Advertisement

Zeitschrift für Physik

, Volume 64, Issue 3–4, pp 248–261 | Cite as

Bestimmung der adsorbierten Gashaut an Metalloberflächen durch Wägung

  • I. Strohhäcker
Article
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Die Adsorption einer Einmolekülschicht wird zum ersten Male mit Hilfe einer hochempfindlichen gleicharmigen Waage nachgewiesen und die Langmuirsche Theorie der Adsorption damit bestätigt. Die Messungen an einer Goldfolie von 5,6. 10−3 mm durchschnittlicher Dicke und 762 cm2 freier Oberfläche zeigen, daß diese Goldoberfläche in getrockneter Luft von 735 mm Hg Druck und 18° C innerhalb 40 Stunden eine (3,51∓0,1). 10−5 g schwere Luftmenge adsorbiert und sie innerhalb 30 Stunden in einem Hochvakuum von etwa 10−5mm Hg Druck wieder ganz abgibt. Diese Gasmenge entspricht einer monomolekularen Adsorptionsschicht. Beim Ausglühen im Hochvakuum scheint eine Gasabgabe der Folie nicht stattzufinden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1930

Authors and Affiliations

  • I. Strohhäcker
    • 1
  1. 1.Physikalisches Institut der Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations