Archiv für Toxikologie

, Volume 20, Issue 4, pp 235–241

Zur Toxicität von Methylisocyanat und dessen quantitativer Bestimmung in der Luft

  • G. Kimmerle
  • A. Eben
Article

DOI: 10.1007/BF00577897

Cite this article as:
Kimmerle, G. & Eben, A. Arch. Toxikol. (1964) 20: 235. doi:10.1007/BF00577897

Zusammenfassung

Die Inhalationstoxicität und das Verhalten von Methylisocyanat an der Haut werden tierexperimentell untersucht. Methylisocyanat verursacht noch in starken Verdünnungen bei Einatmung Lungenödem. Diese Verbindung besitzt in hohem Grade haut- und schleimhautschädigende Wirkungen. Über eine praktische Handhabung dieser Verbindung in Labor und Fabrik wird diskutiert. Eine Analysenmethode zur Bestimmung von Methylisocyanat in der Luft wird angegeben.

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • G. Kimmerle
    • 1
  • A. Eben
    • 1
  1. 1.Toxikologischen und Gewerbehygienischen Institut der Farbenfabriken Bayer AGWerk Wuppertal-Elberfeld

Personalised recommendations