Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Aperiodische Verstärkung sowie Richtverstärkung unter Ausnutzung des vollen Verstärkungsfaktors von Elektronenröhren

Zusammenfassung

Es wird eine Methode der aperiodischen Spannungsverstärkung, für die die Bezeichnung „Methode des konstanten Anodenstromes“ vorgeschlagen wird, beschrieben, welche unter Verwendung einer Strombegrenzerröhre im Anodenkreis eines Verstärkerrohres bei weitgehender Unabhängigkeit von Heizund Anodenspannung die Verstärkungsziffer 1/D vollständig auszunutzen gestattet. Gleichzeitig wird die Benutzung der Anordnung als Richtverstärker mit von Null geradlinig ansteigender Charakteristik erläutert und auf verschiedene Anwendungsmöglichkeiten hingewiesen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Rudolph, H. Aperiodische Verstärkung sowie Richtverstärkung unter Ausnutzung des vollen Verstärkungsfaktors von Elektronenröhren. Archiv f. Elektrotechnik 24, 1–3 (1930). https://doi.org/10.1007/BF01659564

Download citation