Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Eine natürliche Mineralsynthese von Montmorillonit im Nephelinbasalt des Großen Dolmar bei Meiningen (Rhön).

  • 44 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Brauns, R.: Die Mineralien der niederrheinischen Vulkangebiete. Stuttgart 1922.

  2. Erdélyi, J.: Die Minerale von Biscad in Rumänien. Acts, techn. Acad. Sci. Hungaricae Bd. 1 (1951) S. 3.

  3. Ernst, Th.: Über die Schmelzgleichgewichte im System Fe2O3-FeO-TiO2 und Bemerkungen Über die Mineralien Pseudobrookit und Arizonit. Z. angew. Mineral. Bd. 4 (1943) S. 394.

  4. Foster, M.: The importance of exchangeable Magnesium and cation exchange capacity in the study of montmorillonite in clays. Amer. Mineralogist Bd. 36 (1951) S. 717.

  5. Frenzel, G.: Die Erzparagenese des Katzenbuckels im Odenwald. Diss. Heidelberg 1953.

  6. Freudenberg, W.: Geologic und Petrographie des Katzenbuckels im Odenwald. Mitt. bad. geol. Landesanst. Bd. 5 (1907) S. 185.

  7. Fries, C., W. Schaller andJ. Glass: Bixbyite and pseudobrookite from the tin-bearing rhyolite of the Black range New Mexico. Amer. Mineralogist Bd. 27 (1942) S. 305.

  8. Gruner, E.: Die wichtigsten Ergebnisse der kolloid-chemischen Bentonitforschung in der auslandischen Literatur der Jahre 1940–1947. Kolloid-Z. Bd. 114 (1949) S.49.

  9. Heide, F.: Montmorillonit von Unter-Rupsroth bei Gilsburg. Chem. d. Erde Bd. 3 (1928) S. 91.

  10. Jasmund, K.: Die silikatischen Tonminerale. Weinheim 1950.

  11. Jung, H.: Zur Kenntnis des Montmorillonit. Chem. d. Erde Bd 11 (1937/38) S. 287.

  12. Montmorillonit vom Dolmar bei Meiningen. Chem. d. Erde Bd. 11 (1937/38) S.17.

  13. Kinder, A., u.A. Recknagel: ÜberFresnelsche Beugung beim Lichtund Elektronenmikroskop. Optik Bd. 2 (1947) S. 346.

  14. Lattermann, G.: Untersuchungen über den Pseudobrookit vom Katzenbuckel. Tsehermaks. mineral. petrogr. Mitt. Bd. 9 (1888) S. 47.

  15. Neue Untersuchungen an den Nephelingesteinen des Katzenbuckels i. 0. Unverbffentlichte Diss. Heidelberg 1887.

  16. Laubmann, H.: Die Minerale Bayerns. 1936.

  17. Nacken: Über die Entstehung von Olivinknollen in basaltischen Gesteinen. Tübingen 1950.

  18. Nieland, H.: Beitrdge zur Mineralogie und Petrographie des Katzenbuckels im Odenwald. Neues Jb. Mineral., Geol., Paldont., Beil.-Bd., Abt. A Bd. 63 (1931) S. 83.

  19. Noll, W.: Montmorillonit in einigen Zersetzungsprodukten von Basalten des westlichen Vogelsberges. Chem. d. Erde Bd. 11 (1937/38) S. 294.

  20. Neuere Untersuchungen von Reaktionen in wasserhaltigen Silikatsystemen. Chemie Rd. 57 (1944) S.90.

  21. Synthesen im System MgO/SiO2/H2O. Z. anorg. Chem. Bd. 261 (1950) S. 1.

  22. Ramdohr, P.: Über die Blaue Kuppe bei Eschwege und benachbarte Basaltvorkommen. Jb. preuß. geol. Landesanst. (1919), Teil 1, H. 2, S. 177.

  23. Die Erzmineralien und ihre Verwachsung, S. 735. Berlin 1950.

  24. Ross, C. S., u.S. B. Hendricks: Minerals of the montmorillonite group. U.S. Geol. Surv., P. P. No 205-B (1945).

  25. Schuller, A.: Mikroskopische und röntgenographische Untersuchungen über die Thixotropic des Montmorillonit. Chem. d. Erde (1953).

  26. Schuller, A., R. Köhler u.H. Reh: Über einen ungewöhnlichen Saponit von Raschau i. Sa. Heidelbg. Beitr. Bd. 2 (1950) S. 279.

  27. Schüller, A., u.R. Köhler: Petrographische und bodenphysikalische Untersuchung des Basalt-Bentonit vom Steinberg bei Ostritz (Lausitz). Geologie (1953).

  28. Shaw, B. J.: The nature of colloidal clay. J. Physic. Chem. Bd. 46 (1942) S. 1032.

  29. White, J. L.: Transformation of illite into montmorillonite. Soil Sci., Soc. Amer. Proc. Bd. 15 (1950) S. 129.

  30. Winkler, H.: Der Kristallisationsverlauf in einem tholeitbasaltischen Magma und seine petrogenetische Bedeutung. Abh. Akad. Wiss. Göttingen, math.-physik. Kl. H. 24 (1949).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schüller, A. Eine natürliche Mineralsynthese von Montmorillonit im Nephelinbasalt des Großen Dolmar bei Meiningen (Rhön).. Heidelberger Beitrage. 3, 472–494 (1953). https://doi.org/10.1007/BF01129199

Download citation