. Neumayer
    • 1
  1. 1.München

Personalised recommendations