Advertisement

Kolloid-Zeitschrift und Zeitschrift für Polymere

, Volume 212, Issue 2, pp 167–168 | Cite as

Die Beobachtung der Kristallisation hochpolymerer Substanzen aus der Lösung durch Kernspinresonanz

  • J. Lehmann
Wissenschaftliche Kurzberichte

Zusammenfassung

Mit Hilfe der hochauflösenden magnetischen Kernspinresonanz wird nur der gelöste Anteil einer übersÄttigten Polymer-Lösung erfa\t. Damit kann die Abnahme des gelösten Anteils wÄhrend der Kristallisation aus der Lösung und daraus die Kristallisationsgeschwindigkeit bestimmt werden. Die Methode wurde an Poly-3,3-bis(chlormethyl)oxacyclobutan (Penton) und PolyÄthylen bei verschiedenen Konzentrationen, Lösungsmitteln und Kristallisationstemperaturen erprobt. Als Beispiel wird eine Messung an Penton wiedergegeben.

Summary

The dissolved part of a supersaturated polymersolution can be measured separately using high resolution NMR. From the decrease of this dissolved part during crystallization the rate of crystallization can be determined. This method was tested with poly-3,3-bis-(chloromethyl)-oxacyclobutene (penton) and polyethylene using various concentrations, different solvents and crystallization-temperatures. A measurement on penton is shown for example.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag 1966

Authors and Affiliations

  • J. Lehmann
    • 1
  1. 1.Deutschen Kunststoff-InstitutDarmstadt

Personalised recommendations