Advertisement

Zeitschrift für Physik

, Volume 102, Issue 5–6, pp 353–359 | Cite as

Die Gitter konstanten des NaCl und des Steinsalzes

  • M. Straumanis
  • A. Ieviņš
Article

Zusammenfassung

Mit Hilfe des von uns ausgearbeiteten absoluten Verfahrens 1) (nach der Debye-Scherrer-Methode) wurde die Gitterkonstante a des reinsten NaCl bei 18‡ C zu 5,62737 ± 0,00002å neubestimmt. Die erzielte Genauigkeit ist die höchste bisher erreichte, die durch die Einfachheit und Sicherheit der Methode vollstÄndig gerechtfertigt wird. Für die Gitterkonstante des natürlichen Steinsalzes wurde unter Berücksichtigung der Brechung 5,62768 ± 0,00005å statt der erforderlichen 5,62800 nach Siegbahn erhalten. Unterschied: 0,00032å oder 0,0057 %. VollstÄndig dieselbe Konstante lie\ sich an drei Steinsalzkristallen feststellen, die aus voneinander sehr entlegenen Fundorten stammten; deshalb ist anzunehmen, da\ alle grö\eren Steinsalzkristalle praktisch dieselbe Gitterkonstante besitzen. Die Debye-Kameras befanden sich in Thermostaten, um konstante Aufnahmetemperaturen sicherzustellen. Aus den Aufnahmen bei verschiedenen Temperaturen lie\ sich der Ausdehnungskoeffizient des NaCl zu 40,5· 10−6 bestimmen. Die PrÄzision unseres Pulververfahrens nÄhert sich der der röntgenspektroskopischen Methoden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1936

Authors and Affiliations

  • M. Straumanis
    • 1
  • A. Ieviņš
    • 1
  1. 1.Riga

Personalised recommendations