Naturwissenschaften

, Volume 42, Issue 21, pp 590–590 | Cite as

Männchenmangel und natürliche Parthenogenese bei der Silberkarausche Carassius auratus gibelio (Vertebrata, Pisces)

  • U. Lieder
Kurze Originalmitteilungen

Literatur

  1. 1).
    Gasowska, M.: Z. Fischerei34, 719 (1936).Google Scholar
  2. 2).
    Heuschmann, O.: Z. Fischerei36, 249 (1938).Google Scholar
  3. 3).
    Schäperclaus, W.: Z. Fischerei N. F.2, 19 (1953).Google Scholar
  4. 4).
    Busnita, Th.: Buletinul Sectorului Piscicol, Anul XI, H. 4, 13 (1952).Google Scholar
  5. 5).
    Driaghin: Docladi Acad. Nauk SSSR,66, Nr. 1 (1949) (zitiert nachCarausu, S., Tratat de Ichtiologie, Editura Academiei Republicii Popolare Romana 1952).Google Scholar
  6. 6).
    Makino, S.: Cytologia9 (1939).Google Scholar
  7. 7).
    Makino gibt an “Funa”=Carassius carassius. Da aber die echte Karausche in Ostasien nicht auftritt und als “Funa” in Japan die Wildform des Goldfisches, also C. auratus gibelio, bezeichnet wird, so wirdMakino wohl Silberkarauschen vor sich gehabt haben. [Vgl.Gasowska 1) u.Lieder, U.: Z. Fischerei N. F.3, 375 (1954).]Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • U. Lieder
    • 1
  1. 1.Institut für Fischereiwesen der Humboldt-UniversitätBerlin

Personalised recommendations