Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Eine Anordnung zur direkten photoelektrischen Ausmessung von Funkenspektren

  • 11 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Um die direkte lichtelektrische Ausmessung von Funkensprekten, die sich bisher als undurchführbar erwies, zu ermöglichen, wurde ein gegen elektrische Störungen unempfindlicher Gleichstromverstärker nach dem Gegentaktprinzip entwickelt. Als Maßnahme zur Entstörung wurde eine frequenzabhängige, auf dem Gegenkopplungsverfahren beruhende Linearisierung der Verstärkerkennlinie angewandt. Die Gegenkopplung wurde als Stromgegenkopplung im Kathodenkreis ausgebildet.

Weiter wurden Entstörungsmaßnahmen an dem gesamten, der Funkenerzeugung dienenden Gerät vorgenommen. Zur Verminderung der Intensitätsschwankungen innerhalb einer Funkengruppe wurden Schutzringelektroden entwickelt. Bei ihrer Verwendung sank die Größe der Intensitätsschwankungen von 20% auf 10%.

Die im Eingangswiderstand (Meßwiderstand) von 108 Ω auftretenden scheinbaren Störgleichströme konnten auch ohne sehr genaue Abgleichung des Verstärkers auf weniger als 10−11 A herabgedrückt werden, bei einer Entfernung von 80 cm zwischen Störer (Funkenerzeuger) und Verstärker.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. 1.

    H. Barkhausen, Lehrbuch der Elektronenröhren, Bd. 2 und 4. Leipzig: S. Hirzel 1933 u. 1937.

  2. 2.

    H. G. Möller, Die Elektronenröhren. Braunschweig: Vieweg & Sohn 1929.

  3. 3.

    M. v. Ardenne, W. Stoff, F. Gabriel, Verstärkermeßtechnik. Berlin: Julius Springer 1929.

  4. 4.

    A. Roth, Hochspannungstechnik. Wien: Julius Springer 1938.

  5. 5.

    H. Lundegårdh, Die quantitative Spektralanalyse der Elemente, Bd. 2. Jena 1934.

  6. 6.

    R. Pohl, Naturwiss. 15 (1927) S. 433.

  7. 7.

    M. Schein, Ann. Phys., Lpz. 85 (1928) S. 257.

  8. 8.

    R. Sewig, L. Bähr, A. Zincke, Z. Instrumentenkde. 51 (1931) S. 479.

  9. 9.

    Krefft, Pirani, Z. techn. Phys. 14 (1933) S. 393.

  10. 10.

    H. Pupke, Z. techn. Phys. 18 (1937) S. 326.

  11. 11.

    J. Heyes, Z. Elektrochem. 43 (1937) S. 560.

  12. 12.

    G. Thanheiser, J. Heyes, Mitt. K. Wilh. Inst. Eisenforschg. 19 (1937) S. 113.

  13. 13.

    T. H. Hogness, F. P. Zscheile, A. E. Sidwell, J. phys. Chem. 41 (1937) S. 379.

  14. 14.

    W. Deck, Helv. phys. Acta 11 (1938) S. 3.

  15. 15.

    H. Greinacher, Z. Phys. 23 (1924) 379.

  16. 16.

    W. Dorn, ETZ 51 (1930) S. 1610.

  17. 17.

    W. Seiler, Z. Hochfrequenztechn. 37 (1931) S. 79.

  18. 18.

    H. Viehmann, Hochfrequenztechn. 43 (1934) S. 85.

  19. 19.

    J. Mezger, O. Schneider, Veröff. Nachr.-Techn. 6 (1936) 2. Folge.

  20. 20.

    F. Conrad, Z. techn. Phys. 10 (1929) S. 508.

  21. 21.

    H. Kaden, Hochfrequenztechn. 40 (1932) S. 92.

  22. 22.

    F. Möller, Elektr.-Nachr.Techn. 16 (1939) S. 48.

  23. 23.

    C. E. Wynn-Williams, Proc. Camb. Phil. Soc. 23 (1927) S. 811.

  24. 24.

    J. Brentano, Z. Phys. 54 (1929) S. 571.

  25. 25.

    A. W. Hull, Physics 2 (1932) S. 409.

  26. 26.

    C. S. Beals, Month. Not. Roy. Astr. Soc. 92 (1932) S. 196.

  27. 27.

    Custers, Z. techn. Phys. 14 (1933) S. 154.

  28. 28.

    K. Lämmchen, Diss. Breslau 1934.

  29. 29.

    J. S. Preston, F. W. Cuckow, Proc. phys. Soc., Lond. 48 (1936) S. 869.

  30. 30.

    H. S. Black, Bell. Syst. techn. J. 13 (1934) S. I.

  31. 31.

    B. D. H. Tellegen, Philips techn. Rdsch. 2 (1937) S. 289.

  32. 32.

    R. Feldkeller, E. Thon, Telegr.- u. Fernspr.-Techn. 26 (1937) S. 1.

  33. 33.

    H. Bartels, F. Schierl, Telefunken Hausmitt. 18 (1937) No. 77.

  34. 34.

    L. Brück, Telefunken-Röhre (1937) Heft 11, S. 244.

  35. 35.

    P. K. Turner, Wireless Wld. 41 (1937) S. 386.

  36. 36.

    B. D. H. Tellegen, V. C. Henriquez, Wireless Engr. 14 (1937) S. 409.

  37. 37.

    H. Werrmann, VDE-Fachber. 9 (1937) S. 220.

  38. 38.

    H. Werrmann, Telefunken Hausmitt. 18 (1937) No. 77.

  39. 39.

    C. J. Farren, Wireless Engr. 15 (1938) S. 23.

  40. 40.

    G. H. Fritzinger, Proc. Inst. Radio Engrs., N. Y. 26 (1938) S. 207.

  41. 41.

    A. Köhler, Arch. Elektrotechn. 30 (1936) S. 528.

  42. 42.

    E. Flegler, O. Wolff, J. Röhrig, H. Klemperer, ETZ 52 (1931) S. 13.

  43. 43.

    H. Kaiser, Metallwirtsch. 16 (1937) S. 1095.

  44. 44.

    W. Beindorf, Arch. Elektrotechn. 22 (1938) S. 654.

  45. 45.

    H. Kaiser, A. Wallraff, Ann. Phys., Lpz. 34 (1939) S. 297.

  46. 46.

    W. Rogowski, O. Wolff, H. Klemperer, Arch. Elektrotechn. 23 (1930) S. 579.

  47. 47.

    H. Schneider, ETZ 59 (1938) S. 1061.

  48. 48.

    E. A. Johnson, C. Neitzert, Rev. sci. Instrum. 5 (1934) S. 196.

Download references

Author information

Additional information

Herrn Professor Dr. Füchtbauer bin ich für die Anregung zu vorliegender Arbeit sowie für sein stetes Interesse an ihrem Fortgang zu Dank verpflichtet.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Meyer-Eppler, W. Eine Anordnung zur direkten photoelektrischen Ausmessung von Funkenspektren. Archiv f. Elektrotechnik 33, 763–776 (1939). https://doi.org/10.1007/BF01657131

Download citation