Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Hohe Carbonathärte als Anzeiger von Grundwasserverschmutzung

  • 18 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Zeitschr. angew. Chem. 1925, 112.

  2. 1)

    Biochem. Zeitschr. 1929,205, 71.

  3. 2)

    Wasser und Abwasser 1932,30, 247.

  4. 1)

    Kolloidchem. Beihefte 1919,11, 125 und 133.

  5. 2)

    Noll, Zeitschr. angew. Chem. 1910, II, 2015.— Gothe, Chem.-Ztg. 1914,38, 305 und 326.

  6. 1)

    1. c., 234.

  7. 2)

    Biochem. Zeitschr. 1929,205, 231.

  8. 1)

    Jahrbuch “Vom Wasser”1, 16.

  9. 1)

    Biochem. Zeitschr. 1926,76, 75.

  10. 2)

    Die Bezeichnung “Hydrotropie” ist schon in der Botanik eingeführt und deutet ein “Streben zum Wasser” an, das bei der hier in Frage stehenden Erscheinung nicht vorliegt.

  11. 3)

    Freundlich und Slottmann, Biochem. Zeitschr. 1924,188, 101.— Traube, Ber. Deutsch. Chem. Ges. 1927,60, 1808.— Kuthy und Banga, Biochem. Zeitschr. 1931,237, 380.— Neuberg und Weinmann, Biochem. Zeitschr. 1930,229, 467.— Kuthy, Biochem. Zeitschr. 1932,244, 317.— Biochem. Zeitschr. 1924,145, 415.— Thoms, Handbuch d. prakt. u. wissenschaftl. Pharmazie2, 260.

  12. 1)

    Biochem. Zeitschr. 1931,230, 458.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Lüning, O., Heinsen, E. Hohe Carbonathärte als Anzeiger von Grundwasserverschmutzung. Zeitschr. f. Untersuchung der Lebensmittel 67, 627–638 (1934). https://doi.org/10.1007/BF01664404

Download citation