Zeitschrift für Physik

, Volume 85, Issue 1, pp 4–16

Über die magnetische Ablenkung von Wasserstoffmolekülen und das magnetische Moment des Protons. I

  • R. Frisch
  • O. Stern
Article

DOI: 10.1007/BF01330773

Cite this article as:
Frisch, R. & Stern, O. Z. Physik (1933) 85: 4. doi:10.1007/BF01330773

Zusammenfassung

Strahlen aus Wasserstoffmolekülen wurden nach der Methode von Gerlach und Stern magnetisch abgelenkt und so ihr magnetisches Moment bestimmt. Die Messungen an Parawasserstoff ergaben das von der Rotation des Moleküls herrührende magnetische Moment zu etwa 1 Kernmagneton (1/1840 Bohrmaneton) pro Rotationsquant. Die Messungen an Orthowasserstoff ergaben das magnetische Moment des Protons zu 2 bis 3 Kernmagnetonen (nicht 1 Kernmagneton, wie bisher vermutet wurde).

Copyright information

© Springer-Verlag 1933

Authors and Affiliations

  • R. Frisch
    • 1
  • O. Stern
    • 1
  1. 1.Institut für physikalische Chemie der Hamburgischen UniversitätHamburg

Personalised recommendations