Advertisement

Zeitschrift für Physik

, Volume 143, Issue 4, pp 435–450 | Cite as

Die Lorentz-invariante Zwei-Teilchengleichung und Darstellungen der Lorentz-Gruppe

  • Gerald Grawert
Article
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Die Integralgleichung für die Wellenfunktion zweier Teilchen in quantisierten Feldtheorien muß invariant gegen Translationen undLorentz-Transformationen sein. Aus diesen Forderungen folgen ohne weitere Annahmen über spezielle Wechselwirkungsansätze qualitativ Aussagen über die im Prinzip möglichen Lösungen. Zu deren Ableitung werden der Raum der Wellenfunktionen ausreduziert nach irreduziblen Darstellungen derLorentz-Gruppe und das Ergebnis dieser Ausreduktion diskutiert. Bereits die homogeneBethe-Salpeter-Gleichung sollte gebundene und Streuzustände beschreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Cutkosky, R. E.: Phys. Rev.96, 1135 (1954).Google Scholar
  2. [2]
    Harish-Chandra: Proc. Roy. Soc. Lond. Ser. A189, 372 (1947).Google Scholar
  3. [3]
    Salpeter, E. E., andH. A. Bethe; Phys. Rev.84, 1232 (1951).Google Scholar
  4. [4]
    Wick, G. C.: Phys. Rev.96, 1124 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • Gerald Grawert
    • 1
  1. 1.Institut für Theoretische Physik der Freien Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations