Advertisement

Ein Beitrag zur molekularen Deutung der Relaxationserscheinungen in Hochpolymeren

  • Jan Koppelmann
Originalarbeiten Polymere

Zusammenfassung

Ausgehend von der Struktur linearer hochpolymerer Kettenmoleküle und deren Beweglichkeit werden zunächst verschiedene Platzwechselmechanismen diskutiert, auf die die makroskopisch beobachteten Relaxationserscheinungen zurückgeführt werden können. Dann wird an einigen einfachen Beispielen gezeigt, welche Schlüsse aus relaxationsspektroskopischen Untersuchungen in sehr großen Frequenz-, Temperatur- und Druckbereichen gezogen werden können. Besonders eingehend werden in diesem Zusammenhang die kooperativen Wechselwirkungen zwischen den einzelnen elementaren Umlagerungsprozessen behandelt, die bei einer molekularen Deutung der Relaxationserscheinungen eine wichtige Rolle spielen, die jedoch bei theoretischen Ansätzen über das Relaxationsverhalten hochpolymerer Stoffe nicht immer genügend beachtet worden sind. Wenn man den Einfluß der kooperativen Effekte berücksichtigt, so folgt nach Ansicht des Verfassers aus den Messungen an Polyvinylchlorid, daß sowohl das Neben- als auch das Hauptdispersionsgebiet auf den gleichen elementaren Umlagerungsprozeß zurückzuführen sind. Mit steigender Temperatur wird der Einfluß der kooperativen Effekte immer schwächer, so daß bei sehr hohen Temperaturen beide Dispersionsgebiete zusammenfallen. Gezielte relaxationsspektroskopische Messungen an definierten Stoffen und an niedermolekularen Modellsubstanzen erscheinen geeignet, die Kenntnisse auf diesem Gebiet wesentlich zu vertiefen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Glasstone, S., K. J. Laidler und H. Eyring, The Theory of Rate Processes (New York 1941).Google Scholar
  2. 2).
    Wolf, K., Z. Elektrochemie 65, 604 (1961).Google Scholar
  3. 3).
    Würstlin, F., In: Stuart, Die Physik der Hochpolymeren, 3, 639 (Berlin-Göttingen-Heidelberg 1955).Google Scholar
  4. 4).
    Heijboer, J., F. Schwarzl und H. Thurn. In: Nitsche, R. und K. A. Wolf, Kunststoffe, Bd. 1, 363 (1961).Google Scholar
  5. 5).
    Illers, K. H., Rheol. Acta 3, 185, 194 u. 202 (1964).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6).
    Müller, F. H., Z. Elektrochemie 65, 658 (1961).Google Scholar
  7. 7).
    Maier, W., Z. Elektrochemie 65, 597 (1961) und 66, 87 (1962).Google Scholar
  8. 8).
    Koppelmann, J., Fachbericht Physikertagung Höchst (1965).Google Scholar
  9. 9).
    Pechold, W., S. Blasenbrey und S. Woerner, Kolloid-Z. 189, 14 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  10. 10).
    Willbourn, A. H., Trans. Faraday Soc. 54, 717 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11).
    Heijboer, J., Kolloid-Z. 148, 36 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  12. 12).
    Koppelmann, J., Kolloid-Z. 144, 12 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  13. 13).
    Ferry, J. D., Viscoelastic Properties of Polymers (New York 1961).Google Scholar
  14. 14).
    Frenkel, J. I., Kinetische Theorie der Flüssigkeiten (Berlin 1957).Google Scholar
  15. 15).
    Kochendörfer, A., Z. Naturforschung, 3a, 329 (1948).Google Scholar
  16. 16).
    Wirtz, K., Z. Naturforschg. 3a, 672 (1948).Google Scholar
  17. 17).
    Stuart, H. A., Die Physik der Hochpolymeren 4, Kap. I (Berlin-Göttingen-Heidelberg 1956).Google Scholar
  18. 18).
    Pechold, W., W. Dollhopf und A. Engel, Acustica 17, 61 (1966).Google Scholar
  19. 19).
    Müller, F. H., Kolloid-Z. 134, 107 (1953).Google Scholar
  20. 20).
    Müller, F. H., Phys. Blätter 9, 154 und 199 (1953).Google Scholar
  21. 21).
    Koppelmann, J., in: Proceedings of Fourth Internat. Congr. on Rheology, Bd. 3, 361 (New York 1965).Google Scholar
  22. 22).
    Jost, W., In: Stuart, Physik der Hochpolymeren, Bd. 2, 253 (Berlin 1953).Google Scholar
  23. 23).
    Gross, B., Kolloid-Z. 134, 65 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  24. 24).
    Koppelmann, J., in: Physics of Non-Crystalline Solids, 229 u. 255 (Amsterdam 1965).Google Scholar
  25. 25).
    Koppelmann, J. und J. Gielessen, Z. Elektrochemie 65, 689 (1961).Google Scholar
  26. 26).
    Koppelmann, J., unveröffentlicht.Google Scholar
  27. 27).
    Koppelmann, J., Kolloid-Z. u. Z. Polymere 189, 1 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  28. 28).
    Williams, G. In: Molecular Relaxation Processes, 21 (London 1966).Google Scholar
  29. 29).
    Bueche, F., J. Chem. Phys. 36, 2940 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  30. 30).
    Scott, H. A., D. J. Schreiber, A. J. Curtis, J. I. Lauritzen und J. D. Hoffman, J. Res. Nat. Bureau of Standards 66 A, 269 (1962).Google Scholar
  31. 31).
    Pechold, W., Fachbericht Physikertagung München (1966).Google Scholar
  32. 32).
    Sommer, W., Kolloid-Z. 167, 97 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  33. 33).
    Holzmüller, W., Z. Phys. Chem. 202, 440 u. 203, 163 (1954).Google Scholar
  34. 34).
    Barrer, R. M., J. Phys. Chem. 61, 178 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  35. 35).
    Cohen, M. H. und D. Turnbull, J. Chem. Phys. 31, 1164 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  36. 36).
    Turnbull, D. und M. H. Cohen, J. Chem. Phys. 34, 120 (1961).CrossRefGoogle Scholar
  37. 37).
    Litovitz, T. A. und P. Macedo in Physics of Non-Crystalline Solids 220 (Amsterdam 1965).Google Scholar
  38. 38).
    Stuart, A. H., Die Physik der Hochpolymeren 1, (1952), 2 (1953), 3 (1955) und 4 (1956) (Berlin).Google Scholar
  39. 39).
    Nitsche, R. und K. A. Wolf, Kunststoffe, 1 (1961) und 2 (1962) (Berlin-Göttingen-Heidelberg).Google Scholar
  40. 40).
    Müller, F. H. und Chr. Schmelzer, Ergebn. exakt. Naturwiss. 25, (1951).Google Scholar
  41. 41).
    Müller, F. H. und E. Hellmuth, Z. Elektrochemie 65, 655 (1961).Google Scholar
  42. 42).
    McKinney, E. und H. V. Belcher, J. Res. National Bureau of Standards 67 A, 43 (1963).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • Jan Koppelmann
    • 1
  1. 1.Physikalisch-Technischen BundesanstaltBraunschweig

Personalised recommendations