Advertisement

Vergleichende Untersuchungen über Cytologie und Vascularisation des Saccus vasculosus der Chondrichthyes

  • Helmut Altner
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Das Epithel des Saccus vasculosus der Knorpelfische weist sehr unterschiedliche Differenzierungsgrade auf. Das hochdifferenzierte Epithel (Squalus, Etmopterus) ist gekennzeichnet durch Mehrzeiligkeit und große Epithelhöhe, durch eine große Zahl von Gliocyten, die sich in verschiedene Typen ordnen lassen, und durch das Auftreten spezieller Plasmadifferenzierungen bzw. Organellen. Eine mittlere Differenzierungsstufe läßt das Saccusepithel von Raja oxyrhynchus und Galeus erkennen; eine sehr einfache Organisation zeigen Raja clavata und Chimaera.

     
  2. 2.

    Es werden 3 Arten von plasmatischen Differenzierungen bzw. Organellen in den Krönchenzellen unterschieden und untersucht: a) basale Einschlußkörper, b) apicale Faser- oder Lamellenstrukturen und c) apicale acidophile Körper.

     
  3. 3.

    Es ließen sich keine Hinweise auf eine Sekretion von sauren Mucopolysacchariden durch die Krönchenzellen gewinnen; in den Krönchenzellen eines Gehirns von Etmopterus fanden sich dagegen Granula, die eine Lipid- und eine Proteinkomponente enthalten dürften.

     
  4. 4.

    Die Vascularisation des Saccus wurde an Hand von Injektionspräparaten untersucht. Die Blutversorgung des Saccus erfolgt hauptsächlich durch paarige laterale afférente Venen; durch die Vene des Hypophysenligaments und zusätzliche seitliche Venen (Etmopterus) fließt das Blut ab. Bei Chimaera wurden nur diese seitlichen Venen, jedoch keine Ligamentvene festgestellt. Das Capillarnetz des Saccusepithels weist artspezifische Besonderheiten auf. Bei Chimaera besteht eine enge Verbindung zwischen Saccuskreislauf und dem Kreislauf des caudalen Hypophysenabschnittes.

     
  5. 5.

    Bei Squalus und Raja oxyrhynchus wurden zwischen der Basalmembran des Saccusepithels und den Capillaren eine 4–8μ starke Schicht meningealen Gewebes (Zwischenzone) festgestellt, die bei Raja grobe Schollen nichtfaserigen Materials enthält, das sich als Kollagen ansprechen läßt. Vergleichbare Substanz wurde in der meningealen Umhüllung am Recessus praeopticus von Etmopterus sowie am Subcommissuralorgan von Chimaera nachgewiesen. Mehrere Gründe sprechen dafür, daß die beschriebene Zwischenzone der Erhöhung der mechanischen Stabilität der Saccuswand dient. Die Bedeutung der Zwischenzone für die Vorstellungen über eine Wechselwirkung zwischen Krönchenzellen und Capillaren wird diskutiert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altner, H.: Histologische Untersuchungen am Saccus vasculosus der Knorpelfische. Z. mikr.-anat. Forsch.70, 1–9 (1963).Google Scholar
  2. —: Untersuchungen über die Sekretion des Subcommissuralorgans bei Haien. Verh. Dtsch. Zool. Ges. München 1963, 441–452 (1964a).Google Scholar
  3. —: Die Bedeutung von Lipiden im Epithel des Saccus vasculosus des Selachiergehirns. Naturwissenschaften51, 225–226 (1964b).Google Scholar
  4. Bargmann, W.: Über Feinbau und Funktion des Saccus vasculosus. Z. Zellforsch.40, 49–74 (1954a).Google Scholar
  5. —: Über die Endomeninx der Fische. Z. Zellforsch.40, 88–100 (1954b).Google Scholar
  6. —: In:G. Schaltenbrand, Plexus und Meningen. Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. IV/2. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  7. —, u.A. Knoop: Elektronenmikroskopische Untersuchung der Krönchenzellen des Saccus vasculosus. Z. Zellforsch.43, 184–194 (1955).Google Scholar
  8. —, u.A. Knoop: Weitere Studien am Saccus vasculosus der Fische. Z. Zellforsch.55, 577–596 (1961).Google Scholar
  9. Braak, H.: Das Ependym der Hirnventrikel von Chimaera monstrosa (mit besonderer Berücksichtigung des Organon vasculosum praeopticum). Z. Zellforsch.60, 582–608 (1963).Google Scholar
  10. Corrington, J. D.: Morphology of the anterior arteries of sharks. Acta zool. (Stockh.)11, 185–261 (1930).Google Scholar
  11. Dammerman, K. W.: Der Saccus vasculosus der Fische, ein Tiefenorgan. Z. wiss. Zool.96, 654–726 (1910).Google Scholar
  12. Dorn, E.: Über den Saccus vasculosus einiger Teleosteer. Z. Zellforsch.40, 612–621 (1954).Google Scholar
  13. —: Der Saccus vasculosus. In: Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. IV/2. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  14. —: Über das Zwischenhirn-Hypophysensystem von Protopterus annectens. (Zugleich ein Beitrag zum Problem des Saccus vasculosus). Z. Zellforsch.46, 108–114 (1957).Google Scholar
  15. Fujita, T.: Über das Zwischenhirn-Hypophysensystem von Chimaera monstrosa. Z. Zellforsch.60, 147–162 (1963).Google Scholar
  16. Graumann, W.: Polysaccharide. In: Handbuch der Histochemie, Bd. II/2. Stuttgart: Gustav Fischer 1964.Google Scholar
  17. Green, J. D.: The comparative anatomy of the hypophysis, with special reference to its blood supply and innervation. Amer. J. Anat.88, 225–311 (1951).Google Scholar
  18. Haller, B.: Untersuchungen über die Hypophyse und die Infundibularorgane. Morph. Jb.25, 31–114 (1898).Google Scholar
  19. Horstmann, E.: Die Faserglia in der Hypophyse und im Saccus vasculosus von Torpedo marmorata. Z. Zellforsch.40, 75–87 (1954a).Google Scholar
  20. —: Die Faserglia des Selachiergehirns. Z. Zellforsch.39, 588–617 (1954b).Google Scholar
  21. Jansen, W. F., andJ. C. van de Kamer: Histochemical analysis and cytological investigations on the coronet cells of the saccus vasculosus of the rainbow trout (Salmo irideus). Z. Zellforsch.55, 370–378 (1961).Google Scholar
  22. Kamer, J. C. van de: Histologische und zytologische Untersuchungen über das Ependym und seine Abkömmlinge (insbesondere die Epiphyse und den Saccus vasculosus) bei niederen Vertebraten. Experientia (Basel)14, 161–166 (1958).Google Scholar
  23. —, andTh. G. Verhagen: The cytology of the neurohypophysis, the saccus vasculosus and the recessus posterior in Scyliorhinus caniculus. Proc. kon. ned. Akad. Wet. Ser. C.57, 358–364 (1954).Google Scholar
  24. —, andJ. Boender: On the structure and the function of the saccus vasculosus of the rainbow trout (Salmo irideus). Z. Zellforsch.52, 494–500 (1960).Google Scholar
  25. Kurotaki, M.: The submicroscopic structure of the epithelium of the saccus vasculosus in two teleosts. Acta Anat. nippon.36, 277–288 (1961).Google Scholar
  26. Mellinger, J. C. A.: Contribution à l'étude de la vascularisation et du développement de la région hypophysaire d'un sélacien, Scyliorhinus caniculus (L.). Bull. Soc. Zool. France85, No 1, 123–139 (1960).Google Scholar
  27. —: Particularités de la vascularisation du sac vasculaire des Téléostéens. Essai d'interprétation. Anat. Anz., Erg.-Bd.109 (1960/61), 539–550 (1962).Google Scholar
  28. - Les relations Neuro-Vasculo-Glandulaires dans l'Appareil Hypophysaire de la Rousette, Scyliorhinus caniculus (L.). Thèse Fac. Sci. Univ. Strasbourg, No 238, Sér. E (1963).Google Scholar
  29. O'Donoghue, Ch. H., andE. Abbot: The blood vascular system of the spiny Dogfish Squalus acanthias L. and Squalus suckliiGill. Trans. roy. Soc. Edinb.55, 823–890 (1928).Google Scholar
  30. Oksche, A., u.M. Vaupel-v. Harnack: Elektronenmikroskopische Untersuchungen an der Epiphysis cerebri von Rana esculenta L. Z. Zellforsch.59, 582–614 (1963).Google Scholar
  31. Pearse, A. G. E.: Histochemistry, 2. Aufl. London: Churchill 1961.Google Scholar
  32. Rex, H.: Beiträge zur Morphologie der Hirnvenen der Elasmobranchier. Morph. Jb.17, 417–466 (1891).Google Scholar
  33. Sato, M., andM. Kurotaki: Notes on the saccus vasculosus of some Japanese fishes. Jap. J. Ichthyol.7, 39–44 (1958).Google Scholar
  34. Scharrer, E.: The blood vessels of the saccus vasculosus. Anat. Rec.100, 756 (1948).Google Scholar
  35. Stahl, A., etR. Seite: Contribution à l'étude histochimique du sac vasculaire des poissons téléostéens. Ann. Histochim.5, 113–120 (1960).Google Scholar
  36. Studnička, F. K.: Untersuchungen über den Bau des Ependyms der nervösen Centralorgane. Anat. H., 1. Abt.,15, 301–431 (1900).Google Scholar
  37. Wetzstein, R., A. Schwink u.P. Stanka: Die periodisch strukturierten Körper im Subcommissuralorgan der Ratte. Z. Zellforsch.61, 493–523 (1963).Google Scholar
  38. Zwehl, V. v.: Über die Blutgefäßversorgung des Gehirns bei einigen Teleostiern. Zool. Jb., Abt. Anat. u. Ontog.79, 371–438 (1961).Google Scholar
  39. Zwillenberg, L. O.: Histochemische Beobachtungen am Saccus vasculosus der Forelle. Z. Zellforsch.54, 437–442 (1961).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • Helmut Altner
    • 1
  1. 1.Zoologischen Institut der Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations