Advertisement

Beiträge zur kenntnis des baues, der funktion und der entwicklung des akzessorischen kopulationsorgans von segestria bavarica c. l. koch

  • Marie Harm
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bertkau, Ph. Über den Generationsapparat der Araneiden. Arch. Naturgesch. 41. Jg., 1 (1875).Google Scholar
  2. Eine erneute Beobachtung über das Einbringen des Samens in den männlichen Palpus. Verh. naturhist. Ver. preuß. Rheinl u. Westf. 33 (1876).Google Scholar
  3. Über die Übertragungsorgane und die Spermatozoen der Spinnen. Ebenda 34 (1877).Google Scholar
  4. Über die mechanische Kraft, die das Sperma bei der Begattung aus dem den Samen enthaltenden Schlauch heraustreibt. Ebenda 35 (1878).Google Scholar
  5. Versuch einer natürlichen Anordnung der Spinnen nebst Bemerkungen zu einzelnen Gattungen. Arch. Naturgesch. 44. Jg., 1 (1878).Google Scholar
  6. Verzeichnis der bisher bei Bonn beobachteten Spinnen. Verh. naturhist. Ver. preuß. Rheinl. u. Westf. 37 (1880).Google Scholar
  7. Zur Kenntnis der Funktion der einzelnen Teile an den Tastern der Spinnenmännehen. Ebenda 41 (1884).Google Scholar
  8. Bösenberg, W.: Die Spinnen Deutschlands. Zoologica 14 (1903).Google Scholar
  9. Comstock, J. H. The palpi of male spiders. Ann. Entomol. Soc. America 3, Nr 3 (1910).Google Scholar
  10. v. Engelhardt, V.: Beiträge zur Kenntnis der weiblichen Kopulationsorgane einiger Spinnen. Sonderabdruck. Leipzig 1910.Google Scholar
  11. Fickert, C.: Über einen Ausführungskanal der männlichen Kopulationsorgane bei den Araneiden. Entomol. Misc. 1874.Google Scholar
  12. Gassmann, F. Die Entwicklung des männlichen Spinnentasters, dargestellt an Leptyphantes nebulosus Sund. Z. Morph. u. Ökol. Tiere 5, H. 1 (1925).Google Scholar
  13. Gerhardt, U. Vergleichende Studien über die Morphologie der männlichen Taster und die Biologic der Kopulation der Spinnen. Arch. Naturgesch. 87 (A), 78 (1921).Google Scholar
  14. Zur vergleichenden Sexualbiologie primitiver Spinnen, insbesondere der Tetrapneumonen. Z. Morph. u. Ökol. Tiere 14, H. 3 (1929).Google Scholar
  15. van Hasselt, A. W. M.: Le muscle spiral et la vésicule du palpe des Araignées mâles. Tijdschr. Entomol., 32. Deel.1888/89 (1889).Google Scholar
  16. M'Indoo, N. E.: The Lyriform Organs and Tactile Hairs of Araneads. Proc. Acad. natur. Sci. Philad. 63 (1911).Google Scholar
  17. de Lessert, R.: Araignées. Catal. des Invertébrés de la Suisse, fasc. 3 (1910).Google Scholar
  18. Locy, W. A. Observations on the Development of Agelena naevia. Bull. Mus. comp. Zool. 12, Nr 3 (1885–86).Google Scholar
  19. Millot, J.: Contribution à l'Histophysiologie des Aranéides. Paris 1926.Google Scholar
  20. Le tissu réticule du Céphalo-thorax des Aranéides et ses dérivés: Néphrocytes et cellules endocrines. Archives Anat. microsc. 26, Nr 1 (1930).Google Scholar
  21. Osterloh, A. Beiträge zur Kenntnis des Kopulationsapparates einiger Spinnen. Z. Zool. 69, H. 3 (1922).Google Scholar
  22. Simon, E.: Les Arachnides de France 6, Part 1 (1914).Google Scholar
  23. Szombathy, K.: A pókok ivarhólyagjának szerkezete és müködése. Allattani Közlemények Köt. 12 (1913).Google Scholar
  24. Über Bau und Funktion der männlichen Kopulationsorgane bei Agalena und Mygale. Ann. Historico-Naturales Musei nat. Hung. 13 (1915).Google Scholar
  25. Wagner, W.: Entwicklung und Bau der Kopulationsorgane bei den Araneiden (russ.). Nachr. Ges. Nat. Freunde Anthrop. Ethnog. Moskau 50 (1886). Kopulationsorgane des Männchens als Kriterium für die Systematik der Spinnen. Horae Soc. entomol. rossic. 22 (1888).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1931

Authors and Affiliations

  • Marie Harm
    • 1
  1. 1.Aus dem „Institut für Anatomie und Physiologie der Haustiere” der Universität zu Halle a. S.Germany

Personalised recommendations