Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über amphotere Eigenschaften der Metalle und die donator-und defektelektronischen Zentren ihrer inhomogenen Oberfläche

  • 33 Accesses

Zusammenfassung

Es wird eine Theorie über Metalle entwickelt, die in ihrem Grundgedanken dualistisch ist und sich in physikalischer und chemischer Beziehung an die vom Verf. früher angegebene Radikaltheorie aktiver Oxide in logischer Folge angliedert. Im einzelnen werden behandelt: Die Auflösung von Metallen in Säuren, ihre Passivierung sowie Oxidbildung und Rostverhütung, ferner elektrochemische Vorgänge, wie z. B. die NaCl-Elektrolyse. Katalytische Umsetzungen mitsamt Mechanismen wurden am Beispiel des SO3-Kontaktverfahrens, der Ammoniaksynthese und-oxidation sowie von Dehydratisierungsreaktionen an Metallen besprochen. Auch das geschmolzene Metall fand in diesem Zusammenhang seine Berücksichtigung.

Abstract

A theory about metals is developed, which is basically of a dualistic nature, and physically and chemically is connected to a radical theory of active oxides, previously developed by the same author. Especially treated are: the dissolution of metals in acids, their passivation and formation of oxides, and the inhibition of rust formation, as well as electrochemical reactions, for instance the NaCl-electrolysis. Catalytic reactions and their mechanism, the catalytic SO3-process, the NH3-synthesis and-oxidation, as well as the dehydration reactions on metals are discussed. Molten metals are also considered in this connection.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Krause, A. Über amphotere Eigenschaften der Metalle und die donator-und defektelektronischen Zentren ihrer inhomogenen Oberfläche. Monatshefte für Chemie 96, 1134–1143 (1965). https://doi.org/10.1007/BF00904257

Download citation