Naturwissenschaften

, Volume 20, Issue 51, pp 955–958 | Cite as

Über den chemischen Verlauf der Photosynthese

  • Arthur Stoll
Aufsätze Reine Und Technisch Angewandte Chemie

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    J. B. Conant, J. amer. chem. Soc.53, 359 (1931) und Science (N. Y.) N. s.73, 268 (1931), sowieH. Fischer, Liebigs Ann.490, 38 (1931) haben zwar bei der sog. Allomerisation des Chlorophylls ebenfalls eine Dehydrierung angenommen, doch waren ihre Allomerisationsprodukte einer tiefergreifenden strukturellen Veränderung unterlegen; sie lieferten beim Abbau mit starkem Alkali andere, schwächer basische Spaltprodukte als die natürlichen Chlorophylle, und die Rückverwandlung der Allomerisationsprodukte in jene ist bis jetzt nicht gelungen. Die vonJ. B. Conant und Mitarbeitern [Science (N.Y.) N. s.73, 268 (1931)] gemachte Annahme, daß die eigentliche Kohlensäurereduktion im Dunkeln und nur die Regenerierung des Chlorophylls aus Dehydrochlorophyll am Licht erfolge, erscheint u. a. schon dadurch experimentell widerlegt, daß aus Blättern noch niemals Dehydrochlorophyll isoliert wurde, das man als die stabilere Form in erster Linie finden müßte, wennConants Formulierung richtig wäre.CrossRefGoogle Scholar
  2. 1.
    H. Fischer und Mitarbeiter, sowieJ. B. Conant und Mitarbeiter haben die Formeln der Chlorophylle und ihrer nächsten Abkömmlinge bis vor kurzem um je 1 Sauerstoffatom (H2O) reicher geschrieben alsR. Willstätter und Mitarbeiter.A. Stoll undE. Wiedemann [Naturwiss.20, 628 (1932)] konnten dagegen neuerdings unter Benutzung einer besonders ausgearbeiteten Methode die älteren Formeln einwandfrei bestätigen.Google Scholar
  3. 1.
    Eine Zersetzung von H2O2 durch Blattkatalase habenUsher undPriestley (Proc. roy. Soc. Lond. 1906–1911) schon angenommen; die Bildung von H2O2 nach der Gleichung CO2 + 3 H2O ⇄ HCHO + 2 H2O2 findet indessen bei ihren mit abgetöteten Zellen ausgeführten Versuchen keine haltbare Stütze.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Arthur Stoll
    • 1
  1. 1.Basel

Personalised recommendations