Advertisement

Chromosoma

, Volume 8, Issue 1, pp 637–649 | Cite as

Über Kernstrukturen in den endopolyploiden Antipoden von Clivia miniata

  • Elisabeth Tschermak-Woess
Article

Zusammenfassung

Die Antipoden vonClivia miniata wachsen vor der Anthese und in geringem Maß auch noch zu Beginn der Anthese endomitotisch heran und werden 32-ploid.

Sie enthalten zum Teil Kerne, in denen die endomitotischen Tochterchromosomen gemeinsamer Herkunft nur in den heterochromatischen proximalen Teilen zu radiären oder stabförmigen, locker gebauten Endochromozentren zusammenschließen und in den euchromatischen Teilen anscheinend getrennt verlaufen; weiter kommen vor: typische pflanzliche Riesenchromosomen aus relativ eng und ihrer ganzen Länge nach gebündelten Einzelchromosomen, diese allerdings nur selten, häufiger dagegen etwas atypische aus lockeren Bündeln bestehende „Riesenchromosomen “; zwischen den Kernen mit Endochromozentren und mit „Riesenchromosomen“ gibt es alle Übergänge.

Die Zahl der „Riesenchromosomen“ entspricht erwartungsgemäß der haploiden Chromosomenzahl 11; einzelne von ihnen zeigen im Heterochromatin stellenweise Andeutungen eines Scheibenbaues und bei den meisten tritt die Spindelansatzstelle als Einschnürung oder Unterbrechung hervor.

Auch Kerne mit einer gleichmäßig feinen körnigen Struktur, die wahrscheinlich dem endomitotischen Formwechsel angehört, wurden beobachtet.

Als Arbeitshypothese kann man annehmen, daß das Vorhandensein von viel und von kompaktem Heterochromatin die Bildung von pflanzlichen Riesenchromosomen fördert und bei Clivia meistens nur atypische lockere „Riesenchromosomen“ auftreten, weil kompaktes Heterochromatin völlig fehlt und das lockere hinter dem Euchromatin an Menge stark zurückbleibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, H.: Die polyploide Natur der Riesenchromosomen. Naturwiss.26, 77–78 (1938).Google Scholar
  2. D'Amato, F.: Polyploidy in the differentiation and function of tissues and cells in plants. A critical examination of the literature. Caryologia4, 311–358 (1952).Google Scholar
  3. Darlington, C. D.: The chromosome as a physico-chemical entitity. Nature (Lond.)176, 1139–1144 (1955).Google Scholar
  4. Deufel, J.: Zytologische Untersuchungen an sezernierenden Zellen. Naturwiss.41, 41–42 (1954).Google Scholar
  5. Doležal, R., u.E. Tschermak-Woess: Verhalten von Eu- und Heterochromatin und interphasisches Kernwachatum beiRhoeo discolor; Vergleich von Mitose und Endomitose. Österr. bot. Z.102, 158–185 (1955).Google Scholar
  6. Duncan, R., andJ. G. Ross: The nucleus in differentiation and development. III. Nuclei of maize endosperm. J. Hered.41, 259–268 (1950).PubMedGoogle Scholar
  7. Geitler, L.: Das Wachstum des Zellkerns in tierischen und pflanzlichen Geweben. Erg. Biol.18, 1–54 (1941).Google Scholar
  8. —: Notizen zur endomitotischen Polyploidisierung in Trichocyten und Elaiosomen sowie über Kernstrukturen beiGagea lutea. Chromosoma3, 271–281 (1948).Google Scholar
  9. - Endomitose und endomitotische Polyploidisierung. Protoplasmatologia. VI C. Wien 1953.Google Scholar
  10. —: Riesenkerne im Endosperm vonAllium ursinum. Österr. bot. Z.102, 460–475 (1955).Google Scholar
  11. Grafl, I.: Cytologische Untersuchungen anSauromatum guttatum. Österr. bot. Z.89, 81–118 (1940).Google Scholar
  12. Hasit-Schka, G.: Bildung von Chromosomenbündeln nach Art der Speicheldrüsenchromosomen, spiralisierte Ruhekernchromosomen und andere Struktureigentümlichkeiten in den endopolyploiden Riesenkernen der Antipoden vonPapaver rhoeas. Chromosoma8, 87–113 (1956).Google Scholar
  13. Hasitschka-Jenschke, G.: Die Entwicklung der Samenanlage vonAllium ursinum mit besonderer Berücksichtigung der endopolyploiden Kerne in Synergiden und Antipoden. Österr. bot. Z.104, 1–24 (1957).Google Scholar
  14. Huskins, L.: The subdivision of the chromosomes and their multiplication in non-dividing tissues: possible interpretations in terms of gene structure and gene action. Amer. Naturalist81, 401–434 (1947).Google Scholar
  15. Lima-de-Faria, A.: The regions of special cycle of division ofAgapanthus chromosomes. Chromosoma6, 33–44 (1953).PubMedGoogle Scholar
  16. —: The division cycle of the kinetochore. Hereditas41, 237–240 (1955).Google Scholar
  17. —: The role of the kinetochore in chromosome organization. Hereditas42, 85–160 (1956).Google Scholar
  18. Painter, S. Th., u.E. Reindorp: Endomitosis in the nurse cells of the ovary ofDrosophila melanogaster. Chromosoma1, 276–283 (1939/40).Google Scholar
  19. Schlichtinger, F.: Karyologische Untersuchungen an endopolyploiden Chromozentrenkernen vonGibbaeum heathii im Zusammenhang mit der Differenzierung. Österr. bot. Z.103, 485–528 (1956).Google Scholar
  20. Schnarf, K.: Embryologie der Angiospermen. Handbuch der Pflanzenanatomie, 1. Aufl., Bd. X/2. Berlin 1929.Google Scholar
  21. - Vergleichende Cytologie des Geschlechtsapparates der Kormophyten. Monographien zur vergleichenden Cytologie 1. Berlin 1941.Google Scholar
  22. Steffen, K.: Kern und Nukleolenwachstum beiendomitotischer Polyploidisierung. Planta45, 379–394 (1955).Google Scholar
  23. —: Endomitosen im Endosperm vonPedicularis palustris L. Planta47, 625–652 (1956).Google Scholar
  24. Swift, H.: The constancy of desoxyribose nucleic acid in plant nuclei. Proc. Nat. Acad. Sci. Wash.36, 643–654 (1950).Google Scholar
  25. —: Quantitative aspects of nuclear nucleoproteins Internat. Rev. Cytol.2, 1–76 (1953).Google Scholar
  26. Tschermak-Woess, E.: Über die Phasen der Endomitose, Herkunft und Verhalten der „nuclealen Körper“ und Beobachtungen zur karyologischen Anatomie vonSauromatum guttatum. Planta44, 509–531 (1954).Google Scholar
  27. —: Karyologische Pflanzenanatomie. Protoplasma46, 798–834 (1956a).Google Scholar
  28. —: Notizen über die Riesenkerne und „Riesenchromosomen“ in den Antipoden vonAconitum. Chromosoma8, 114–134 (1956b).Google Scholar
  29. —: Über das regelmäßige Auftreten von „Riesenchromosomen“ im Chalazahaustorium vonRhinanthus. Chromosoma9, 523–544 (1957).Google Scholar
  30. Tschermak-Woess, E., u.G. Hasitschka: Veränderungen der Kernstruktur während der Endomitose, rhythmisches Kernwachstum und verschiedenes Heterochromatin bei Angiospermen. Chromosoma5, 574–614 (1953).PubMedGoogle Scholar
  31. White, M.J.D.: The cytology of theCecidomyidae (Diptera).IV. J. of Morph.82, 53–80 (1948).Google Scholar
  32. Wilson, J.Y.: The assumed function of the kinetochore. Genetica28, 223–230 (1956).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1956

Authors and Affiliations

  • Elisabeth Tschermak-Woess
    • 1
  1. 1.Botanischen Institut der Universität WienDeutschland

Personalised recommendations