Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Weißerde von Aspang

Zusammenfassung

Es sollte nachgewiesen werden, ob in den in der Literatur vielfach als Leuchtenbergitschiefer von Aspang bezeichneten Leukophylliten tatsächlich Leuchtenbergit enthalten ist. Durch mineral-optische, chemische, differentialthermische und röntgenographische Untersuchungen konnte die AnsichtVendls, daß es sich hier um reine Muskovitschiefer handelt, bestätigt werden.

Der als Weißerde von Aspang bezeichnete mineralische Rohstoff stellt mithin ein vornehmlich aus Sericit und feinstem Quarz zusammengesetztes Produkt dar. Leuchtenbergit konnte in keinem Falle nachgewiesen werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Starkl, G., Jahrb. d. K. K. geolog. Reichsanstalt33 (1883), 645.

  2. 2.

    Sigmund, A., Minerale Niederösterreichs. Wien, 1937.

  3. 3.

    Vendl, M., Föltani Közlöny,68 (1937), 57.

  4. 4.

    Grengg, R., Bodenschätze der Ostmark. Berlin, 1939.

  5. 5.

    Schwinner, R., Sitzungsbericht d. Akademie d. Wiss. Wien, math.-naturw. Kl. Abtlg. I.141 (1932), 319–358.

  6. 6.

    Redlich, K. A., undF. Cornu, Z. f. prakt. Geologie, Jahrg. XVI. 145–152.

  7. 7.

    Angel, F., Mitt. d. Naturwiss. Ver. f. Steierm.60 (1924), 215–216.

  8. 8.

    Mohr, H., Der Nutzglimmer. Berlin, 1930.

  9. 9.

    Dölter, C., Handbuch d. Mineralchemie, Dresden-Leipzig,2 (1917), 429.

  10. 10.

    Hintze, C., Handbuch d. Mineralogie. Leipzig,2 (1897), 635.

  11. 11.

    Volk, G. W., Americ. Min.24 (1939), 259.

  12. 12.

    Grimaldi, F., undJ. Axelrod, Americ. Min.34 (1949), 559.

  13. 13.

    Jackson, M. undA. West, Z. f. Kristall.76 (1930), 24; Z. f. Kristall.85 (1933), 160.

  14. 14.

    Nutting, P., Americ. Min.24 (1939), 759; Americ. Min.27 (1942), 527.

Download references

Author information

Additional information

Mit 1 Textabbildung.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Wieden, P., Hamilton, G. Die Weißerde von Aspang. Tschermaks min u petr Mitt 3, 45–50 (1952). https://doi.org/10.1007/BF01123184

Download citation