Advertisement

Kolloid-Zeitschrift

, Volume 151, Issue 2, pp 122–126 | Cite as

Über Polyvinylpyrrolidonkristallverbände

  • Carlo Koch
Originalarbeiten

Zusammenfassung

In der vorliegenden Mitteilung werden Polyvinylpyrrolidonkristalle beschrieben und abgebildet. Diese treten innerhalb angetrockneter Schichten von Lösungen dieses Stoffes auf.

Die Umrisse dieser Kristallbestände und ihr Aufbau läßt einen Vergleich mit Felsenwänden und jähen Felszacken oder Türmen zu. Diese Kristallbestände werden von einer Reihe annähernd parallel angeordneten Latten verschiedener Länge und Breite gebildet. Als optischer Ausdruck der Zusammensetzung dieser Latten aus prismatischen aneinandergereihten Bauelementen ist eine senkrecht zum Lattenrand gerichtete periodische Strichelung zu sehen. Eine weitere Unterteilung in prismatische Elemente, deren Höhe einem Bruchteil der Lattenbreite entspricht, wird durch die stufenweise zackige Gliederung einiger Breitkanten dieser Latten veranschaulicht. Die Kristallbestände treten an bevorzugten Stellen innerhalb der trockenen Schicht auf, und zwar an Grenzlinien, welche einen Übergang von dickeren zu dünneren Arealen der Schicht anzeigen. Einige Meßergebnisse, die Intervalle zwischen den Querstrichelungen sowie die Höhe der oben erwähnten Breitkantenstufen dieser Latten betreffend, werden angeführt. Die Anwesenheit von Elektrolyten als Lösungsgenossen in der hochmolekularen Flüssigkeit verhindert die Ausbildung von Polyvinylpyrrolidonkristallen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Frey-Wyssling, A., Die submikroskopische Struktur des Cytoplasmas (Wien 1955).Google Scholar
  2. Staudinger, H. und M. Staudinger, Die makromolekulare Chemie und ihre Bedeutung für die Protoplasmaforschung (Wien 1954).Google Scholar
  3. Koch, C., Kolloid-Z.145, 7 (1956); Kolloid-Z.151, 62 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  4. Über Bruchfiguren in trockenen Schichten hochmolekularer Flüssigkeiten. Im Druck (1957).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Dr. Dietrich Steinkopff 1957

Authors and Affiliations

  • Carlo Koch
    • 1
  1. 1.Ospedale Maggiore TriestItalien

Personalised recommendations