Advertisement

Kolloid-Zeitschrift

, Volume 75, Issue 2, pp 193–201 | Cite as

Die Bestimmung der Zsigmondy'schen Goldzahl, Schaumzahl und Oberflächenspannung von Natron- und Kalisalzen verschiedener gesättigter und ungesättigter Fettsäuren

  • N. N. Godbole
  • Sadgopal
Article

Zusammenfassung

Es wurden für die Kali- und Natronseifen der gesättigten Fettsäuren von C4 bis C18 und der ungesättigten unb hydroxylierten C18-Säuren Oberflächenspannung, Goldzahlen und Schaumzahlen bei 30° C bestimmt und hinsichtlich deren Größe ein ziemlich einheitlicher Gang für alle drei Eigenschaften gefunden, der bei Kali- und Natronseifen der gleiche ist. Innerhalb der gesättigten Homologen liegt das Optimum stets bei der Myristinsäure. Die aus der Größe der drei Materialkonstanten zu ziehenden Schlüsse auf den Wasch- und Reinigungswert verschiedener Seifen stimmen mit den Erfahrungen der Waschpraxis überein. Vergleichsweise Bestimmung derselben Konstanten für Shikekai und Reetha (Saponine) erweist deren Eignung zu Reinigungszwecken, besonders in Spezialfällen, für welche sie in Indien seit langem Verwendung finden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Theodor Steinkopff 1936

Authors and Affiliations

  • N. N. Godbole
    • 1
  • Sadgopal
    • 1
  1. 1.Abteilung für industrielle ChemieHindu-Universität BenaresIndien

Personalised recommendations