Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Orotsäuregehalt als Maß des Milchanteils in Lebensmitteln

  • 43 Accesses

  • 3 Citations

Zusammenfassung

Orotsäure ist auf Grund ihres reichlichen Vorkommens in Milch ein brauchbarer Inhaltsstoff, um den Milchanteil in Brötchen, Schokolade, Bonbons, Speiseeis und Fleischwaren qualitativ nachzuweisen und quantitativ zu bestimmen. Nach Modifizierung der Methode vonAdachi kann Orotsäure noch bis zu einer Konzentration von 0,4μg/ml erfaßt werden. „Aufgeschlossenes Milcheiweiß” enthält meist nur geringe Mengen an Orotsäure. Seine Gegenwart in Fleischwaren über den Orotsäuregehalt zu bestimmen, bereitet Schwierigkeiten. Ein qualitativer Nachweis nach entsprechender Anreicherung ist möglich.

Der Mechanismus der Reaktion nachAdachi wird diskutiert. Für 5-Bromorotsäure und für das Ammoniumsalz der 5-Monobrombarbitursäure werden Herstellungsvorschriften angegeben.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Wright, L. D., A. K. Valentik, D. S. Spicer, J. W. Huff u.H. R. Skeggs: Proc. Soc. exp. Biol. Med.75, 293 (1950).

  2. 2.

    Hallanger, L. E., J. Laakso u.M. O. Schutze: J. biol. Chem.202, 83 (1953).

  3. 3.

    Deutsch, A., u.S. Mattson: Chem. Abstr.54, 11316 (1960).

  4. 4.

    Johke, T.: J. Biochem.54, 388 (1963).

  5. 5.

    Kieffer, F., J. Solms u.R. H. Egli: Diese Z.125, 346 (1964).

  6. 6.

    Tsugo, T.: Chem. Abstr.67, 2201 (1967).

  7. 7.

    Tsuji, K.: J. pharmac. Soc. Japan81, 1655 (1961); ref. in Chem. Abstr.56, 8011 (1965).

  8. 8.

    Adachi, T., A. Tanimura u.M. Asahina: J. Vitamin.9, 217 (1963).

  9. 9.

    Crosby, D. G., u.R. V. Berthold: J. Org. Chem.23, 1377 (1958).

  10. 10.

    Moravek, J., u.J. Filip: Collect. czechoslov. Chem. Commun.25, 2697 (1960); ref.: Chem. Abstr.55, 4522 (1961).

  11. 11.

    Cristol, J. S., u.W. P. Norris: J. Amer. Chem. Soc.75, 632 u. 2645 (1953).

  12. 12.

    Grob, C. A., u.W. Baumann: Helv. chim. Acta38, 594 (1955).

  13. 13.

    Vaughan, W. R., u.A. Schoenthaler: J. Amer. Chem. Soc.80, 1956 (1957).

  14. 14.

    Bock, W.: Chem. Ber.55, 3401 (1922).

Download references

Author information

Additional information

Teil der Dissertation vonSiegfried Wallrauch Orotsäurebestimmung in Lebensmitteln zum Nachweis von Milchzusätzen, Würzburg 1967.

Der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie haben wir für die gewährte Unterstützung aufrichtig zu danken.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Heinz Brieskorn, C., Wallrauch, S. Orotsäuregehalt als Maß des Milchanteils in Lebensmitteln. Z Lebensm Unters Forch 138, 154–158 (1968). https://doi.org/10.1007/BF01139518

Download citation