Advertisement

Zeitschrift für Physik A Hadrons and nuclei

, Volume 205, Issue 3, pp 235–248 | Cite as

Experimentelle Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit und der elektrischen Leitfähigkeit von Schwefelhexafluorid im Temperaturbereich unterhalb 9000 °K

  • H. Motschmann
Article

Zusammenfassung

Die Wärmeleitfähigkeit von Schwefelhexafluorid wird im Bereich zwischen 2400 und 9000 °K mittels Messungen an einem in diesem Gas brennenden wandstabilisierten Lichtbogen bestimmt. Ein Vergleich dieser und früher im Bereich zwischen 9000 und 13000 °K gewonnener Ergebnisse mit inzwischen vonFrie durchgeführten theoretischen Berechnungen zeigt, daß die Werte im Rahmen der beiderseitig zu erwartenden Genauigkeit liegen.

Der Temperaturverlauf der elektrischen Leitfähigkeit des SF6 konnte bis knapp unterhalb 8000 °K direkt ermittelt werden in befriedigender Übereinstimmung mit der Theorie. Bei tieferen Temperaturen kann nur noch der tatsächliche Bogenstrom mit demjenigen verglichen werden, den man aus der gemessenen Temperaturverteilung und der theoretischen elektrischen Leitfähigkeit errechnet. Für den 3A-Bogen ergab sich eine Abweichung von etwa 25%, was einer Temperaturänderung von 2 bis 3% entspricht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • H. Motschmann
    • 1
  1. 1.Forschungslaboratorium Erlangen der Siemens AktiengesellschaftDeutschland

Personalised recommendations