Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Darstellung einiger phosphorhaltiger Carbamoyl-Verbindungen

  • 28 Accesses

  • 2 Citations

Zusammenfassung

Durch Umsetzung von Vinylisocyanat mit Triäthylammoniumsalzen von Monoarylphosphorsäureestern entstehen N-Vinylcarbamoylphosphate; diese reagieren mit prim. und sek. Aminen wie das freie Isocyanat. Aus Vinylisocyanat und Dialkylphosphorigsäureestern entstehen N-Vinylcarbamoylphosphonsäureester. Isocyanate addieren sich an Diphenylphosphinoxyd in Gegenwart katalytischer Mengen Triäthylamin unter Bildung von Carbamoyl-diphenyl-phosphinoxyden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Additional information

Mit 1 Abbildung

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schulz, R.C., Hartmann, H. Darstellung einiger phosphorhaltiger Carbamoyl-Verbindungen. Monatshefte für Chemie 93, 905–910 (1962). https://doi.org/10.1007/BF00904460

Download citation