Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Funktionelle Stimmstörungen und ihre Behandlung

Functional disorders of the voice and their treatment

Summary

Phoniatrics has not yet found a definite and fully satisfactory definition for “what is functional” in the course of disease. Among the diversity of opinions there are views which regard “the functional” as an intermediate pathophysiological classification, only as long as no organic substrate underlying the disorder of the voice can be detected by the technical means available. Their advocates presume this to be in the fine structure of the organs involved and in disturbances of the microbiology of the functional processes. Other phoniatricians believe that they are able to gain from the basic ideas of cybernetics and from a psychosomatic approach an interpretation of the processes, and diagnostic and therapeutic applications. — Recent discussions are reported upon which deal with hoarseness, its local conditions of origin, its acoustic qualities, and an assessment of the degree of its severity. The functional dysphonias which are complex in their causal structure are defined in their diversity, and the special features characterizing them are discussed; in this connection tendencies and experiences in the specific therapy are also reported. The two polar principles of a “too much” and a “too little” of the functioning of physiological processes thereby reach far beyond the larynx as the so-called organ of voice. A greater section of causal participation is taken up by nervous and more still, by psychic factors, the latter ones having their origin usually in the personality structure of the patient with defective voice. Every kind of therapy must take this into consideration if it wants to succeed, e.g., with the help of “group therapy”. Typical forms and an exceptional extent of voice performance of singers, teachers, the nursery-school teacher, the soldier cause also special functional damage to the voice and require specific treatment. Connections between profession and voice are discussed as well as the question whether a functional disorder of the voice could be an “occupational disease”. Special forms of functional disorders like contact ulcers and vasomotor monochorditis are described including the problematic nature still connected with it as well as secondary organic lesions with fluid transitions belonging to the disorders of the voice. This concerns particularly the nodules of the vocal cord and some polyps; based on the findings, they require a definite differentiated and carefully considered medical approach. The objectives and possibilities of every therapy of functional disorders of the voice are described in detail with practical requirements for speech therapy being taken into consideration each time. “Exercising procedures” are described and substantiated; in addition experiences with possible psychic influences as well as those of physiotherapy and supporting drug treatment are reported. Information on frequency, severity, duration of treatment, and therapeutic results complete the overall picture.

Zusammenfassung

Die Phoniatrie hat für das „Funktionelle“ im Krankheitsgeschehen noch keine endgültige und voll befriedigende Begriffsbestimmung gefunden. In der Vielfalt der Meinungen gibt es Ansichten, die das Funktionelle als eine nur zwischenzeitliche pathophysiologische Einstufung betrachten, solange mit den vorhandenen technischen Mitteln ein der Stimmstörung zugrundeliegendes organisches Substrat noch nicht erkannt werden kann. Ihre Vertreter vermuten dieses im Feinbau der beteiligten Organe und in Störungen der Mikrobiologie der Funktionsabläufe. Andere Phoniater glauben, Deutung der Vorgänge und diagnostische wie therapeutische Nutzanwendungen aus den Denkansätzen der Kybernetik und aus psychosomatischen Betrachtungsweisen gewinnen zu können. — Von neueren Diskussionen wird berichtet, die sich mit der Heiserkeit beschäftigen, ihren lokalen Entstehungsbedingungen, ihren akustischen Qualitäten und einer Bestimmung ihres Schweregrads. — Die im Ursachengefüge komplexen funktionellen Dysphonien werden in ihrer Vielfalt von einander abgegrenzt und in den sie charakterisierenden Besonderheiten abgehandelt, hierbei auch Tendenzen und Erfahrungen in der speziellen Therapie berichtet. Die beiden polaren Prinzipien eines „zu viel“ und eines „zu wenig“ im Funktionieren der physiologischen Abläufe greifen dabei weit über den Kehlkopf als sogenanntes Stimmorgan hinaus. Ein größerer Sektor ursächlicher Beteiligung wird von nervalen und mehr noch von psychischen Faktoren beansprucht; letztere haben ihren Ursprung meist in der Persönlichkeitsstruktur des Stimmkranken. Darauf muß sich auch jegliche Therapie einrichten, wenn sie Erfolge erzielen will, z. B. durch „Gruppentherapie“. Typische Formen und besonderes Ausmaß der Stimmleistung beim Sänger, Lehrer, bei der Kindergärtnerin und beim Soldaten verursachen auch spezielle funktionelle Schäden der Stimme und verlangen eine hierauf gerichtete gezielte Therapie. Es werden Zusammenhänge zwischen Beruf und Stimme erörtert wie auch die Frage, ob eine funktionelle Stimmstörung eine „Berufskrankheit“ sein könne. Sonderformen der funktionellen Stimmstörungen wie Kontakt-Ulkus und Monochorditis vasomotorica werden mit der ihnen noch anhaftenden Problematik beschrieben, wie auch die den funktionellen Stimmstörungen mit fließenden Übergängen zugehörigen organischen Folgeschäden. Das betrifft besonders die Stimmlippenknötchen und manche Polypen; sie erfordern ein vom Befund her bestimmtes, differenziertes und bedachtsames ärztliches Vorgehen. Zielsetzungen und Möglichkeiten jeglicher Therapie funktioneller Stimmstörungen werden ausführlich dargestellt, jeweils praktischen Bedürfnissen der Stimmtherapie Rechnung tragend. Es werden die „übenden Verfahren“ beschrieben und begründet, dazu werden Erfahrungen mit psychischen Einwirkungsmöglichkeiten, solchen der Physiotherapie und der unterstützenden medikamentösen Behandlung berichtet. Mitteilungen über Häufigkeit, Schweregrad, Behandlungsdauer und Behandlungsergebnisse ergänzen das Gesamtbild.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Ackermann B (1973) Behandlungsergebnisse bei funktionellen Stimmstörungen und ihre Beziehungen zur musikalischen Leistungsfähigkeit. Folia Phoniat (Basel) 25:234–240

  2. Alexander F (1971) Psychosomatische Medizin. 2. Aufl. W. de Gruyter, Berlin

  3. Andersen VA (1961) Training the speaking voice. 2nd ed. Oxford Univ. Press, New York

  4. Arndt HJ (1969) Funktionelle Krankheiten der Sprechstimme. HNO (Berl) 17:46–50

  5. Arndt HJ, Leithäuser H (1968) Die mittlere Sprechtonhöhe bei jungen und alten Menschen. HNO (Berl) 16:114–116

  6. Arnold GE (1948) Die traumatischen und konstitutionellen Störungen der Stimme und Sprache. Urban u. Schwarzenberg, Wien, S 129

  7. Arnold GE (1956) Besonderheiten und neue Erkenntnisse der phoniatrischen Praxis in New York. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 169:182–196

  8. Arnold GE (1956) Einflüsse der Umwelt auf die Stimme. Wiss Z Univ Halle Ges-Sprachw V/3:487–490

  9. Arnold GE (1958) Special features and new viewpoints of phoniatric practice in New York. Folia Phoniat (Basel) 10:96–111

  10. Arnold GE (1962) Vocal nodules and polyps: Laryngeal tissue reaction to habitual hyperkinetic dysphonia. J Speech Hear Disord 27:205–217

  11. Arnold GE (1964) Clinical application of recent advances in laryngeal physiology. Ann Otol 73:802–815

  12. Arnold GE, Pinto S (1960) Ventricular dysphonia: New interpretation of an old observation. Laryngoscope 70:1608–1627

  13. Aronson AE (1969) Speech pathology and symptom therapy in the interdisciplinary treatment of psychogenic aphonia. J Speech Hear Disord 34:321–341

  14. Aronson AR, Peterson HW jr, Litin EM (1964) Voice symptomatology in functional dysphonia and aphonia. J Speech Hear Disord 29:367–380

  15. Aronson AE, Brown JR, Litin EM, Pearson JS (1968) Spastic dysphonia. I. Voice, neurologic and psychiatric aspects. J Speech Hear Disord 33:203–218

  16. Aronson AE, Brown JR, Litin EM, Pearson JS (1968) Spastic dysphonia. II. Comparison with essential (voice) tremor and other neurologic and psychogenic dysphonias. J Speech Hear Disord 33:219–231

  17. Avellis G (1896) Der Gesangsarzt. Gemeinverständliche ärztl. Bemerkungen zur Gesangslehre. Frankfurt

  18. Baker DC (1954) Contact ulcers of the larynx. Laryngoscope 64:73–78

  19. Baker DC (1962) Laryngeal problems in singers. Laryngoscope 72:902–908

  20. Barth E (1907) Über funktionelle Stimmstörungen und ihre Behandlung. Berl Klin Wochenschr 34:1082–1086

  21. Barth E (1911) Einführung in die Physiologie, Pathologie und Hygiene der menschlichen Stimme. Thieme, Leipzig, S 411 ff

  22. Barton RT (1960) The whispering syndrome of hysterical dysphonia. Ann Otol 69:156–164

  23. Batza EM (1977) Adventures in vocal rehabilitation. In: Cooper M, Hartung Cooper M (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas, Springfield, Ill., pp 3–21

  24. Bauer H (1957) Weiblicher Bariton infolge perverser Mutation nach Schwangerschaft. Folia Phoniat (Basel) 9:37–41

  25. Bauer H (1960) Die Bedeutung der Halstopographie für die Entstehung von Kehlkopf-Asymmetrien. Folia Phoniat (Basel) 13:112–120

  26. Bauer H (1961) Ätiologie und Pathogenese der funktionellen Stimmstörungen im Blickfeld der Erb- und Konstitutionsforschung. Dtsch Med J 12:599–601

  27. Bauer H (1965) Störungen der Stimme und Sprache als Ausdruck internistischer und neurologisch-psychiatrischer Erkrankungen. Mat. Med Nordmark 17:1–14

  28. Bauer H (1973) Klinik der Stimmstörungen. In: P. Biesalski (Hrsg) Phoniatrie und Pädaudiolgie. Thieme, Stuttgart, S 169

  29. Bauer H (1975) Zur Notwendigkeit der ätio-pathogenetischen Differenzierung funktioneller Stimmstörungen. HNO (Berl) 23:165–167

  30. Baynes RB (1966) An incidence study of chronic hoarseness among children. J Speech Hear Disord 31:172–176

  31. Beck J (1955) Über die persistierende Fistelstimme. Z Laryng 34:60–63

  32. Beck J, Schönhärl E (1959) Die Bedeutung der Stroboskopie für die Diagnose der funktionellen Stimmstörungen. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 175:449–452

  33. Beckmann G (1953) Zur Behandlung der unerwünschten Taschenbandstimme. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 163:488–490

  34. Beckmann G (1959) Zum wechselseitigen Einfluß von funktioneller und psychischer Komponente in Ätiologie und Therapie von Stimmstörungen. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 175:446–449

  35. Beckmann G (1963) Neuere Gesichtspunkte in der laryngologischen Behandlung von Stimmstörungen. HNO (Berl) 11:305–310

  36. Beckmann G (1963) Akute und chron. Entzündungen des Kehlkopfs (mit Tuberkulose). Besondere Formen der akuten Laryngitis. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Bd. II/2. Thieme, Stuttgart, S 872–899

  37. Beckmann G (1979) Verwendung des Laserstrahls bei der Behandlung des Kontaktulkus. Pers. Mitt.

  38. Beebe HH (1955) Practical aspects of chewing therapy. Folia Phoniat (Basel) 7:193–200

  39. Behrend W (1964) Histologische Befunde am sog. Stimmlippenknötchen. HNO (Berl) 12:296–297

  40. Berendes J (1963) Funktionsstörungen des Kehlkopfes. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Bd. II/2. Thieme, Stuttgart, S 1147–1188

  41. Berendes J (1938) Zur Entstehung und Behandlung der Dysphonia spastica. Z Hals-Nas-Ohr-Heilk 44:74–84

  42. Berendes J (1956) Neuere Ergebnisse über Bewegungsstörungen des Kehlkopfs. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 169:1–175

  43. Berger W (1929) Organische und funktionelle Stimmstörungen. Z Laryng Rhinol 19:80

  44. Bergson H (1948) Denken und schöpferisches Werden. Aufsätze und Vorträge. Westkulturverlag A. Hein, Meisenheim

  45. Biesalski P (1978) Phoniatrisch-pädaudiologische Briefe. Kinderarzt 9:359, 509, 647, 801, 964, 1065, 1213, 1715

  46. Blaha L (1978) Therapie der cerebralen Insuffizienzen. Mod Med 6:834–842

  47. Bloch P (1965) Neuro-psychiatric aspects of spastic dysphonia. Folia Phoniat (Basel) 17:301–364

  48. Bloch P, Gould WJ (1974) Vocal therapy in lieu of surgery for contact granuloma. J Speech Hear Disord 39:478–485

  49. Bluestone CD, McWilliams BJ, Ross RH (1969) Diagnostic implications of vocal cord nodules in children with cleft palate. Laryngoscope 79:2072–2080

  50. Böhlau V, Böhlau E (1971) Fibel der Inhalationsbehandlung mit Aerosolen. Urban u. Schwarzenberg, München

  51. Böhme G (1964) Stroboskopische Untersuchungen über den Wert der Elektrotherapie bei Stimmstörungen. HNO (Berl) 12:296

  52. Böhme G (1965) Die Wirksamkeit der Elektrotherapie bei Kehlkopferkrankungen im stroboskopischen Bild. Z Laryng Rhinol 44:481–488

  53. Böhme G (1971) Grundlagen der Phoniatrie. In: Moser F (Hrsg) Die Erkrankungen an Hals, Nase, Ohr und an den oberen Luft- und Speisewegen. VEB Fischer, Leipzig, S 353–370

  54. Böhme G (1974) Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen. Fischer, Stuttgart

  55. Böhme G (1978) Methoden zur Untersuchung der Sprache, des Sprechens und der Stimme. Fischer, Stuttgart

  56. Böhme G, Heinemann M (1967) Pneumographische Befunde bei Stimmstörungen im Kindesalter, III. Int. Kongr. Ges. Rehab. Erfurt. Kongr. Ber.

  57. Böhme G, Rosse E (1969) Zur Häufigkeit, Altersverteilung, Therapie und Prognose von Stimmlippenknötchen. Folia Phoniat (Basel) 21:121–128

  58. Böhme G, Hecker G (1970) Gerontologische Untersuchungen über Stimmumfang und Sprechstimmlage. Folia Phoniat (Basel) 22:176–184

  59. Boone D (1971) The voice and voice therapy. Engelwood Cliffs, New Jersey

  60. Borchardt L (1960) Der Konstitutionsbegriff. Med Klinik 30:1325–1326

  61. Brack UB (1978) Psychologische Untersuchungsmethoden. In: Böhme G (Hrsg) Methoden zur Untersuchung der Sprache, des Sprechens und der Stimme. Fischer, Stuttgart

  62. Bresgen M (1897) Zur Frage der zur Zeit der Geschlechtsreife auftretenden fehlerhaften Entwicklung der Stimme. Monatsschr ges Sprachheilk. Mai 1897

  63. Brodnitz FS (1953) Keep your voice healthy (sec. print.). Charles C. Thomas, Springfield, Ill.

  64. Brodnitz FS (1961) Contact ulcer of the larynx. Arch Otolaryng 74:70–80

  65. Brodnitz FS (1963) Goals, results and limitations of vocal rehabilitation. Arch Otolaryng 77:148–156

  66. Brodnitz F (1967) Semantics of the voice. J Speech Hear Disord 32:325–330

  67. Brodnitz FS (1971) Vocal rehabilitation. A Manual, 4rd ed., Custom Printing Inc., Rochester Minn

  68. Brodnitz FS (1976) Spastic dysphonia. Ann Otol Rhinol Laryngol 85:210–214

  69. Brodnitz FS (1978) Über den „kauenden“ Schauspieler auf der Bühne. Pers. Mitt.

  70. Brodnitz FS, Froeschels E (1954) Treatment of nodules of vocal cords by chewing method. Arch Otolaryng 59:560–565

  71. Chilla R, Gabriel P, Ilse H (1976) Die Kurzzeitintubation als Ursache organischer u. funktioneller Kehlkopfschäden. Z Laryng Rhinol 55:104–107

  72. McClosky DB (1977) General techniques and specific procedures for certain voice problems. In: Cooper M, Hartung Cooper M (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas, Springfield, Ill., pp 138–152

  73. Coblenzer H (1965) Der Atemrhythmus der Sprechstimme. Folia Phoniat (Basel) 17:58–70

  74. Coblenzer H, Muhar F (1965) Die Phonationsatmung. Wien Klin Wochenschr 77:945–953

  75. Coblenzer H, Muhar F (1976) Atem und Stimme. Anleitung zum guten Sprechen. Oesterreichischer Bundesverlag für Unterricht, Wissenschaft u. Kunst, Wien

  76. Cooper M (1974) Spectrographic analysis of fundamental frequency and voice quality before and after vocal rehabilitation. J Speech Hear Disord 39:286–297

  77. Cooper M (1977) Modern techniques of vocal rehabilitation. Third Print. Charles C. Thomas, Springfield, Ill.

  78. Cooper M, Nahum AM (1967) Vocal rehabilitation for contact ulcer of the larynx. Arch Otolaryng 85:41–46

  79. Cooper M, Hartung-Cooper M (1977) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas, Springfield, Ill.

  80. Cornut G (1965) Les aphonies psychogènes. J franç Oto-rhino-laryng 14:721–725

  81. Cornut G, Venet Ch (1966) Les dysphonies chroniques de l'enfant l'áge scolaire. J franç Oto-rhino-laryng 15:837–852

  82. Croatto L (1965) Zit. n. Nessel E: Die Berufsschäden des Kehlkopfs. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 185:414

  83. Cube F v (1975) Was ist Kybernetik? Grundbegriffe, Methoden, Anwendungen. dtv — Wissensch. Reihe Bd 4079. Dtsch. Taschenb. Vlg., München

  84. Dalhoff K, Kitzing P (1977) Bemerkungen zur Akzentmethode nach Smith für die Behandlung von Stimm- und Sprachstörungen. HNO (Berl) 25:102–105, 214–217

  85. Damsté PH (1970) The Phonetogram. Pract oto-rhino-laryng (Basel) 32:185–187

  86. Damsté PH (1973) Vocal disorders. A guide to their diagnosis. ORL 35:149–153

  87. Damsté PH, Lerman JW (1975) An introduction to voice pathology. Charles C. Thomas, Springfield, Ill.

  88. Deal RE, McClain B, Sudderth JF (1976) Identification, evaluation, therapy, and follow-up for children with vocal nodules in a public school setting. J Speech Hear Disord 41:390–397

  89. Dedo HH (1976) Recurrent laryngeal nerve section for spastic dysphonia. Abstracts of XVIIth Internat. Congr. Logopedics and Phoniatrics. Folia Phoniat (Basel) 28:219

  90. Dedo HH, Townsend J, Izdebski, K (1978) Current evidence for the organic etiology of the spastic dysphonia. ORL 86:875–880

  91. Despons J, Pommez J (1965) La physio-pathologie de la mue. Rev Laryng (Bordeaux) 86:549–588

  92. Deuster C v (1977) Irreversible Stimmstörung in der Schwangerschaft. HNO (Berl) 25:430–432

  93. Dieroff HG, Siegert C (1964) Zum Problem der Stimmstörungen bei Kindergärtnerinnen. Mschr Ohrenheilk 98:272–280

  94. Dinkelacker R (1977) Bemerkung zur funktionellen Dysphonie. In: Gundermann H (Hrsg) Der Fachausdruck (2). Sprache-Stimme-Gehör 1:158

  95. Draf U, Draf W (1977) Mikrochirurgie und phoniatrisch-logopädische Gesichtspunkte bei der Behandlung von sog. gutartigen Stimmbandläsionen. Z Laryng Rhinol 56:437–442

  96. Drudge MM, Philips BJ (1976) Shaping behavior in voice therapy. J Speech Hear Disord 41:398–411

  97. Dunker E, Schloßhauer B (1961) Unregelmäßige Stimmlippenschwingungen bei funktionellen Stimmstörungen. Z Laryng Rhinol 40:919

  98. Faust J (1954) Aktive Entspannungsbehandlung. 5. Aufl. Hippokrates Vlg., Stuttgart

  99. Feldman D (1976) A new consideration of traumatic spastic dysphonia. Folia Phoniat (Basel) 28:227–228

  100. Feldmann H (1976) Das Gutachten des Hals-Nasen-Ohrenarztes. Thieme, Stuttgart, S 196

  101. Fernau-Horn H (1954) Zur Übungsbehandlung funktioneller Stimmstörungen. Folia Phoniat (Basel) 6:239–245

  102. Fernau-Horn H (1956) Prinzip der Wertung und Federung in der Stimmtherapie. HNO (Berl) 5:365–368

  103. Fisher HB, Logemann IA (1970) Objective evaluation of therapy for vocal fold nodules. J Speech Hear Disord 35:277–285

  104. Flach M (1965) Die Wirkung von Strychnin auf die Singstimme. HNO (Berl) 13:73–75

  105. Flach M, Schwickardi H (1967) Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der Schleimhautanästhesie auf den Stimmklang und über die Frage einer akustischen Funktion der Recessus piriformes. HNO (Berl) 15:190

  106. Flatau ThS (1929) Die Krankheiten der Sing- und Sprechstimme. In: Denker A, Köhler O (Hrsg) Handbuch der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, 5. Bd. Springer, Berlin, S 1031–1075

  107. Frank F (1969) Mutation im Zeichen der Akzeleration. Heilpädagogik (Wien) XII:18–20

  108. Frank F (1973) Hygiene der Sprech- und Singstimme. In: Biesalski P, Böhme G, Frank F, Luchsinger R (Hrsg) Phoniatrie und Pädaudiologie, Thieme, Stuttgart, S 194–212

  109. Frank F (1976) Larynxmikrochirurgische Eingriffe (Indikation u. Prognose) bei Stimmberufen aus phoniatrischer Sicht. HNO (Berl) 24:295–300

  110. Frank F (1977) In: Gundermann H (Hrsg) Der Fachausdruck (2). Sprache-Stimme-Gehör 1:157–158

  111. Frank F, Sparber M (1970) Die Prämutationsstimme, die Mutationsstimme und Postmutationsstimme im Sonagramm. Folia Phoniat (Basel) 22:425–433

  112. Frank F, Schulze H (1976) Trenduntersuchung über die Häufigkeitsverteilung von Stimm- und Sprachstörungen innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren. Proceedings XVI. Congr. Logopedics and Phoniatrics Interlaken 1974. Karger, Basel New York, pp 123–127

  113. Frank F, Schultze H (1976) Psychogene Stimmstörungen im Testverfahren. Wien med Wschr 1976:563

  114. Frank F, Sparber M (1979) Ein Fall einer stimmbildnerisch-phoniatrischen Stimmlippenknötchentherapie (mit sonagraphischer Analyse). Sprache-Stimme-Gehör 3:55–60

  115. Frint T, Kelemen A (1969) Inspiratorische Stimmbildung psychogenen Ursprungs. Folia Phoniat (Basel) 21:105–111

  116. Frint T, Hirschberg J (1979) Heiserkeit. Definition, Pathomechanismus, Diagnose, Gruppierung, akustische Merkmale. VIII. Kongr. UEP Köszeg, S 99–118

  117. Froeschels E (1926) Einige einfache Behandlungsmethoden wichtiger Sprech- und Stimmstörungen. Eos, Z Heilpädag 18:103 ff

  118. Froeschels E (1931) Lehrbuch der Sprachheilkunde. 3. Aufl. Deuticke, Leipzig u. Wien, S 620

  119. Froeschels E (1933) Zur Behandlung der Singstimme. In: Jellinek A, Weiss D (Hrsg) Bericht über die Verh. d. V. Kongresses der internat. Ges. f. Logopädie u. Phoniatrie. Leipzig u. Wien, S 633 ff

  120. Froeschels E (1937) Gesetzmäßigkeiten in der Erscheinung und Entwicklung der hyperfunktionellen Heiserkeit. Mschr Ohr-Heilk 71:400–406

  121. Froeschels E (1940) Die Wesenseinheit der Kau- und der Artikulationsbewegungen. Wien Klin Wochenschr 64:633–635

  122. Froeschels E (1943) Hygiene of the voice. Arch Otolaryngol 38:122–130

  123. Froeschels E (1952) Chewing method as therapy. AMA Arch Otolaryng 56:427–433

  124. Froeschels E (1958) Zur Frage der Gleichheit von Kau- und Sprechbewegungen. Phonetica 2:219–225

  125. Froeschels E (1969) Die mittlere Sprechtonhöhe bei jungen und alten Menschen. HNO (Berl) 17:14

  126. Froeschels E, Brodnitz F (1954) Treatment of nodules of vocal cords by chewing method. Arch Otolaryng 59:560–568

  127. Froeschels E, Kastein S, Weiss D (1955) A method of therapy for paralytic conditions of the mechanism of phonation, respiration, and glutination. J Speech Hear Disord 20:365–370

  128. Früh KH (1965) Kybernetik der Stimmgebung und des Stotterns. Rentsch Vlg., Erlenbach-Zürich, Stuttgart

  129. Gabriel G, Chilla R (1976) Die endo-ekto-laryngeale Disproportion; eine häufige Ursache von Stimmstörungen im Sinne einer dysplastischen Dysphonie. HNO (Berl) 24:272–275

  130. Greene MCL (1972) The voice and its disorders. Pitman Medical Publ., London, p 129 ff, 228

  131. Greiner GF, Dillenschneider E, Kreß JJ, Sichel P, Levy D (1969) Über die Behandlung einer spastischen Dysphonie durch Hypnose. Zbl Hals-Nas-Ohr-Heilk 99:255

  132. Grundmann EW (1979) Retentionszysten der Stimmlippen. HNO (Berl) 27:156–158

  133. Gundermann H (1965) Erfahrungen mit einer komplexen Stimmheilkur. De Therapia Vocis et Loquelae, Vol. II Acta XII. Intern. Kongr. Logopädie u. Phoniatrie, Wien, S 223–225

  134. Gundermann H (1970) Die Berufsdysphonie, Nosologie der Stimmstörungen in Sprechberufen unter besonderer Berücksichtigung der sogenannten Lehrerkrankheit. VEB Thieme, Leipzig

  135. Gundermann H (1977) Der Fachausdruck (1). Sprache-Stimme-Gehör 1:156–158

  136. Gundermann H (1977) Gruppentherapie bei Stimmgestörten. Sprache-Stimme-Gehör 1:135–138

  137. Gundermann H, Weuffen M, Lüth Ch (1966) Die logopädische Therapie im Rahmen der komplexen Stimmheilkur. Folia Phoniat (Basel) 18:183–196

  138. Gutzmann H sen (1918) Über die Grundlagen der Behandlung von Stimmstörungen mit Vibration. Arch Laryng Rhinol 31:389–442

  139. Gutzmann H jr (1954) Erfahrungen über die Therapie der Sprach- und Stimmstörungen. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 165:626–632

  140. Gutzmann H jr (1959) Über psychogene Aphonien. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 175:437–441

  141. Habermann G (1955) Physiologie und Phonetik des lauthaften Lachens. Barth, Leipzig

  142. Habermann G (1962) Eine funktionelle Aphonie als Objekt dichterischer Gestaltung. Berl Med 13:533–536

  143. Habermann G (1972) Der alternde Larynx. Funktionelle Aspekte. HNO (Berl) 20:121–124

  144. Habermann G (1972) Das Räuspern und das Hüsteln aus der Sicht des Laryngologen und des Phoniaters. Mschr Ohr-Heilk 107:29–39

  145. Habermann G (1973) Funktionsstörungen der Stimme. Dtsch Ärztebl 1973:2584–2588

  146. Habermann G (1976) Berufsschäden der Stimme. HNO (Berl) 24:146

  147. Habermann G (1976) Zur Bewertung krankhafter Stimmklänge mit dem Gehör. Z Laryng Rhinol 55:245–249

  148. Habermann G (1978) Stimme und Sprache. Eine Einführung in ihre Physiologie und Hygiene. Thieme, Stuttgart

  149. Habermann G (1979) Kaiser Nero als Schauspieler und Sänger. HNO (Berl) 27:278–282

  150. Hagewind F (1941) Zur Ätiologie und Therapie der sog. persistierenden Fistelstimme. Arch Sprach Stimmphysiol 5:34–38

  151. Haglund S, Knutsson E, Måchensson A (1974) An electromyographic study of vocal and cricothyroid muscles in functional dysphonia. Acta Otolaryng (Stockh) 77:140–149

  152. Hanley TD, Thurman WL (1970) Developing vocal skills. 2nd Ed. New York, Holt, Rinehart and Winston Inc., pp. 69–70

  153. Hanson J (1975) Erfahrungen mit der Einteilung der funktionellen Dysphonien nach Wendler und Mitarbeitern. Proceedings IV. Kongr. UEP Wroclaw (Breslau), S 121–123

  154. Hanson J, Bastelt J, Kluge G, Pasolt W (1976) Zur Prognose kindlicher Stimmstörungen. HNO-Praxis (Leipzig) 3:170–174

  155. Harma R, Sonninen A, Vartiaine NE, Havert P, Vaisanen A (1975) Vocal polyps and nodules. Folia Phoniat (Basel) 27:19–25

  156. Hartlieb K (1967) Stimm- und Sprachheilkunde aus biokybernetischer Sicht. I. Teil: Das Stimm- und Sprechorgan als biokybernetisches System. Folia Phoniat (Basel) 19:368–387

  157. Hartlieb K (1969) Praktikum der Stimm- und Sprachheilkunde aus biokybernetischer Sicht. Reinhardt Vlg, München Basel

  158. Hartlieb K, Luchsinger R, Pfister K (1960) Ein Vergleich der exspiratorischen mit der inspiratorschen Stimmgebung mit Verwendung der differenzierten Klanganalyse. Folia Phoniat (Basel) 12:241–260

  159. Hartmann F (1973) Ärztliche Anthropologie. Schünemann Univ. Vlg., Bremen

  160. Haubrich J, Schätzle W, Stennert E (1971) Histologische und histochemische Untersuchungen zur möglichen Beeinflussung des weiblichen Mäusekehlkopfs durch Progesteron und Nortestosteronacetat. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 200:338–343

  161. Heaver L (1958) Psychiatric observations on the personality structure of patients with habitual dysphonia. Logos 1:21–26

  162. Heaver L (1960) Spastic dysphonia. Proceedings of Int. Congr. Logopedics and Phoniatrics, London 1959. Karger, Basel New York, pp 65–66

  163. Heaver L (1970) Psychologische Teste zur Diagnose und Behandlung von Sprach- und Stimmstörungen. In: Luchsinger R, Arnold GE (Hrsg) Handbuch der Stimm- und Sprachheilkunde. III. Aufl. Bd. 2. Springer, Wien New York, S 378–384

  164. Heinemann M (1976) Hormone und Stimme. Barth, Leipzig, S 178–181

  165. Hennebert PE (1972) Die Injektion nach Réthi bei gewissen Dysphonien infolge Spasmen der Taschenfalten. Acta Oto-rhino-laryng Belg 26:801–805

  166. Herbst L (1971) Untersuchung zur Hypothese einer generationsbedingten Stimmvertiefung. Z Phonetik 1–2:48–54

  167. Heymann O (1961) Die Bedeutung der Atmung. Landarzt 37:870–873

  168. Hirschberg J (1972) Klinische und akustische Analysen von pathologischen Säuglingsstimmen. In: Hirschberg J, Szépe G, Vass-Kovács E (eds) Papers in interdisciplinary speech research. Akádémiai Kiado, Budapest

  169. Hitschmann H (1951) In: Weiss DA, Beebe HH (eds) The chewing approach in speech and voice therapy. Karger, New York

  170. Höxter M (1964) Zur Differentialdiagnose der persistierenden Fistelstimme. HNO (Berl) 12:208

  171. Husler F, Rodd-Marling Y (1979) Die physische Natur des Stimmorgans. 2. Aufl. Schott, Mainz

  172. Husson MR (1962) Physiologie de la Phonation. Masson et Cie Éds, Paris, Chap. XXXII Sect. V, pp 553–556

  173. Husson MR (1960) Comportement phonatoire des cordes vocales aux differentes intensités et genèse du nodule des chanteurs. Rev Laryng 81:403–411

  174. Imhofer R (1913) Die Ermüdung der Stimme (Phonasthenie). Kabitzsch, Würzburg

  175. Imre V (1954) Erfahrungen über neue medikamentöse Behandlung bei Dysphonia spastica. Mschr Ohr-Heilk 88:138–139

  176. Imre V (1959) Funktionelle Störungen im Bereich von Pharynx und Larnyx. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 175:423

  177. Imre V (1968) Berufsbedingte Stimmstörungen. Mschr Ohr-Heilk 85:103–106

  178. Isshiki N, Leden H v (1964) Hoarseness: Aerodynamic studies. Arch Otolaryng (Chicago) 80:206–213

  179. Isshiki N, Okamura H, Tanabe M, Morimoto M (1969) Differential diagnosis of hoarseness. Folia Phoniat (Basel) 21:9–19

  180. Isshiki N, Kitajana K, Kojima H, Harita Y (1978) Turbulent noise in dysphonia. Folia Phoniat (Basel) 30:214–234

  181. Izedeski K, Townsend JJ, Merzerich MM, Dedo HH (1976) Laryngeal nerve pathology in spastic dysphonia. XVII. Internat. Congr. of Logopedics and Phoniatrics, Copenhagen 1976. Folia Phoniat (Basel) 28:245

  182. Jackson C (1928) Contact ulcer of the larynx. Ann Otol 37:227–230

  183. Jackson C, Jackson CL (1935) Dysphonia — plicae ventricularis. Arch Otolaryng 21:157–167

  184. Jackson C, Jackson CL (1935) Contact ulcer of larynx. Arch Otolaryng 22:1–15

  185. Jackson C, Jackson CL (1942) Diseases and injuries of the larynx. Ed. 2. Macmillan, New York

  186. Jakobi H (1963) Laryngologische Eingriffe unter phoniatrischen Gesichtspunkten. In: Jakobi H (Hrsg) Phoniatrie. Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Heft 14. Barth, Leipzig, S 169–176

  187. Kainz F (1954) Psychologie der Sprache, Bd. III. Enke, Stuttgart, S 216

  188. Keidel WD (1977) Biokybernetische Aspekte bei Hör-, Sprach- und Stimmstörungen. Sprache — Stimme — Gehör 1:6–17

  189. Kiml J (1963) Le classement des aphonies spastiques. Folia Phoniat (Basel) 15:269–277

  190. Kiml J (1965) Recherches experimentales de la dysphonie spastique. Folia Phoniat (Basel) 17:241–300

  191. Kittel G (1969) Die Kehlkopfdystonie bei verstärkter Schilddrüsenaktivität. Folia Phoniat (Basel) 21:39–46

  192. Kittel G (1979) Zur Dysphonie. VIII. Kongr. UEP Köszeg, S 135–139

  193. Kittel G, Steiner W, Jaumann MP (1977) Lupenendoskopische Foto- und Filmdokumentation bei Stimmstörungen. Sprache-Stimme-Gehör 1:42–49

  194. Klasen H (1948) Zur Pathologie der Sängerknötchen. HNO (Berl) 1:505–512

  195. Kleinsasser O (1976) Mikrolaryngoskopie und endolaryngeale Mikrochirurgie. 2. Aufl. Schattauer, Stuttgart New York

  196. Klingholz F (1978) Die Bewertung der Heiserkeit. Folia Phoniat (Basel) 30:257–265

  197. Köhn K (1959) Zur Pathologie der gutartigen Stimmbandprozesse. HNO (Berl) 18:71–77

  198. Kollár A (1970) Zur Behandlung hyperkinetischer Stimmstörungen. HNO (Berl) 18:278–279

  199. Kosković F, Večerina S, Čepelja J, Konić V (1977) Contribution to therapy of dysphonia plicae ventricularis. Laryngoscope 87:408–414

  200. Krech H (1959) Die kombiniert-psychologische Übungstherapie. Wiss Z Univ Halle Ges Sprachw 8:397–430

  201. Krech H (1963) Die kombiniert psychologische Übungsbehandlung. In: Jakobi H (Hrsg) Phoniatrie. Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Heft 14. Barth, Leipzig, S 90–98

  202. Kruse E (1979) Stimmlippenlähmungen nach Strumektomie. Behandlungsmöglichkeiten. Materia Nordmark 31:33

  203. Kühn E (1976) Experimentelle Untersuchungen zur objektiven Beurteilung der Kommandostimme. Z Militärmed 17:23–27

  204. Lacina O (1972) Das Vorkommen von Stimmlippenknötchen bei den Sängern. Folia Phoniat (Basel) 24:345–354

  205. Lacina O (1975) Eine Hypothese über eine der möglichen Ursachen von Stimmlippenknötchen bei Altstimmen. Folia Phoniat (Basel) 27:321–324

  206. Laczkowa M (1979) Prävention in der Phoniatrie mit besonderer Berücksichtigung der emotionellen Störungen bei Stotterern und Sängern. VIII. Kongr. UEP Köszeg, S 55–57

  207. Lafon JC, Cornut G (1959) Etude acoustique des voix bitonales. J Franç ORL 8:541

  208. Landeau M (1954) Troubles vocaux et syndrome sympathique cervical posterieur. J Franç ORL 3:374–380

  209. Lawrence T, Harden RG (1976) Voice therapy in a University Speech and Hearing Clinic. A. assessment. Folia Phoniat (Basel) 28:259–260

  210. Leden H v, Moore P (1960) Contact ulcer of the larynx: Experimental observations. Arch Otolaryng 72:746–752

  211. Lawson LI, Dedo HH (1976) Voice results after recurrent laryngeal nerve section for spastic dysphonia. Folia Phoniat (Basel) 28:260

  212. Levi L (1972) Stress and distress, in response to psychosocial stimuli. Acta Med Scand (Suppl) 528

  213. Loebell H, Roedemeyer FK (1936) Die Befehlssprache. C. Kabitsch, Leipzig

  214. Luchsinger R (1959) In: Luchsinger R, Arnold GE (Hrsg) Lehrbuch der Stimm- und Sprachheilkunde. Springer, Wien, S 162 ff

  215. Luchsinger R (1970) Die Stimme und ihre Störungen. In: Luchsinger R, Arnold GE (Hrsg) Handbuch der Stimm- und Sprachheilkunde, Bd. I. Springer, Wien New York, S 457

  216. Lüscher E (1959) Psychische Faktoren bei Hals-Nasen-Ohrenleiden. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 69:69–216

  217. Marks MJ, Galindo MK, Toohill RJ (1976) A psychological survey of children with vocal nodules. J Comm Disord [zit. n. Toohill RJ (s. d.)]

  218. Maximov I (1961) De la Symptomatologie des aphonies fonctionelles. Rev Laryngol (Bordeaux) 1961:896–905

  219. Maximov I (1961) Die Behandlung der hysterischen Aphonien. HNO (Berl) 9:143

  220. Maximov I (1965) Les monocordites allergiques consentes. Proceedings XIII. Congr. Logopedics and phoniatrics, Bd. 2. Wien, S 143–146

  221. Maximov I (1966) Die Behandlung der hysterischen Aphonie. Kongreßbericht Gemeinschaftstagung Allgemeine u, angewandte Phonetik, Hamburg, S 77–81

  222. Maximov I (1979) Prävention, Prophylaxe in der Phoniatrie. VIII. Kongr. UEP Köszeg, S 1–18

  223. Mitscherlich M (1979) Selbstbewußtsein und Sprache. Dtsch Ärztebl 1979:178

  224. Moore GP (1976) Observations on laryngeal disease, laryngeal behavior, and voice. Ann Otol Rhinol Laryng 85:553–564

  225. Moses PJ (1954) Vocal cord neurosis. Trans Am Acad Ophthalm Otolaryngol 1954:478–483

  226. Moses PJ (1956) Die Stimme der Neurose. Thieme, Stuttgart

  227. Moses PJ (1958) Psychosomatic aspects of inspiratory voice. Arch Otolaryng 67:390–393

  228. Moses PJ (1959) Vocal elements of disturbed communication. Pract Oto-rhino-laryng 19:252–257

  229. Murphy AT (1964) Functional voice disorders. Prentice-Hall, Englewood Cliffs, p 107

  230. Nadoleczny M (1922) Die Untersuchung und Behandlung von Stimmstörungen der Redner und Sänger. Klin Wochenschr 1:1108–1111

  231. Nadoleczny M (1926) Kurzes Lehrbuch der Sprach- und Stimmheilkunde, mit besonderer Berücksichtigung des Kindesalters. Vogel, Leipzig, S 203

  232. Nadoleczny M (1938) Was muß der Hals-, Nasen-, Ohrenarzt von Sprach- und Stimmstörungen wissen. Z Hals-Nas-Ohr-Heilk 44:1–74

  233. Naidr J, Zbořil M, Ševčik K (1965) Die pubertalen Veränderungen der Stimme bei Jungen im Verlauf von 5 Jahren. Folia Phoniat (Basel) 17:1–18

  234. Nemeç J (1961) The motivation background of hyperkinetic dysphonia in children. A contribution to psychologic research in phoniatry. Logos 4:28–31

  235. Nessel E (1965) Die Berufsschäden des Kehlkopfs. Teil B: Dysphonische Schäden, Stimme und Beruf. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 185:415–442

  236. Orthmann W (1956) Sprechkundliche Behandlung funktioneller Stimmstörungen. VEB Carl Marhold, Halle

  237. Orthmann W (1956) Neue Erfahrungen in der Behandlung hyperkinetischer Stimmstörungen mit der Kaumethode. Arch Ohr-Nas-Kehlk-Heilk 169:548–550

  238. Orthmann W (1957) Stimmstörungen als psychophysisches Komplexphänomen. Tagung Arbeitsgemeinschaft für Sprachheilpädagogik, Hamburg

  239. Orthmann W (1957) Grundlagen der Chewing Method (Froeschels) und ihre Anwendung bei stimmlichen Hyperkinesen. Sprachheilpädagogik 3:49–58

  240. Orthmann W (1959) Zum Erscheinungsbild der kranken Stimme. Ges. Sprachw. Z. M. Luther Univ. Halle-Wittenberg 4:125–132

  241. Orthmann W (1966) Sinn und Grenzen der Atmungstherapie. Z Heilpädag 17:313–325

  242. Pahn J (1961) Über die Entwicklung und Pflege der Stimme. Beiträge zur Hygiene des Unterrichts. Volkseigener Verlag Volk und Wissen, Berlin (Ost)

  243. Pahn J (1966) Zur Entwicklung und Behandlung funktioneller Singstimmerkrankungen. Folia Phoniat (Basel) 18:117–130

  244. Pahn J (1966) Autogenes Training in der Behandlung funktioneller Stimmstörungen. Folia Phoniat (Basel) 18:341–353

  245. Pahn J (1968) Stimmübungen für Sprechen und Singen. VEB Volk und Gesundheit, Berlin

  246. Pahn J, Seifert C (1967) Anaesthesiebehandlung bei Dys- und Paraesthesien im Kehlkopfbereich. Folia Phoniat (Basel) 19:320–326

  247. Pahn J, Pahn E, Reißmann B (1975) Beziehungen zwischen Häufigkeit, Ätiopathogenese, Beschwerdedauer, Therapieaufwand und Therapieerfolg bei Stimmerkrankungen in pädagogischen Berufsgruppen. Dtsch Ges-Wes 30:2342–2347

  248. Pahn J, Pahn E (1975) Vorschlag zur Einschätzung des Schweregrades von Stimmstörungen. Folia Phoniat (Basel) 27:472–479

  249. Panconcelli-Calcia G (1953) Die Taschenbandstimme. Akademie Verlag, Berlin

  250. Panconcelli-Calcia G (1956) Die Stimmatmung. Das Alte — das Neue. Nova Acta Leopoldina 18:1–74

  251. Parow J (1963) Funktionelle Atmungstherapie. 2. Aufl. Thieme, Stuttgart

  252. Parow J, Dahl D, Pahn E (1975) Der Stimmschalldruck als Tauglichkeitskriterium für pädagogische Berufsgruppen. HNO-Praxis 3:180–185

  253. Pascher W (1979) Zur Begriffsbestimmung und Klassifikation funktioneller Stimmstörungen. VIII. Kongr. UEP Köszeg

  254. Pascher W, Johannsen HS (1975) Angewandte Phoniatrie. Funktionelle Stimmstörungen. HNO (Berl) 23:320–327

  255. Paulsen E (1899) Untersuchung über die Tonhöhe der Sprache. Pflügers Arch 74:571 ff

  256. Peacher GM (1963) Voice therapy. NY State J Med 63:3104–3107

  257. Peacher PM, Holinger P (1947) Contact ulcer of the larynx: II. The role of vocal reeducation. Arch Otolaryng 46:617–623

  258. Perelló J (1962) Disphonies fonctionelles. Folia Phoniat (Basel) 14:150–205

  259. Perelló J (1979) Documentation pratique. Recherche d'information. VIII. Kongr. UEP Köszeg, pp 81–85

  260. Perelló J, Tosi O (1974) Phonogram. Folia Phoniat (Basel) 26:289–290

  261. Perkins WH (1957) The challenge of functional disorders of voice. In: Travis LE (ed) Handbook of Speech Pathology, chap. 26. Appleton-Century-Crofts, New York, p 832

  262. Perkins WH (1971) Speech pathology. An applied behavioral science. C. V. Mosby Comp., Saint Louis, p 396 ff

  263. Perkins WH (1977) Behavioral management of vocal abuse. A case of contact ulcer. In: Cooper M, Hartung-Cooper M (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas, Springfield-Ill., p 175

  264. Pfau EM (1973) Zur Psychologie der funktionellen Dysphonie. Folia Phoniat (Basel) 25:251–269

  265. Pfau EM (1975) Psychologische Untersuchungsergebnisse zur Ätiologie der psychogenen Dysphonie. Folia Phoniat (Basel) 27:298–306

  266. Pfau W (1958) Konservative und chirurgische Behandlung von Stimmlippengeschwülsten. HNO (Berl) 6:315–316

  267. Pfau W (1963) Kritisches zur medikamentösen Therapie bei Stimmstörungen. In: Jakobi H (Hrsg) Phoniatrie. Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Heft 14. J. A. Barth, Leipzig, S 131–139

  268. Prosek RA, Montgomery AA, Walden BE, Schwartz DM (1978) E.M.G. Biofeedback in the treatment of hyperfunctional voice disorders, pp 282–294

  269. Psakhis BJ, Basalaeva TS, Oguren MG (1973) Vestn Oto-Rino-Laring (Mosk), Nr. 2:93–96 [Ref. in: Zentralbl HNO-Heilk (1975) 111:(Nr. 439) 118]

  270. Puder H (1979) Die Überschätzung der Psychoanalyse. Dtsch Ärztebl 1979:821

  271. Punt NA (1979) The singer's and actor's throat. 3. ed. William Heinemann Med. Books Ltd., London

  272. Rabuzzi DD, McCall G (1972) Spastic dysphonia a clinical perceptive. Trans Am Acad Ophtal Otolaryng 76:724–728

  273. Rauhut A, Stürzebecher E, Wagner H, Seidner W (1979) Messungen des Stimmfeldes. Folia Phoniat (Basel) 31:119–124

  274. Reker H (1938) Stimmstörungen infolge im Kehlkopf sichtbarer Asymmetrien der Stimmlippen. Arch Sprach-Stimm-Heilk 2:215–226

  275. Réthi A (1933) Taschenbandstimme. Mschr Ohrenheilk 67:572

  276. Réthi A (1935) Taschenbandstimme. Mschr Ohrenheilk 69:119, 414

  277. Réthi A (1959) Chirurgie der Verengungen der oberen Luftwege. Thieme, Stuttgart

  278. Riper C van (1963) Speech correction. Principles and methods. 4th Ed. Prentice-Hall, Englewood Cliffs

  279. Riper C van, Irwin JV (1959) Voice and articulation. Pitman Medical, London

  280. Robe E, Brumlik J, Moore P (1960) A study of spastic dysphonia. Neurologic and electroencephalographic abnormalities. Laryngoscope 70:219–245

  281. Röhrs M (1979) Katamnestische Erhebungen an Patienten mit Stimmlippenknötchen. Kongr. Dtsch. Ges. Sprach- u. Stimmheilk. Vortr. Berlin

  282. Rothenberger A (1975) Psychopharmakatherapie bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Phoniatrie. Folia Phoniat (Basel) 27:457–471

  283. Rubin HJ (1964) Role of the laryngologist in management of dysfunctions of the singing voice. Eye Ear Nose Throat Monthly 43:45–55

  284. Rubin HJ, Lehrhoff I (1962) Pathogenesis and treatment of vocal nodules. J Speech Hear Disord 27:150–161

  285. Ruth W (1952) Über den Einfluß der Schluckmechanik auf den Klang des Gesangtons. Folia Phoniat (Basel) 4:253–260

  286. Ryan RE, Thornell WC, Leden H v (1963) Synopsis of ear, nose, and throat diseases, 2. ed. C. V. Mosby Comp., Saint Louis

  287. Schilling A, Karthaus K (1961) Entwicklungsbeschleunigung und Stimmwechsel. HNO (Berl) 9:271–275

  288. Schilling H (1929) Stimmuntersuchungen an Studenten der Univ. Freiburg/Brsg. Z Laryng 18:161–173

  289. Schilling H (1940) Über den Spannungsmechanismus der Stimmlippen. Hals-Nas-Ohrenarzt 31:112–121

  290. Schlorhaufer W, Müller G (1971) Frequenzanalyse der Mutationsfistelstimme vor und nach der Behandlung. Symp ORL Jug 1–3:183–187

  291. Schlorhaufer W, Müller G, Hussl B, Scharfetter L (1972) Energieverteilung und Dynamik bei der Mutationsfistelstimme im Vergleich zur Normalstimme. Folia Phoniat (Basel) 24:7–18

  292. Schloßhauer B (1969) Zur Behandlung der spastischen Dysphonie. HNO (Berl) 17:12–14

  293. Schmitt JL (1956) Atemheilkunst. 2. Aufl. H. G. Müller, München Berlin

  294. Schönhärl E (1960) Die Stroboskopie in der praktischen Laryngologie. Thieme, Stuttgart, S 45

  295. Schönhärl E (1963) Beitrag zur qualitativen Stimmanalyse. Z Laryng Rhinol 42:130–139

  296. Schönhärl E (1963) Die unvollkommene Mutation und ihre Therapie. In: Jakobi H (Hrsg) Phoniatrie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Heft 14. J. A. Barth, Leipzig, S 140–147

  297. Schultz-Coulon HJ (1975) Bestimmung und Beurteilung der individuellen menschlichen Sprechstimmlage. Folia Phoniat (Basel) 27:385–386

  298. Schultz-Coulon HJ (1978) The neuromuscular phonatory control system and vocal function. Acta Otolaryng (Stockh) 86:142–153

  299. Schultz-Coulon HJ, Battmer RD, Fedders B (1979) Zur quantitativen Bewertung der Tonhöhenschwankungen im Rahmen der Stimmfunktionsprüfung. Folia Phoniat (Basel) 31:56–69

  300. Schutte HK (1957) Over het Fonetogram. Logopedic Foniatrie 47:82–92

  301. Sedlácek K (1977) Begutachtung in der Phoniatrie. Hauptreferate VI. Kongr. UEP Weimar. Wendler J (Hrsg). S 109–120

  302. Sedlácek K (1979) Die akustischen Grundmechanismen der Heiserkeit. VIII. Kongr. UEP Köszeg. Referate, S 151–153

  303. Sedláčkova E (1960) Les dysphonies hypercinétiques causées par surmenage vocal. Folia Phoniat (Basel) 12:48–60

  304. Sedláčkova E (1967) Zur Insulinbehandlung der Knötchen (Pers. Mitt.). [Nach: Böhme G, Rosse E (1969)]

  305. Seeman M (1969) Sprachstörungen bei Kindern. 3. Aufl., VEB Volk u. Gesundheit, Berlin-Jena, S 370–375

  306. Seidel C (1970) Psychodiagnostik kindlicher Hör- und Sprachstörungen. In: Luchsinger R, Arnold GE (Hrsg) Handbuch der Stimm- und Sprachheilkunde, III. Aufl. Bd. 2. Springer, Wien New York, S 358–377

  307. Seidner W (1979) Stimmfeld-Messungen; Methode und erste Ergebnisse. COMET Kongr. Wien

  308. Seidner W, Wendler J (1978) Die Sängerstimme. Phoniatrische Grundlagen für den Gesangsunterricht. Henschel, Berlin, S 189

  309. Seifert U (1964) Zur Ätiologie stimmlicher Fehlleistungen bei der Befehls- u. Kommandostimme. [Nach: Nessel E (1965)]

  310. Shearer WM (1959) Cybernetics in the treatment of voice disorders. J Speech Hear Disord 24:280–282

  311. Shearer WM (1977) The diagnostic procedure as an outline for therapy. In: Cooper M, Hartung-Cooper M (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas Publ., Springfield Ill., pp 217–229

  312. Siegert C (1972) Beitrag zu speziellen Fragen der Taschenbandstimme. Mschr Ohrenheilk 106:537–544

  313. Silbiger B (1928) Zur Therapie der Sängerknötchen. Wien Med Wochenschr 78:966–968

  314. Smith S, Thyme K (1976) Statistic research on changes in speech due to pedagogic treatment (the accent method). Folia Phoniat (Basel) 28:98–103

  315. Søndergaard U, Kjaer B (1976) Voice therapy for children. Folia Phoniat (Basel) 28:294–296

  316. Sonninen A (1970) Phoniatric viewpoints on hoarseness. Acta Oto-laryng (Stockh) 263:68–81

  317. Sonninen A, Damsté PJ (1971) An international terminology in the field of logopedics and phoniatrics. Folia Phoniat (Basel) 23:1–32

  318. Sonninen A, Damsté PH, Jol J, Fokkens J (1972) Über die stimmliche Überbeanspruchung (on vocal strain). Folia Phoniat (Basel) 24:321–336

  319. Sopko J, Vrtička K (1976) Spastische Dysphonie. ORL J Oto-Rhino-Laryngol (Suppl 1) 38:114–117

  320. Spieß G (1904) Kurze Anleitung zur Erlernung einer richtigen Tonbildung in Sprache und Gesang. J. Alt, Frankfurt

  321. Stein L (1937) Sprach- und Stimmstörungen und ihre Behandlung in der täglichen Praxis. Weidmann u. Cie., Wien Berlin Bern

  322. Steinbrech B (1964) Zur Anamnese und Therapie psychogener Stimmstörungen. HNO (Berl) 12:296

  323. Stern H (1924) Klinik und Therapie der Krankheiten der Stimme. Mschr Ohrenheilk 58:1–53

  324. Stern H (1925) Die Phonasthenie (Stimmermüdung und Stimmschwäche). Wien Med Wochenschr 76:356

  325. Stern H (1928) Die Notwendigkeit einer einheitlichen Nomenklatur für die Physiologie, Pathologie und Pädagogik der Stimme. Mschr Ohrenheilk 62:928–933, 1083–1094, 1166–1176, 1324–1366, 1389–1432

  326. Stern H (1930) Die funktionellen Störungen der Singstimme. Wien Med Wochenschr 35:1136–1143

  327. Stern H (1931) Das Problem der Ermüdung in seiner Bedeutung für die Pathologie der Stimme. Z Hals-Nas-Ohren-Heilk 29:197

  328. Stern H (1932) Über einige Grundprinzipien des Stimmermüdungsproblems. Mschr Ohrenheilk 66:665

  329. Strong MS, Vaugham CW (1971) Vocal cord nodules and polyps: The role of surgical treatment. Laryngoscope 81:911–923

  330. Supacek I (1970) Die pneumographischen Untersuchungen in der Diagnostik von hyperkinetischen Dysphonien bei Kindern. Mschr Ohrenheilk 104:168–172

  331. Tarneaud J (1934) Einseitige Stimmlippenrötung auf vasomotorischer Grundlage (Monochorditis vasomotorica). Mschr Ohrenheilk 68:1440–1445

  332. Tarneaud J (1935) Classement des voix. Medicine 1935:75

  333. Tarneaud J (1947) Une laryngopathie fonctionelle. La voix aggravée. Folia Phoniat (Basel) 1:7–14

  334. Tarneaud J (1953) Le traitment des dysphonies principes applications cliniques. Cours de Phonologie et de Phoniatrie. Librairie Maloine, Paris

  335. Tarneaud J (1955) Précis de thérapeutique vocale. Librairie Maloine, Paris

  336. Tarneaud J (1960) Du discernement des réalisations vocales. Prob. act. Phoniat. Logopéd., Vol. I, Karger, Basel New York, pp 213–216

  337. Thost A (1937) Der einfache Schleimhautkatarrh der oberen Luftwege und seine Behandlung. Springer, Berlin, S 90

  338. Toohill RJ (1975) The psychosomatic aspects of children with vocal nodules. Arch Otolaryng 101:590–595

  339. Trojan F (1955) Der Gefühlsresonanztest. Wien Arch Psychol Psychiat Neurol 5:3–19

  340. Ulbrich H, Simon B, Wendler J (1976) 198 Ergebnisse von Stimmübungsbehandlungen. Folia Phoniat (Basel) 28:301–302

  341. Ulbrich H, Simon B, Wendler J, Heinicke A (1977) Zur übungstherapeutischen Arbeit an einer phoniatrischen Abteilung. Folia Phoniat (Basel) 29:127–145

  342. Unger E, Jentsch H (1979) Beziehungen zwischen Heiserkeit als auditives Symptom und Befunden der objektiven Stimmdiagnostik bei funktionellen Dysphonien. VIII. Kongr. UEP Köszeg, S 161–164

  343. Urbanová O (1973) Familienvorkommen der Dysphonie. Čsl Otolaryng 22:180–183

  344. Urbanová O (1973) Blutungen des Stimmbandes bei hyperkinetischer Dysphonie und ihre Folgen. Čsl Otolaryng 22:346–348 [Zbl HNO Heilk (1976) 111:367]

  345. Vallancien B, Gaches L, Heitz IL (1977) Appreciation des résultats d'une therapie vocale. Folia Phoniat (Basel) 29:84–108

  346. Vasilenko S (1971) Kehlkopferkrankungen bei Pädagogen. Vestn ORL (Mosk) 33:5

  347. Vasilenko S (1978) Funktionelle Aphonie und deren Behandlung. Vestn ORL (Mosk) 4:83–87 [Zbl HNO Heilk (1979) 120;88]

  348. Vennard W (1967) Singing, the mechanism and the technic. Revised Ed. Carl Fisher Inc., New York

  349. Weihs H (1957) Stimmstörungen und Persönlichkeitsstruktur. Folia Phoniat (Basel) 9:100–115

  350. Weihs H (1958) Psychologie der Stimmstörungen. Z Menschenkunde 22:189–204

  351. Weihs H (1961) Beiträge zur Kenntnis und Behandlung von Stimmstörungen. Folia Phoniat (Basel) 13:13–55

  352. Weihs H (1961) Funktionsstörungen der Stimme und psychische Hygiene. In: Aktuelle Probleme der Phoniatrie und Logopädie, Bd. 2. Karger, Basel, S 140–166

  353. Weiss DA (1934) Der Begriff des Funktionellen mit besonderer Berücksichtigung der Sprach- und Stimmheilkunde. Mschr Ohrenheilk 68:830–832

  354. Weiss DA (1955) The psychological relations to one's own voice. Folia Phoniat (Basel) 7:209–217

  355. Weiss DA (1956) The pubertal change of the human voice. Folia Phoniat (Basel) 2:126–159

  356. Weiss DA (1971) Introduction to functional voice therapy. Karger, Basel New York

  357. Weiss DA, Beebe HH (eds) (1951) The chewing approach in speech and voice therapy. Karger, Basel

  358. Weiss E, English S (1943) Psychosomatic medicine, the clinical application of psychopathology to general medical Problems. [Zit. n. Hartmann F] (1973)

  359. Wendahl RW (1966) Some parameters of auditory roughness. Folia Phoniat (Basel) 18:26

  360. Wendler J (1966) Behandlungsergebnisse bei funktionellen Dysphonien. Folia Phoniat (Basel) 18:401–416

  361. Wendler J (1977) Zum Begriff „Dysphonie“. In: Gundermann H (Hrsg) Der Fachausdruck (2). Sprache-Stimme-Gehör 1:158

  362. Wendler J, Lindner G, Ulbrich H (1969) Zur auditiven Wahrnehmung der Stimmstärke. Z Laryng Rhinol 48:139–146

  363. Wendler J, Seidner W (1971) Ergebnisse operativer Behandlung von Knötchen und Polypen der Stimmlippen. Folia Phoniat (Basel) 23:429–440

  364. Wendler J, Rose A, Simon B, Ulbrich H (1973) Zur praktischen Nomenklatur der funktionellen Dysphonien. Folia Phoniat (Basel) 25:30–38

  365. Wendler J, Seidner W (1977) Lehrbuch der Phoniatrie. VEB Thieme, Leipzig

  366. Wethlo F (1957) Zur Entwicklung der Methoden der Stimmerziehung. Tagung Arbeitsgemeinschaft für Sprachheilpädagogik, Hamburg, S 18

  367. Wilson DK (1961) Children with vocal nodules. J Speech Hear Disord 26:19–26

  368. Wilson DK (1962) Voice reeducation of adolescents with vocal nodules. Arch Otolaryng 76:68–73

  369. Wilson DK (1966) Voice reeducation in benign laryngeal pathology. Eye Ear Nose Throat Monthly 45:76–80

  370. Wilson DK (1972) Voice problems of children. Williams and Wilkins, Baltimore, pp 13–52, 119–155

  371. Wilson DK (1977) Voice problems of children and teenagers. In: Cooper M, Hartung-Cooper MH (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas Publ. Springfield Ill., pp 256–273

  372. Winckel F (1963) Kybernetische Funktionen bei der Stimmgebung und beim Sprechen. Phonetica 9:108–126

  373. Wirth G (1979) Stimmstörungen. Lehrb. f. Ärzte, Logopäden, Sprachheilpädagogen u. Spracherzieher. Fach-Taschenb. Nr. 30, Dtsch. Ärzte-Vlg., Köln. S 246–247

  374. Wolcott CC (1959) Contact ulcer of the larynx. Ann Otol Rhinol Laryng (St. Louis) 65:816–819

  375. Woschnik M (1968) Überblick und Erläuterung zu den im HNO-Bereich anwendbaren psychologischen Testverfahren für Kinder. Z Laryng Rhinol 47:662–676

  376. Wulff J (1954) Die Vibrationsmassage als stimmtherapeutische Hilfe. Neue Blätter für Taubstummenbildung, Heidelberg

  377. Wulff J (1957) Fragen aus der stimmtherapeutischen Praxis. Tagung Arbeitsgemeinschaft für Sprachheilpädagogik, Hamburg, S 41–45

  378. Wüsthoff K (1938) [Nach: (1970)

  379. Wyatt GL (1977) The chewing method and the treatment of the speaking voice. In: Cooper M, Hartung-Cooper MH (eds) Approaches to vocal rehabilitation. Charles C. Thomas Publ., Springfield Ill., pp 274–298

  380. Wyke BD (1974) Laryngeal myotatic reflexes and phonation. Folia Phoniat (Basel) 26:241–264

  381. Wyke BD (1974) Laryngeal neuromuscular control systems in singing; a review of current concepts. Folia Phoniat (Basel) 26:295–306

  382. Wyke BD (1976) Laryngeal reflex mechanisms in phonation. XVI. Int. Congr. Logopedics and Phoniatrics, Interlaken 1974, Karger, Basel New York, pp 528–537

  383. Wyke BD, Adcaku FK (1979) Role of subglottic mucosal mechanoreceptors in voice production in speech and song. COMET Kongress, Wien

  384. Zaliouk A (1954) La tomographie du larynx dans les troubles fonctionels de la voix. J Franç Oto-rhinolaryng 3:363

  385. Zaliouk A, Izkovitch I (1958) Some tomographic aspects in functional voice disorders. Folia Phoniat (Basel) 10:34–39

  386. Zumsteeg J (1913) Die funktionellen Stimmstörungen. Vox 1913:42ff

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Habermann, G. Funktionelle Stimmstörungen und ihre Behandlung. Arch Otorhinolaryngol 227, 171–345 (1980). https://doi.org/10.1007/BF00456373

Download citation

Key words

  • “Functional” in phoniatrics
  • Hoarseness
  • Group therapy
  • Secondary organic lesions
  • Nodules of the vocal cords
  • “Exercising” and other procedures of voice therapy

Schlüsselwörter

  • Das „Funktionelle“ in der Phoniatrie
  • Heiserkeit
  • Gruppentherapie
  • Organische Folgeschäden
  • Stimmlippenknötchen
  • „Übende“ und andere Verfahren der Stimmtherapie