Die Kristallstruktur von Mn11Si19 und deren Zusammenhang mit Disilicid-Typen

  • O. Schwomma
  • A. Preisinger
  • H. Nowotny
  • A. Wittmann
Article

Zusammenfassung

Die Kristallstruktur von Mn11Si19 wird mit Hilfe vonFourier-und Differenz-Fourier-Synthesen bestimmt (RaumgruppeD2d8). Die Struktur ist gekennzeichnet durch eine einfache Unterzelle der Manganatome, die eine diamantoide Anordnung ähnlich wie die Ti-Atome im TiSi2-Typ bilden. Die Elementarzelle von Mn11Si19 besitzt gegenüber der Unterzelle die 11fachec-Achse.

Abstract

The crystal structure of Mn11Si19 has been determined by means of Fouriersynthesis (space group D2d8). The structure type is characterized by a simple subcell for the manganese atoms, forming a diamond-like arrangement similar to that of the titanium atoms in TiSi2. With respect to thec-axis the unit cell of Mn11Si19 corresponds to eleven (11) subcells.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • O. Schwomma
    • 1
    • 2
  • A. Preisinger
    • 1
    • 2
  • H. Nowotny
    • 1
    • 2
  • A. Wittmann
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für physikalische Chemie und dem Mineralogischen Institut der UniversitätWienÖsterreich
  2. 2.Institut für physikalische Chemie der Technischen Hochschule WienWienÖsterreich

Personalised recommendations