Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die MMK-Oberschwingungen einschichtiger Drehstromwicklungen

  • 19 Accesses

Zusammenfassung

Die MMK-Oberschwingungen von Einschichtwicklungen werden im Anschluß an eine entsprechende Arbeit über Zweischichtwicklungen1 in ihrer Abhängigkeit vom Wickelschritt untersucht. Um einen einwandfreien Vergleich zu ermöglichen, wird der Begriff „Phasenverschachtelung“ eingeführt. Die Kurven der Oberschwingungen der Einschichtwicklungen unterscheiden sich von denen der Zweischichtwicklungen gleicher Phasenverschachtelung durch eine größere Zahl von Zacken. Ihre Maximal- und Effektivwerte nehmen einen ähnlichen Verlauf, ihre Größe muß aber von Fall zu Fall bestimmt werden. Die Ergebnisse für Einschichtwicklungen mit 36, 48 und 72 Nuten je Polpaar werden mitgeteilt. Da sich eine Phasenverschachtelung, wie sie bei fortschreitenden Wicklungen durch Schrittverkürzung erzeugt wird, auch bei konzentrischen Spulenwicklungen erreichen läßt, treffen die Ergebnisse der Untersuchung fortschreitender Einschichtwicklungen sinngemäß auch auf die konzentrischen zu.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

We’re sorry, something doesn't seem to be working properly.

Please try refreshing the page. If that doesn't work, please contact support so we can address the problem.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Pohl, R. Die MMK-Oberschwingungen einschichtiger Drehstromwicklungen. Archiv f. Elektrotechnik 19, 443–449 (1928). https://doi.org/10.1007/BF01659465

Download citation