Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Ausschaltung der Leberäste des N. vagus an der wachen Ratte und ihr Einfluß auf die hepatogene Diurese — indirekter Beweis für die afferente Leitung der Leber-Osmoreceptoren über den N. vagus

The elimination of the hepatic branches of the vagal nerve of conscious rats and its influence on the hepatogenous diuresis — Indirect evidence for the afferent vagal pathway of the hepatic osmoreceptors

  • 19 Accesses

  • 22 Citations

Summary

  1. 1.

    In unanaesthetized rats with indwelling catheters simultaneous infusions of water into the portal vein and 1.8% NaCl solution into the caval vein are performed at equal rates to induce a hepatogenous diuresis. In the control experiments the infusion sites are reversed. (“Double infusion” technique in order to confine osmotic changes to the hepatic portal circulation.)

  2. 2.

    In the conscious animal the hepatic branch of the right vagus is cut by pulling a loop of a fine rayon thread previously placed around the nerve.

  3. 3.

    Now the “double infusion” is repeated but fails to provoke the typical hepatogenous diuretic responses.

  4. 4.

    This result gives indirect proof that the afferent pathway of hepatic osmoreceptors is to be found in the vagal nerve.

Zusammenfassung

  1. 1.

    An wachen Ratten mit einoperierten Gefäßkathetern werden gleichzeitig und mit gleicher Geschwindigkeit Wasser in die V. portae und 1,8% NaCl-Lösung in die V. cava inf. infundiert, um eine hepatogene Diurese zu induzieren; bei den Kontrollversuchen werden die Infusionsorte vertauscht. (Sogenannte “Doppelinfusionstechnik” zur Beschränkung der osmotischen Änderungen auf den Portalkreislauf.)

  2. 2.

    Der Leberast des rechten Vagus wird am wachen Tier mit Hilfe eines feinen Kunststoffadens durchgerissen, der vorher operativ um den Nerven gelegt wurde.

  3. 3.

    Anschließen wird die “Doppelinfusion” wiederholt. Die typische Antwort einer hepatogenen Diurese ist nicht mehr auslösbar.

  4. 4.

    Dieses Resultat gibt einen indirekten Beweis dafür, daß der afferente Weg der hepatischen Osmoreceptoren im N. vagus verläuft.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Aziz, O., Haberich, F. J.: Technik der Dauerkatheterisierung der Vena portae und Vena cava caudalis an der wachen Ratte. Naturwissenschaften51, 557 (1964).

  2. Gauer, O. H., Henry, J. P.: Beitrag zur Homöostase des extraarteriellen Kreislaufs. Volumenregulation als unabhängiger physiologischer Parameter. Klin. Wschr.34, 356–366 (1956).

  3. ——: Circulatory basis of fluid volume control. Physiol. Rev.43, 423–481 (1963).

  4. Haberich, F. J., Aziz, O., Nowacki, P. E.: Über einen osmoreceptorisch tätigen Mechanismus in der Leber. Pflügers Arch. ges. Physiol.285, 73–89 (1965).

  5. ———, Ohm, W. W.: Zur Spezifität der Osmoreceptoren in der Leber. Pflügers Arch.313, 289–299 (1969a).

  6. —, Dennhardt, R.: Étude sur le mécanisme osmorécepteur du foie. Effet de la vagotomie partielle. Vortrag Association des Physiologistes, Grenoble, Juni 1969. J. Physiol. (Paris)61, Suppl. 2, 310 (1969c).

  7. ——, Ohm, W. W.: Die Ausschaltung der Leberäste des N. vagus an der wachen Ratte und ihr Einfluß auf die hepatogene Diurese. Vortrag Dtsch. Physiol. Gesellschaft, Tagung in Mainz, März 1969. Pflügers Arch.307, 80 (1969b).

  8. Mitchell, G. A. G.: Anatomy of the autonomic nervous system. Edinburgh and London: E. & S. Livingstone Ltd. 1953.

  9. Müller, L. R.: Die Lebensnerven. Berlin: Springer 1924.

  10. Niijima, A.: Afferent discharges from osmoreceptors in the liver of the guinea pig. Science166, 1519–1520 (1969).

  11. Riegele, L.: Über das feinere Verhalten der Nerven in der Leber von Mensch und Säugetier. Z. mikr.-anat. Forsch.14, 73–98 (1928).

  12. Russu, I. G., Vaida, Al., Dumitrascu, D., Lucaciu, O.: Beiträge zur Innervation der Leber. Die Nervenbahnen der Venae hepaticae beim Menschen. Acta anat. (Basel)44, 70–79 (1961).

  13. Te Lin Tsai: A histological study of sensory nerves in the liver. Acta neuroveg. (Wien)17, 354–385 (1958).

  14. Wallraff, J.: Innervation des Leberparenchyms. In: Möllendorf-Bargmann: Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. 5, Teil4, S. 214–218. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1969.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Dennhardt, R., Ohm, W.W. & Haberich, F.J. Die Ausschaltung der Leberäste des N. vagus an der wachen Ratte und ihr Einfluß auf die hepatogene Diurese — indirekter Beweis für die afferente Leitung der Leber-Osmoreceptoren über den N. vagus. Pflugers Arch. 328, 51–56 (1971). https://doi.org/10.1007/BF00587360

Download citation

Key-Words

  • Osmoregulation
  • Hepatic Osmoreceptots
  • Afferent Vagus

Schlüsselwörter

  • Osmoregulation
  • Hepatische Osmoreceptoren
  • Afferenter Vagus