Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Behandlung der osteomyelitischen Knochenhöhlen

  • 22 Accesses

  • 1 Citations

Summary

Filling up of osteomyelitic bone cavities with autologous material is a good method by using the following praecautions: Sufficient prae- and postoperative antibiotic therapy, exact operative technic, operation in an inactive stage of disease, closure of scin without tension, filling up af bone cavities with autologons bone.

Résumé

On peut atteindre de bons succès en remplacant des cavités osteomyelitiques avec d'os spongieuses autoplastiques sous les conditions suivantes: Précaution antibiotique suffisante, technique opérative exacte, operation dans un stade inactif, la transplantation hétérogene ou homoplastique doit être évitée, la peau doit être bien nourrie et fermée sans tension.

Zusammenfassung

Die Auffüllung osteomyelitischer Knochenhöhlen mit Eigenspongiosa bringt unter folgenden Bedingungen gute Ergebnisse: Ausreichender antibiotischer Schutz, exakte Technik, Operation nach Abklingen eines akuten Schubes, Auffüllung mit autogener Spongiosa, spannungsfreier Hautverschluß.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Altenstein, G.: Die Behandlung der chronischen Osteomyelitis unter Verwendung des Kieler Knochenspans. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 225 (1965).

  2. 2.

    Axhausen, W.: Die offene Behandlung chronischer osteomyelitischer Knochenhölen. Chirurg 33, 70 (1962).

  3. 3.

    —— u. L. Schweiberer: Die antibiotische Plombierung osteomyelitischer Knochenhöhlen mit zusätzlicher Verwendung der Kieler Knochenspongiosa und der antibiotischen Spüldrainage nach Willenegger. Zbl. Chir. 91, 1105 (1966).

  4. 4.

    Bauermeister, A.: Die Behandlung von Cysten, Tumoren und entzündlichen Prozessen des Knochens mit dem „Kieler Knochenspan“. Bruns Beitrag klin. Chir. 203, 287 (1961).

  5. 5.

    Bischofsberger, C.: Die Entzündung der Knochen. Handb. Orthop., Bd. I., S. 625. Stuttgart: Thieme 1957.

  6. 6.

    Bonitz, K.: Verlauf und Behandlung schwerer osteomyelitischer Erkrankungen im Kindesalter. Z. Orthop. 103, 167 (1967).

  7. 7.

    Coleman, H.: Concellous bone grafts for infected bone defects. Surg. Gynec. Obstet. 83, 392 (1946).

  8. 8.

    Dreesmann, H.: Über Knochenplombierung. Zbl. Chir. 20, 55 (1893).

  9. 9.

    Endler, F.: Die medikamentöse Lokalbehandlung der Osteomyelitis. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 179 (1965).

  10. 10.

    ——, u. H. Czitober: Zur Therapie und Pathologie der Osteomyelitis. Beitr. Orthop. Traum. 14, 69 (1967).

  11. 11.

    Frejova, J., and J. Nahoda: Osteomyelitis chronica. Acta Chir. orthop. Traum. cech. 34, 142 (1967).

  12. 12.

    Giordano, G.: Ersatz von Knochen. Zbl. Chir. 18, 172 (1891).

  13. 13.

    Haasch, K.: Klinische Erfahrungen mit dem Kieler Span. Chirurg 34, 21 (1962).

  14. 14.

    Heinemann, G.: Beitrag zur Behandlung der chronischen Osteomyelitis. Chirurg 30, 35 (1959).

  15. 15.

    Hetzar, W.: Seesandbehandlung von Knochenhöhlen. Zbl. Chir. 72, 516 (1947).

  16. 16.

    Hollander, E.: Behandlung von Knochenhöhlen mit Humanol. Zbl. Chirurgie 45, 334 (1918).

  17. 17.

    Hubenstorf, H.: Knoservative und operative Behandlungsmaßnahmen bei Säuglingsosteomyelitis. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 195 (1965).

  18. 18.

    Hurley, J. D., S. D. Wilson, L. W. Worman, and L. C. Cavey: Chronic osteomyelitis treatment by regional Perfusion with antibiotics. Arch. Surg. 92, 548 (1966).

  19. 19.

    Jentschura, G.: Zur Frage des Heilungsbegriffes der chronischen Osteomyelitis. Z. Orthop. 101, 587 (1966).

  20. 20.

    Knappe, E.: Spongiosa und Schwartenplastik bei chronischer Osteomyelitis. Chirurg 24, 137 (1933).

  21. 21.

    Kümmell, H.: Beitrag zur osteoplastischen Fußresektion. Verh. dtsch. Ges. Chir. 1, 109 (1885).

  22. 22.

    Lerch, H.: Die plastische Deckung unspezifischer osteomyelitischer Knochenhöhlen mit Knochentransplantaten. Z. Orthop. 89, 374 (1957).

  23. 23.

    Löhr, W.: Die Behandlung der akuten und chronischen Osteomyelitis der Röhrenknochen mit Lebertrangips. Dtsch. med. Wschr. 62, 997 (1936).

  24. 24.

    Mayer, J. B.: Zur Therapie und zum Verlauf der Osteomyelitis. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 160 (1965).

  25. 25.

    Mosettig, E.: Erfahrungen mit der Jodoformknochenplombe. Dtsch. Z. Chir. 71, 419 (1904).

  26. 26.

    Mowlems, A. R.: Concellous chip grafts for the restauration of bone defects. Proc. roy. Soc. Med. 38, 171 (1945).

  27. 27.

    Neuber, G.: Zur Behandlung starrwandiger Höhlenwunden. Langenbecks Arch. klin. Chir. 51, 683 (1896).

  28. 28.

    Popkirov, S.: Osteoplastische Auffüllung des Knochendefektes bei der chronischen Osteomyelitis. Zbl. Chir. 83, 1779 (1958).

  29. 29.

    —— Osteoplastische Behandlung der Osteomyelitis mit Hetero-Knochen aus der Knochenbank. Bruns Beitr. klin. Chir. 212, 257 (1966).

  30. 30.

    Rathke, F. W.: Spongiosainplantation bei osteomyelitischen Trepanationshöhlen. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 218 (1965).

  31. 31.

    Rettig, H.: Probleme bei der Behandlung der chronischen Osteomyelitis. Z. Orthop. 83, 452 (1953).

  32. 32.

    Salzer, M., u. D. Weippl: Die Spongiosaplombierung osteomyelitischer Herde. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 220 (1965).

  33. 33.

    Schulten, W. M.: Über die osteoplastische Füllung von Knochenhöhlen, besonders der Tibia. Langenbecks Arch. klin. Chir. 52, 145 (1896).

  34. 34.

    Spitzy, K. H.: Zur Behandlung chronischer chirurgischer Infekte. Chirurg 38, 165 (1967).

  35. 35.

    Thörner, H. J.: Die zeitgemäße Behandlung der chronischen Osteomyelitis. Arch. orth. Unfall-Chir. 52, 247 (1960).

  36. 36.

    Winter, L., u. S. Papp: Die Osteomyelitis und ihre Behandlung. Jena: Fischer 1964.

  37. 37.

    Witt, A. N.: Die operative Behandlung der Osteomyelitis. Verh. dtsch. orthop. Ges. 51. Kongr. 200 (1965).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Kristen, H., Salzer, M. Die Behandlung der osteomyelitischen Knochenhöhlen. Arch orthop Unfall-Chir 65, 327–332 (1969). https://doi.org/10.1007/BF00417217

Download citation