Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Referate

  • 20 Accesses

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. Fr. Janak: Ein Beitrag zur Theorie der Melassebildung. (Zeitschr. f. Zuckerind. d. čechosl. Rep.50, 221–224; Chem. Zentralbl. 1926, I, 2981.)

  2. Seel: Über den Solaningehalt der Kartoffeln, insbesondere über seine Beziehungen zur Stickstoff- und Kalidüngung. (Pharm. Ztg.70, 938–939; Chem. Zentralbl. 1925, II, 2110.)

  3. Th. Sabalitschka undC. Jungermann: Die Gesundheitsschädigungen durch Kartoffeln mit hohem Solaningehalt. (Pharm. Ztg.70, 1019; Chem. Zentralbl. 1925, II, 2110.)

  4. H. Eckart: Schnellbestimmung des spezifischen Gewichtes von Tomatenmark. (Konserven-Ind. 1925,12, 597–599; Chem. Zentralbl. 1926, I, 1319.)

  5. P. May: Bestimmung des Wassergehaltes in Gewürznelken. (Perfumery Essent. Oil Record 1926,17, 65; Chem. Zentralbl. 1926, I, 2980.)

  6. L. G. Radcliffe undE. H. Sharples: Vanillin, Piperonal und Cumarin. (Perfumery Essent. Oil Record 1925,16, 271, 353–355 u. 387–390; Chem. Zentralbl. 1926, I, 1309.)

  7. F. Calzolari: Eine neue Methode zur Erkennung kleinster Mengen von Urotropin, Formaldehyd und Methylalkohol. (Scritti di scienze med. et natur. a celebratione del primo centenario dell' acd. di Ferrara 1923, 305–307; Chem. Zentralbl. 1925, I, 137.)

  8. R. Dietzel undK. Täufel: Die neuere Entwickelung der Lebensmittelchemie. (Zeitschr. angew. Chem. 1926,39, 413–421.)

  9. A. Steinruck: Die Chemie der Nahrungs- und Genußmittel in den Jahren 1922–1925. (Chem.-Ztg. 1926,47, 290–291, ... u. 544–556.)

  10. A. Steinruck: Die Chemie der Lebensmittel in den Jahren 1926 und 1927. Fortschrittsberichte d. Chem.-Ztg. 1928, 69–92.)

  11. Neubauer: Einordnung der Nahrungsmittelkontrolle in die Gewerbeaufsicht. (Chem.-Ztg. 1925,49, 893.)

  12. H. Serger: Gutachtliche Aussprachen aus dem Gebiete der Lebensmittelchemie. (Pharm. Zentralh. 1926,67, 449–455.)

  13. J. H. Vogel: Beitrag zur Frage etwaiger Schädlichkeit schwefelsaurer Salze im Trinkwasser. (Kali 1925,19, 293–296; Chem. Zentralbl. 1926, I, 1686.)

  14. H. Kapeller: Über einen gelungenen Nachweis von Paratyphus B-Bacillen im Leitungswasser. (Zentralbl. f. Bakter. u. Parasitenk. I, 1925,96, 8–11; Chem. Zentralbl. 1926, I, 462.)

  15. O. Schöbl undJ. Ramirez: Die Unzuverlässigkeit der Probe auf Lactosevergärer als Indicator für Verunreinigung von Wasser durch Fäkalien. (Phillipine Journ. of Science 1925,27, 317–324; Chem. Zentralbl. 1926, I, 462.)

  16. F. Diénert Reinigung von Wässern. (Compt. rend.180, 1228–1229; Chem. Zentralbl. 1925, II, 333.)

  17. Haupt: Was ist bei der Untersuchung und Beurteilung von Kesselspeisewässern für Hochdruckkessel zu beachten? (Chem.-Ztg. 1927,51, 943–945.)

  18. R. E. Hall, C. Fischer undG. W. Smith: Die Verhütung der Kesselsteinbildung durch geeignete Kesselwasserbehandlung. (Iron and Steel Engineer 1924, 312; Chem. Zentralbl. 1926, I, 1686.)

  19. H. Wolff: Zum Trockenprozeß der “trocknenden Öle”. (Farben-Ztg.31, 1239 bis 1240; Chem. Zentralbl. 1926, I, 2854.)

  20. L. Auer: Der Trockenvorgang fetter Öle. (Farben-Ztg.31, 1240–1241; Chem. Zentralbl. 1926, I, 2854.)

  21. K. Brauer: Wertbestimmung von Sauerstoffwaschmitteln. (Chem.-Ztg. 1927,51, 219, 240, u. 258–260.)

  22. H. Wolff: Abscheidungen in Firnissen und Lacken. (Farben-Ztg. 1925,31, 29–32; Chem. Zentralbl. 1926, I, 1056.)

  23. P. Levy: Zur Kenntnis des amerikanischen Kolophoniums. (Ber. Deutsch. Chem. Gesellsch. 1926,59, 1302–1310.)

  24. A. Eibner undH. Tittel: Zum diagnostischen und forensischen Wert der Storch'schen sog. Harzprobe. (Korrosion u. Metallschutz2, 43–45; Chem. Zentralbl. 1926, I, 3577.)

  25. R. Rousseau: Beitrag zur Untersuchung der Wachse. Eine neue chemische Kennzahl. (Bull. Sciences Pharmacol. 1925,32, 449–463; Chem. Zentralbl. 1926, I, 532.)

  26. L. Ekkert: Beitrag zu den Farbenreaktionen ätherischer Öle und einiger Bestandteile derselben. (Pharm. Zentralhalle 1927,68, 577–583 u. 593–602.)

  27. G. J. Parry: Australisches Citronenöl. (Perfumery Essent. Oil Record15, 250 bis 251; Chem. Zentralbl. 1925, II, 1490.)

  28. H. Trillich: Über die Bestimmung des Begriffs “Terpentinöl”. (Zeitschr. angew. Chem. 1924,38, 364–367.)

Download references

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

van Eck, J.J., Strohecker, R., Großfeld, J. et al. Referate. Zeitschr. f. Untersuchung der Lebensmittel 58, 652–672 (1929). https://doi.org/10.1007/BF01663386

Download citation