Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Kenntnis des sog. „Pseudotumor cerebri“ mit anatomischem Befund

  • 11 Accesses

  • 6 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Oppenheim, Beitrag zur Prognose der Gehirnkrankheiten im Kindesalter. Berl. klin. Wochenschr. 1901. Nr. 12 u. 13.

  2. 2)

    Kirnberger, Zur Kasuistik der Jacksonschen Epilepsie. Dissertation. Freiburg. 1898.

  3. 3)

    Henneberg, Fehldiagnosen in operativ behandelten Fällen von Jacksonscher Epilepsie unbekannten Ursprungs (Pseudotumor der motorischen Kegion). Charité. Annalen. Bd. 29. Sep.-Abdr. S. 3.

  4. 4)

    v. Strümpell, Lehrbuch. 13. Aufl. S. 506.

  5. 5)a)

    Nonne, Über Fälle vom Symptomenkomplex Tumor cerebri mit Ausgang in Heilung. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkde. 1904.Bd. 27. S. 169.

  6. 5)b)

    Nonne, Über Fälle von benignen Hirnhauttumoren usw. Ebenda. 1907. Bd. 33. S. 317.

  7. 6)

    Grasset, Le traitement spécifique dans les maladies organiques des centres nerveux dans syphilis antérieure. Revue neurologique 1902. Nr. 23.

  8. 7)

    Hoppe, Brain Tumor-Symptom-Complex with termination in recovery. Zit. nach Nonne (vergl. 5b).

  9. 8)

    Henneberg, Fehldiagnosen in operativ behandelten Fällen von Jacksonscher Epilepsie usw. Charité-Annalen. Jahrg. 29. Sep.-Abdr. S. 14.

  10. 9)

    Vrijdag, Een geval van Pseudotumor cerebri met status epilepticus usw. (Ned. Tytschr. v. Gen. 1908. Nr. 10.) Ref. Neurolog. Zentralbl. 1909. Nr. 3. S. 132.

  11. 10)

    Boedicker u. Juliusburger, Kasuistischer Beitrag zur Kenntnis der anatomischsn Befunde bei spinaler Erkrankung mit progressiver Anämie. Arch. f. Psych. Bd. 30. Heft 2. Sep.-Abdr. S 18.

  12. 11)a)

    Oppenheim, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. 4. Aufl. S. 717.

  13. 11)b)

    Geschwülste des Gehirns. Nothnagels Spez. Pathol. u. Ther. S. 159.

  14. 12)

    Weber u. Schultze, Zwei Fälle von Pseudotumor cerebri mit anatomischer Untersuchung. Monatsschrift f. Psychiatrie und Neurologie 1908. 23. Ergänzungsheft.

  15. 13

    Hochhaus, Über Hirnerkrankungen mit tödlichem Ausgang ohne anatomischen Befund. Deutsche med. Wochenschr. 1908. Nr. 39.

  16. 14)

    Reichardt, Entstehung des Hirndrucks usw. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkde. Bd. 28. S. 339.

  17. 15)

    Apelt, Der Wert der Schädelkapazitätsmessungen und vergleichenden Hirngewichtsbestimmungen für die innere Medizin und die Neurologie. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilkde. Bd. 35. S. 317.

  18. 16)

    F. Schultze, Die Krankheiten der Hirnhäute. Nothnagel, Spezielle Path. u. Ther. 9. Bd. S. 78.

  19. 17)

    R. Finkeinburg, Beitrag zur Symptomatologie und Diagnostik der Gehirntumoren und des chronischen Hydrocephalus. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilkde, 1902. Bd. 21. S. 450. (Beobachtung Nr. 7.)

  20. 18)

    E. Jacobsohn, Einige sonderbare Fälle von Hemiplegie ohne entsprechendes Herdleiden im Gehirn. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkunde. Bd. 4. S. 235.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Finkeinburg, R., Eschbaum Zur Kenntnis des sog. „Pseudotumor cerebri“ mit anatomischem Befund. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkunde 38, 35–67 (1909). https://doi.org/10.1007/BF01652882

Download citation