Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 281, Issue 1, pp 84–95

Fehlbildungen der Rückenmarkshüllen im Lumbosacralbereich mit Wurzelreizerscheinungen

  • Hans Werner Pia
  • Werner Haag
Article

DOI: 10.1007/BF01440546

Cite this article as:
Pia, H.W. & Haag, W. Arch. f. klin. Chir (1955) 281: 84. doi:10.1007/BF01440546

Zusammenfassung

Es wird über Anomalien der Rückenmarkshüllen im Lumbosacralbereich berichtet. In 4 Fällen handelte es sich um eine bisher nicht beschriebeneFehlbildung der Cauda equina. Aus dem in Höhe des letzten oder vorletzten Lendenwirbels endenden Durasackes traten die ersten beiden Sacralwurzeln in einer eigenen, die restlichen in einer gemeinsamen Scheide ohne Liquor aus. In den beiden anderen Fällen fand sich eineperineurale Cyste der 1. Sacralwurzel und eineextradurale Cyste des Sacralkanals. Das klinische Bild war gekennzeichnet durch therapieresistente Kreuzschmerzen mit mono- oder polyradiculären Ausfallserscheinungen und ließ sich in den meisten Fällen nicht durch einen Bandscheibenvorfall erklären. Durch eine myelographische Untersuchung — in diesen Fällen erscheint nur die Luftmyelographie angezeigt — konnte in jedem Fall ein pathologischer Befund erhoben werden. Die operative Entlastung führte zur Beseitigung der Beschwerden. Die Pathogenese der einzelnen Formen wird diskutiert.

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • Hans Werner Pia
    • 1
  • Werner Haag
    • 1
  1. 1.Neurochirurgischen Abteilung der Chirurgischen Klinik der Justus Liebig-Hochschule GießenGießen

Personalised recommendations