Advertisement

Naturwissenschaften

, Volume 10, Issue 42, pp 911–918 | Cite as

Atomgewichtsfragen

  • R. J. Meyer
Originalaufsätze Und Berichte Reine Und Technisch Angewandte Physik

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Memoirs of the Literary and Philosoph. Soc. of Manchester, Second. Ser. Vol.I, Manchester 1805, Ostwalds Klassiker Nr. 3.Google Scholar
  2. 4).
    „Versuche, die bestimmten und einfachen Verhältnisse aufzufinden, nach welchen die Bestandteile der unorganischen Natur miteinander verbunden sind“ (1810). Gilberts Ann. d. Phys. 1811 ff. — Ostwalds Klassiker Nr. 35.Google Scholar
  3. 5).
    Mém. de l'Acad. de Belgique35 (1865).Google Scholar
  4. 6).
    J. W. Mallet, „Jean Servais-Stas and the measurement of the relative masses of the atoms of the chemical elements“, Journ. of the Chem.-Soc.63 (1893) 1. Einen ausgezeichneten Überblick über das Lebenswerk vonStas gibt neuerdings auchA. Scott in „The atomic theory with especial reference to the work of Stas and Prouts hypothesis“, Journ. of the Chem. Soc.111 (1917), 288.Google Scholar
  5. 7).
    Moles, Journ. de Chim. physique19 (1921), 100;Moles undGonzalez, ebenda19, 310.Google Scholar
  6. 8).
    In einer kritischen Erörterung der Ergebnisse der letzten Arbeit vonBurt undEdgar im Vergleich zu denen älterer Untersuchungen kommtGuye (Journ. de Chim. physique15 (1917), 208) zu dem Resultat, daß das wahre Atomgewicht des Wasserstoffs zwischen den Grenzwerten 1,00767 und 1,00770 liegen muß.Google Scholar
  7. 9).
    Ber. d. Deutsch. Chem. Ges.54 A (1921), 181 bis 188;55 A (1922) I–LXXXV.Google Scholar
  8. 10).
    Ber. d. Deutsch. Chem. Ges.55 A (1922), Juni, I–LXXXV.Google Scholar
  9. 12).
    Gestorben in Genf am 27. März 1922.Google Scholar
  10. 13).
    Helvetica chimica acta4 (1921), 449.Google Scholar
  11. 14).
    Annales de la Sociedad Espanola de Fisica y Chimica20 (1922), 25.Google Scholar
  12. 16).
    NachJ. Curie soll allerdings das Chlor aus einem zentralafrikanischen Mineral um 3 % schwerer sein als das gewöhnliche. Compt. rend.172 (1921), 1025.Google Scholar
  13. 17).
    Zeitschr. f. anorgan. u. allg. Chemie124 (1922), 22; hier auch die ältere Literatur über diesen Gegenstand.Google Scholar
  14. 18).
    Nach einem auf der Hauptversammlung der Deutschen Bunsengesellschaft in Leipzig von HerrnO. Hönigschmid gehaltenen Vortrage.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1922

Authors and Affiliations

  • R. J. Meyer
    • 1
  1. 1.Berlin

Personalised recommendations