Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Untersuchungen über die Formbildung der Hautdrüsen bei Amphibien mit Hilfe heteroplastischer Transplantation zwischen Triton taeniatus und cristatus

  • 20 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Schrifttum

  1. Biedermann, W.: Vergleichende Physiologie des Integuments der Wirbeltiere. 5. Teil: Die Hautsekretion. Erg. Biol.6, 427–558 (1930).

  2. Bolk, Göppert, Kallius, Lubosch: Handbuch der vergleichenden Anatomie der Wirbeltiere, Bd. 1. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1931.

  3. Dennert, W.: Über den Bau und die Rückbildung des Flossensaums bei den Urodelen. Z. Anat.72, 407–462 (1924).

  4. Detwiler, S. R.: Observations upon the migration of neural crest cells, and upon the development of the spinal ganglia and vertebral arches in Amblystoma. Amer. J. Anat.61, 63–94 (1937).

  5. —: Heteroplastic transplantation of somites. J. of exper. Zool.79, 361–375 (1938).

  6. Du Shane, G. Ph.: An experimental study of the origin of pigment cells in Amphibia. J. of exper. Zool.72, 1–31 (1935).

  7. —: The role of embryonic ectoderm and mesoderm in pigment production in Amphibia. J. of exper. Zool.82, 193–216 (1939).

  8. Geßner, O.: Über Amphibiengifte. Sitzgsber. Ges. Naturwiss. Marburg61, 138–250 (1926).

  9. Harrison, R. G.: Experiments on the development and growth of limbs in the Amphibia. Science (N. Y.)74, 575–576 (1931).

  10. - Heteroplastic grafting in embryology. The Harvey Lectures 1933/34 (1935).

  11. Holmes, S. J.: The behavior of the epidermis of amphibians when cultivated outside the body. J. of exper. Zool.17, 281–296 (1914).

  12. Holtfreter, J.: Über die Aufzucht isolierter Teile des Amphibienkeimes. II. Züchtung von Keimen und Keimteilen in Salzlösung. Roux' Arch.124, 404–466 (1931).

  13. —: Nachweis der Induktionsfähigkeit abgetöteter Keimteile. Isolations- und Transplantationsversuche. Roux' Arch.128, 584–633 (1933).

  14. —: Morphologische Beeinflussung von Urodelenektoderm bei xenoplastischer Transplantation. Roux' Arch.133, 367–426 (1935).

  15. —: Differenzierungspotenzen isolierter Teile der Urodelengastrula. Roux'Arch.138, 522–656 (1938).

  16. Klatt, B.: Hypophysenexstirpationen und -implantationen an Tritonlarven. Roux' Arch.123, 747–791 (1931).

  17. Leydig, F.: Über die Molche (Salamandrina) der württembergischen Fauna. Arch. Naturgesch.1 (1867).

  18. —: Die Hautdecke und Hautsinnesorgane der Urodelen. Morph. Jb.2, 287–318 (1876).

  19. Maki, S.: Untersuchungen über das Hautsekret vonTriton taeniatus (kleiner Wassermolch). Arch. f. exper. Path.104, 100–114 (1924).

  20. Mangold, O.: Isolationsversuche zur Analyse der Entwicklung bestimmter Kopforgane. Naturwiss.21, 394–397 (1933).

  21. —: Isolationsversuche zur Analyse der Entwicklung der Gehör-, Kiemen- und Extremitätenregion bei Urodelen. Acta Soc. Fauna et Flora fenn.60, 3–44 (1937).

  22. Maurer, Fr.: Die Epidermis und ihre Abkömmlinge. Leipzig: W. Engelmann 1895.

  23. Nicoglu, P.: Über die Hautdrüsen der Amphibien. Z. Zool.56, 409–487 (1893).

  24. Rabl, C.: Über die Prinzipien der Histologie. Verh. anat. Ges., 3. Versig Berlin1889, 39–56.

  25. Raven, Chr. P.: Zur Entwicklung der Ganglienleiste. I. Die Kinematik der Ganglienleistenentwicklung bei den Urodelen. Roux' Arch.125, 210–292 (1931).

  26. —: Zur Entwicklung der Ganglienleiste. IV. Untersuchungen über Zeitpunkt und Verlauf der „materiellen Determination” des präsumptiven Kopfganglienleistenmaterials der Urodelen. Roux' Arch.132, 509–575 (1935).

  27. —: Zur Entwicklung der Ganglienleiste. V. Über die Differenzierung des Rumpfganglienleistenmaterials. Roux' Arch.134, 122–146 (1936).

  28. —: Der Potenzbegriff in der Entwicklungsmechanik. Acta Biotheoretica, Ser. A,4, 51–64 (1938).

  29. Rotmann, E.: Die Rolle des Ektoderms und Mesoderms bei der Formbildung der Extremitäten von Triton. II. Operationen im Gastrula- und Schwanzknospenstadium. Roux' Arch.129, 85–119 (1933).

  30. —: Heteroplastischer Austausch einiger induktiv entstehender Organanlagen. (Kurze Mitteilung.) Roux' Arch.131, 702–704 (1934).

  31. —: Der Anteil von Induktor und reagierendem Gewebe an der Entwicklung des Haftfadens. Roux' Arch.133, 193–224 (1935).

  32. —: Der Anteil von Induktor und reagierendem Gewebe an der Entwicklung der Amphibienlinse. Roux' Arch.139, 1–49 (1939).

  33. —: Die Bedeutung der Zellgröße für die Entwicklung der Amphibienlinse. Roux' Arch.140, 124–156 (1940).

  34. Rotmann, E. u.T. J. Macdougald: Die Struktur normaler und heteroplastisch transplantierter Epidermis vonTriton taeniatus (undpalmatus) undcristatus nach der Metamorphose. Verh. dtsch. zool. Ges. Freiburg1936, 88–96.

  35. Sato, K.: Über die Metamorphose vonBufo vulgaris japonica. Z. Anat.71, 41–184 (1923).

  36. Schuberg, A.: Beiträge zur vergleichenden Anatomie und zur Entwicklungsgeschichte der Lederhaut der Amphibien. Z. Zool.90, 1–72 (1908).

  37. Schübel, K.: Untersuchungen über das Hautdrüsengift vonTriton cristatus (Kammolch). Würzburg. Abh.22 (N. F.2), 217–228 (1925).

  38. Weiß, P.: Die Herkunft der Haut im Extremitätenregenerat. (Versuche mit Hautprothesen aus Lunge beiTriton cristatus.) Roux' Arch.109, 584–610 (1927).

Download references

Author information

Additional information

1 D 38

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Stief, C. Untersuchungen über die Formbildung der Hautdrüsen bei Amphibien mit Hilfe heteroplastischer Transplantation zwischen Triton taeniatus und cristatus. W. Roux' Archiv f. Entwicklungsmechanik 140, 495–524 (1940). https://doi.org/10.1007/BF00576393

Download citation