Advertisement

Der Lebenszyklus vonDesmarestia viridis

  • Peter Kornmann
Article

Zusammenfassung

1. Der Gametophyt vonDesmarestia viridis ist monözisch.

2. In den Kulturen entwickeln sich die Sporophyten nur selten aus freien Zygoten. Wahrscheinlich wird die Eizelle im allgemeinen im reifen Oogonium befruchtet, so daß der sich entwickelnde Sporophyt fest mit dem Gametophyten verwachsen bleibt.

Angeführte Schriften

  1. Abe, K., 1938: Entwicklung der Fortpflanzungsorgane und Keimungsgeschichte vonDesmarestia viridis (Müll.) Lamour. Sci. Rep. Tohoku Imp. Univ. Ser. 4, Biol.12.Google Scholar
  2. Hariot, P., 1888: Mission scientifique du Cap Horn 1882–1883, T. 5, Botanique. Algues. Paris.Google Scholar
  3. Kniep, H., 1928: Die Sexualität der niederen Pflanzen. Jena.Google Scholar
  4. Schreiber, E., 1932: Über die Entwicklungsgeschichte und die systematische Stellung der Desmarestiaceen. Zeitschr. Bot.25.Google Scholar
  5. Thuret, G., 1852: Fructification duDesmarestia viridis. Mém. Soc. Sc. nat. Cherbourg1.Google Scholar
  6. Tokida, J., 1954: The marine algae of Southern Saghalien. Mem. Fac. Fish. Hokkaido Univ.2.Google Scholar

Copyright information

© Biologischen Anstalt Helgoland 1962

Authors and Affiliations

  • Peter Kornmann
    • 1
  1. 1.Aus der Biologischen Anstalt HelgolandGermany

Personalised recommendations