Advertisement

Zeitschrift für Physik

, Volume 37, Issue 4–5, pp 243–262 | Cite as

Die Elektrodynamik des rotierenden Elektrons

  • J. Frenkel
Article

Zusammenfassung

Die Uhlenbeck-Goudsmitsche Auffassung des rotierenden Elektrons wird nach Thomas mittels der speziellen Relativitätstheorie zur Aufstellung der Bewegungsgleichungen in einem gegebenen elektromagnetischen Felde benutzt. Dabei wird das Elektron einfach als ein Punkt behandelt, mit welchem ein seine magnetischen Eigenschaften bestimmender Sechservektor („Momenttensor“) verknüpft ist. Auf diese Weise gelingt es, die schon von Thomas gegebene Erklärung des Ursprungs des anomalen Zeemaneffektes auf eine strengere Weise festzustellen und zu vervollständigen. Zum Schluß wird das durch ein „rotierendes“ Elektron erzeugte elektromagnetische Feld bestimmt und die Tatsache angedeutet, daß die Struktur der Atomkerne hauptsächlich durch die magnetostatischen Wechselwirkungen zwischen Elektronen nnd Protonen bedingt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1926

Authors and Affiliations

  • J. Frenkel
    • 1
  1. 1.Leningrad

Personalised recommendations