Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Mikroverfahren zur Bestimmung von Zinn in nieder- und hochmolekularen Organozinnverbindungen

Microdetermination of tin in low and high molecular weight organotin compounds

  • 28 Accesses

  • 3 Citations

Abstract

A procedure has been developed combining the two steps of mineralization of the compound and complexometric titration of tin(IV), known from macroscale analysis.

Mineralization is effected by a mixture of conc. sulphuric acid, conc. nitric acid and perchloric acid. The tin(IV) is determined by complexing it with an excess of EDTA and by back-titration with 0.01 N copper(II) nitrate using naphthyl azoxine S as complexometric indicator.

Results of test analyses are given showing the relative standard deviation to be about 0.4% with samples containing 0.025 to 0.07 mMol of organotin compound.

Zusammenfassung

Aus an sich im Makromaßstab bekannten Einzelschritten zur Mineralisation zinnorganischer Verbindungen und zur komplexometrischen Bestimmung von Zinn(IV) wurde eine Mikrobestimmung von Zinn in nieder- und hochmolekularen Organozinnverbindungen entwickelt.

Die Mineralisierung der zu analysierenden Verbindung erfolgt mit einer Mischung aus konz. Schwefelsäure und konz. Salpetersäure unter Zusatz von Perchlorsäure. Die Bestimmung des Zinn(IV) erfolgt durch Komplexierung mit einem Überschuß an ÄDTA und Rücktitration mit 0,01 N Kupfer(II)-nitratlösung gegen Naphthylazoxin-S als Metallindicator.

An Hand von Beleganalysen wird gezeigt, daß bei Einwaagen zwischen 0,025 und 0,07 mMol zinnorganischer Verbindung mit einer relativen Standardabweichung von rund 0,4% zu rechnen ist.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Braun, D., Heimes, H.-Th.: In Vorbereitung.

  2. 2.

    Doerffel, K.: Beurteilung von Analysenverfahren und -ergebnissen, Kap. 4. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1962.

  3. 3.

    Donaldson, J. D., Moser, W., Simpson, W. B.: Analyst 86, 619 (1961); vgl. diese Z. 191, 384 (1962).

  4. 4.

    Eckschlager, K.: Fehler bei chemischen Analysen, S. 121 ff. Leipzig: Akademische Verlagsgesellschaft Geest & Porty K.-G. 1964.

  5. 5.

    Farnsworth, M., Pekola J.: Anal. Chem. 31, 410 (1959); vgl. diese Z. 172, 54 (1960).

  6. 6.

    Fritz, J. S., Abbink, J. E., Payne, M. A.: Anal. Chem. 33, 1381 (1961); vgl. diese Z. 193, 122 (1963).

  7. 7.

    Gilman, H., King, W. B.: J. Am. Chem. Soc. 51, 1213 (1929).

  8. 8.

    Höltje, R.: Z. Anorg. Allg. Chem. 198, 287 (1931).

  9. 9.

    Jankovský, J.: Collect. Czechoslov. Chem. Commun. 22, 1052 (1957); vgl. diese Z. 158, 289 (1957).

  10. 10.

    Jurist, I. M.: Zavodsk. Lab. 31, 267 (1965); vgl. diese Z. 219, 227 (1966).

  11. 11.

    Kinnunen, J., Wennerstrand, B.: Chemist-Analyst 46, 92 (1957); vgl. diese Z. 164, 344 (1958).

  12. 12.

    Kohlrausch, F.: Praktische Physik, Bd. 1, S. 91f. (Kap. 2.144). Stuttgart: Encke 1960.

  13. 13.

    Küster-Thiel-Fischbeck: Logarithmische Rechentafeln, Tab. 15a. Berlin: Walter de Gruyter & Co. 1947.

  14. 14.

    Lesbre, M., Buisson, R., Luijten, J. G. A., van der Kerk, G. J. M.: Rec. Trav. Chim. Pays-Bas 74, 1056 (1955).

  15. 15.

    Pfeiffer, P., Schurmann, K.: Ber. Deut. Chem. Ges. 37, 319 (1904).

  16. 16.

    Pregl-Roth: Quantitative organische Mikroanalyse, S. 189ff. Wien: Springer-Verlag 1958.

  17. 17.

    Reverchon, R.: Chim. Anal. (Paris) 47, 70 (1965); vgl. diese Z. 222, 404 (1966).

  18. 18.

    Sajó, I.: Magyar Kémiai Folyóirat 62, 56 (1956); vgl. diese Z. 155, 202 (1957).

  19. 19.

    Seel, F.: Grundlagen der Analytischen Chemie,a) S. 126ff. b) S. 129ff. Weinheim/Bergstr.: Verlag Chemie 1955.

  20. 20.

    Silvert, F. C., Kirner, W. R.: Ind. Engng. Chem., Anal. Edit. 8, 353 (1936).

Download references

Author information

Additional information

Neue Anschrift: Chemische Werke Hüls AG 437 Marl, Westfalen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Heimes, H.-., Braun, D. Mikroverfahren zur Bestimmung von Zinn in nieder- und hochmolekularen Organozinnverbindungen. Z. Anal. Chem. 254, 21–27 (1971). https://doi.org/10.1007/BF00444775

Download citation