Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Beobachtungen bei der Untersuchung californischer Honige

  • 16 Accesses

  • 2 Citations

Zusammenfassung

  1. 1.

    In einem erheblichen Teile nordamerikanischer, insbesondere californischer Honige wurden niedrige Diastasezahlen festgestellt, ohne daß Erhitzung oder Zuckerfütterung nachzuweisen waren.

  2. 2.

    Zwischen der pflanzlichen Herkunft und dem Diastasegehalt der Honige wurden auf Grund der Pollenuntersuchung keine Beziehungen gefunden.

  3. 3.

    Ebensowenig konnte eine Abhängigkeit des Diastasegehaltes von der Zahl der Pollenkörner festgestellt werden.

  4. 4.

    Es erscheint nicht ausgeschlossen, daß unter Umständen die in manchen Gebieten Californiens vorkommenden hohen Temperaturen für den geringen Fermentgehalt der in diesen Gebieten ganz oder teilweise gewonnenen Honige verantwortlich zu machen sind. Diese Annahme stand in mehreren Fällen mit dem Ergebnis der Pollenuntersuchung in Einklang.

  5. 5.

    Auf die Notwendigkeit, bei der Beurteilung ausländischer Honige die Pollenuntersuchung heranzuziehen, wird hingewiesen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 1)

    Diese Zeitschrift 1931,61, 56.

  2. 2)

    Diese Zeitschrift 1914,28, 286.

  3. 3)

    Persönliche Mitteilung an den verstorbenen Herrn Prof. Dr. Laband.

  4. 4)

    Diese Zeitschrift 1928,55, 162.

  5. 5)

    Diese Zeitschrift 1931,61, 421.

  6. 6)

    Gleanings in Bee Culture, Juni 1929.

  7. 7)

    Diese Zeitschrift 1931,61, 182.

  8. 1)

    Für die Vermittlung eines Teiles dieser Proben sei auch an dieser Stelle Herrn A. S. Paine vom Bureau of Chemistry and Soils, Washington, unser herzlichster Dank ausgesprochen.

  9. 2)

    Ind. and. Engin. Chem. 1931,23, 71.

  10. 1)

    Nach J. H. Lovell: Honey plants of North America, Medina (Ohio). The A. J. Root Company 1926.

  11. 2)

    Fehlmann: Beiträge zur mikroskopischen Untersuchung des Honigs. Diss. Zürich 1911; Mitt. Schweizer. Gesundheitsamtes Bern 1911.

  12. 1)

    Gleanings in Bee Culture 1929,57, 518; s. auch Vansell in Journ. Econ. Entomol. 1929,22, 922 (nach Lothrop und Paine).

  13. 1)

    Verlag von J. Springer, Berlin 1932.

  14. 1)

    Vgl. Laband, Bartels und Fauth: Diese Zeitschrift 1931,61, 56.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Bartels, W., Fauth, A. Beobachtungen bei der Untersuchung californischer Honige. Zeitschr. f. Untersuchung der Lebensmittel 66, 396–407 (1933). https://doi.org/10.1007/BF01664797

Download citation