Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Formel und Strukturtyp des Pharmakosiderits

  • 84 Accesses

  • 18 Citations

Zusammenfassung

Da auf Grund der Formel Fe5(OH)6(AsO4)3.6−8H2O keine brauchbare Struktur gefunden werden konnte, wurden die Analysen nachgerechnet. Dabei zeigte es sich, daß das Fe−As-Verhältnis 4:3 beträgt. Für die Struktur des Pharmakosiderits wird die Formel\(\begin{array}{*{20}c} 3 \\ \infty \\ \end{array}\) [Fe4 (OH)4 (AsO4)3].K.6−7H2O vorgeschlagen, wobei eine andere Absättigung des Gerüstes in Betracht zu ziehen ist. Strukturprinzipien: Gerüstaufbau in T d 1 ; As auf (c), O auf (i) mit ρ0 = ca. 45°, σ0 = ca. 135, Fe auf (e) mit ρFe = ca. 45°, OH auf (e) mit ρOH = ca 135°, dadurch erhält Fe oktaedrische, As tetraedrische Konfiguration. Diese Bauprinzipien stehen mit dem Habitus der Kristalle und ihren physikalisch-chemischen Eigenschaften in guter Übereinstimmung. Zwei Möglichkeiten des Wassereinbaues werden durchgerechnet; die Übereinstimmung zwischen Beobachtung und Berechnung ist befriedigend, teilweise sehr gut.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Brauns, R., Die optischen Anomalien der Kristalle, p. 349 (1891).

  2. 2.

    Heide, F., Über eine hydrothermale Paragenesis von Quarz und Arsenmineralien im veränderten Quarzphorphyr vom Saubach i. V. Z. f. Krist. 67, pp. 33 ff; (1928).

  3. 3.

    Berzelius, J. J., Acad. Stockholm, 1824, p. 345 (nach [4]).

  4. 4.

    Hartley, E. G. J., Über die Zusammensetzung der natürlichen Arsenate und Phosphate. 2. Teil: Pharmakosiderit. Z. f. Krist. 32, pp. 220 ff. (1900).

  5. 5.

    Kaleczinsczky, A., Chemische Analysen, Mitth. aus d. Jb. d. königl. ung. geolog. Anst. 1888, p. 128; cit nach Z. f. Krist. 17, p. 521 (1890).

  6. 6.

    Hägele, G. u.F. Machatschki, Synthese d. Alumopharmakosiderits. Formel und Struktur des Pharmakosiderits. Fortschr. d. Mineralogie 21, p. 77 (1937).

  7. 7.

    Internationale Tabellen zum Best. v. Kristallstrukt. 1 u. 2 (1935).

  8. 8.

    Bubeck, W. u.F. Machatschki, Die Kristallstruktur des Berzeliit, Z. f. Krist. 90, p. 44 (1935).

Download references

Author information

Additional information

Mit 3 Textabbildungen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Zemann, J. Formel und Strukturtyp des Pharmakosiderits. Tschermaks min u petr Mitt 1, 1–13 (1948). https://doi.org/10.1007/BF01130556

Download citation