Österreichische botanische Zeitschrift

, Volume 71, Issue 10–12, pp 246–254 | Cite as

Farbenwechsel und Insektenbesuch beiPulmonaria officinalis L.

  • Gustav Kostka
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Beobachtungen H. Müllers u. a. über die biologische Bedeutung des Farbenwechsels der Blüten vonPulmonaria officinalis L. in ihrer Beziehung zum Insektenbesuch sind tatsächlich richtig, aber in ihren Schlußfolgerungen nicht vollständig aufrechtzuerhalten.

     
  2. 2.

    Sowohl purpurne als auch blaue, befruchtete und nicht befruchtete Blüten vonPulmonaria enthalten Nektar, in dem ein Fehling'sche Lösung reduzierender Zucker, wahrscheinlich Glukose, nachgewiesen werden konnte.

     
  3. 3.

    Sowohl befruchtete als auch nichtbefruchtete Blüten vonPulmonaria zeigen unter gewöhnlichen Umständen die charakteristische Verfärbung von Purpur über Violett nach Blau.

     
  4. 4.

    Das merkwürdige Verhalten der blumentüchtigen Insekten, blauePulmonaria-Blüten zu meiden, ist nicht auf mangelnden Nektar oder bereits erfolgte Bestäubung zurückzuführen, sondern auf die Erfahrung, daß blaue Blumenkronen nur locker im Kelche sitzen und für die sie besuchenden Insekten keinen Halt abgeben, wodurch eine Nektarausbeute unmöglich gemacht wird.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Müller H., Die biologische Bedeutung des Farbenwechsels des Lungenkrautes. Kosmos, XIII., 1883, S. 214.Google Scholar
  2. 2.
    Langhoffer H., Blütenbiologische Beobachtungen an Dipteren. Zeitschrift f. wiss. Insektenbiol., VI., 1910, S. 14.Google Scholar
  3. 3.
    Ludwig F., Die biologische Bedeutung des Farbenwechsels mancher Blumen. Biol. Centralblatt, IV., 1885, S. 196.Google Scholar
  4. 4.
    -, Lehrbuch der Biologie der Pflanzen. Stuttgart (Enke), 1895.Google Scholar
  5. 5.
    Kirchner O., Blumen und Insekten. Leipzig (Teubner), 1911.Google Scholar
  6. 6.
    Neger Fr. W., Biologie der Pflanzen. Stuttgart (Enke), 1913.Google Scholar
  7. 7.
    Haupt H., Zur Sekretionsmechanik der extrafloralen Nektarien. Flora, 90. Bd., 1902, S. 1.Google Scholar
  8. 8.
    Fitting H., Untersuchungen über die vorzeitige Entblätterung von Blüten. Jahrb. f. wiss. Botanik, 49. Bd., 1911, S. 187.Google Scholar
  9. 9.
    Molisch H., Über eine auffallende Farbenänderung einer Blüte durch Wassertropfen und Kohlensäure. Ber. d. d. bot. Ges., 39. Bd., 1921, S. 58.Google Scholar
  10. 10.
    Kubart B., Die organische Ablösung der Korollen. Sitzgsber. d. Akad. Wien, math.-nat. Kl., I. Abtlg., 115. Bd., 1906, S. 1491.Google Scholar
  11. 11.
    Reiche C., Über anatomische Veränderungen, welche in den Perianthkreisen der Blüten während der Entwicklung der Frucht vor sich gehen. Jahrb. f. wiss. Bot., 16. Bd, 1885, S. 683.Google Scholar
  12. 12.
    Wacker H., Physiologische und morphologische Untersuchungen über das Verblühen. Jahrb. f. wiss. Bot., 49. Bd., 1911, S. 121.Google Scholar
  13. 13.
    Himmelbaur W., Das Abblühen vonFuchsia globosa. Österr. bot. Zeitsehr. 60. Bd., 1910, S. 381.Google Scholar
  14. 14.
    Hannig E., Untersuchungen über das Abstoßen von Blüten unter dem Einfluß äußerer Bedingungen. Zeitsehr. f. Bot., 5. Bd, 1913, S. 417.Google Scholar
  15. 15.
    Schulz A., Beiträge zur Kenntnis des Blühens einheimischer Phanerogamen. Ber. d. d. bot. Ges., 20. Bd., 1902, S. 526.Google Scholar
  16. 16.
    Frisch K. v., Der Farbensinn und Formensinn der Biene. Zoolog. Jahrbücher, Abtlg. f. allg. Zoolog., 35. Bd., 1914, Heft 1/2.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag Von Carl Gerold's Sohn 1922

Authors and Affiliations

  • Gustav Kostka
    • 1
  1. 1.Brünn

Personalised recommendations