Advertisement

Österreichische botanische Zeitschrift

, Volume 104, Issue 3, pp 228–233 | Cite as

Galium montis-arerae, eine neue Sippe der Bergamasker Alpen

  • H. Merxmüller
  • F. Ehrendorfer
Abhandlungen

Zusammenfassung

Galium montis-areraeMerxm. etEhrendf. (Abb. 1 und Beschreibung S. 228), eine neue Art der Südalpen, ist bis jetzt nur vom Pizzo Arera in den Bergamasker Alpen bekannt geworden und besiedelt dort — wohl als lokale Charakterart des Thlaspeetum rotundifolii — südexponierte Kalk-Geröllhalden der alpinen Stufe.G. montis-arerae ist eine Kleinart desG. mollugo-Komplexes und gehört in die Gruppe schmalblättriger Sippen umG. lucidum. Nächstverwandt mitG. montis-arerae ist das morphologisch und ökologisch recht ähnliche nordostalpineG. meliodorum. Zusammen mit anderen Sippenpaaren stellen diese beiden vikariierenden Relikt-Endemiten ein besonders schönes neues Beispiel des Disjunktions-Typus mittlere Südalpen-Nordostalpen dar (Karte Abb. 2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1957

Authors and Affiliations

  • H. Merxmüller
    • 1
  • F. Ehrendorfer
    • 2
  1. 1.München
  2. 2.Wien

Personalised recommendations