Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur morphologie des porphyrins in dem hautmuskelschlauch von lumbricus terrestris

  • 8 Accesses

  • 3 Citations

Zusammenfassung

Das Porphyrin liegt in dem Hautmuskelschlauch des Regenwurmes in Gestalt doppelbrechender krystalliner Granula vor, die sich in verzweigten Pigmentzellen finden, welche zwischen den Muskelelementen der Körperwand, und zwar vornehmlich in der Ringmuskellage eingelagert sind. Die krystalline Natur der Granula macht verständlich, daß die charakteristische Porphyrinfluorescenz nicht ohne weiters, sondern erst nach Behandlung der Granula mit Lösungsmitteln auftritt; denn es ist bekannt, daß krystallines Porphyrin nicht fluoresciert.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schmidt, W.J. Zur morphologie des porphyrins in dem hautmuskelschlauch von lumbricus terrestris. Z. f. Morphol. u. Ökol. d. Tiere 28, 178–183 (1934). https://doi.org/10.1007/BF00424083

Download citation