Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über die orientierung von Uca tangeri eydoux im Freiland

  • 33 Accesses

  • 26 Citations

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Arbeit berichtet über Freilandversuche zur Orientierung von Uca tangeri; die in den Jahren 1960–1963 am Ufer des Guadalquivirs (Andalusien) bzw. des Oued Nefifikh (Marokko) durchgeführt wurden.

  2. 2.

    Die Nahorientierung der Krabbe im Bereich ihrer Wohnhöhle erfolgt mit Hilfe motosensorischer bzw. kinästhetischer Mechanismen. Sie bedarf keiner visuellen Hilfsmittel (Nachtaktivität) und keiner astronomischen Schlüssel (Abschirmversuche).

  3. 3.

    Zur Fernorientierung über größere Strecken kann Uca tangeri sich nach solaren bzw. polarisationsoptischen Schlüsseln richten, die ihr erlauben, bestimmte Kompaßrichtungen beizubehalten (Verfrachtungen; Spiegel- und Schüsselversuche mit Polarisationsfolien bei Jungtieren bestimmter Größen).

  4. 4.

    Solche bevorzugten Kompaßrichtungen führten bei den erwachsenen Krabben (Carapaxbreiten > 15 mm) auf das jeweilige Wohngebiet, also das Land, zu, während kleinere Krabben von etwa 7–15 mm Carapaxbreite dem Fluß zustrebten. Diese Tatsache ist aus der Kenntnis der Ökologie von Uca tangeri als durchaus sinnvoll zu verstehen.

  5. 5.

    Der an Uca tangeri gewonnene Befund der kinästhetischen Nahorientierung um den Höhleneingang wird anhand früherer Erfahrungen auf Dotilla ausgedehnt, wo er die auffällig geordneten Muster der abgelegten Fraßpillen verständlich macht.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Altevogt, R.: Beobachtungen und Untersuchungen an indischen Winkerkrabben. Z. Morph. Ökol. Tiere 43, 501–522 (1955).

  2. — Untersuchungen zur Biologic, Ökologie und Physiologic indischer Winkerkrabben. Z. Morph. Ökol. Tiere 46, 1–110 (1957a).

  3. — Beiträge zur Biologic und Ethologie von Dotilla blanfordi Alcock und Dotilla myctiroides (Milne-Edwards) (Crustacea Decapoda). Z. Morph. Ökol. Tiere 46, 369–388 (1957b).

  4. — Ökologische und ethologische Studien an Europas einziger Winkerkrabbe Uca tangeri Eydoux. Z. Morph. Ökol. Tiere 48, 123–146 (1959).

  5. — Wirkung polarisierten Lichtes bei Uca tangeri. Naturwissenschaften 50, 697–698 (1963).

  6. — Lernversuche bei Uca tangeri. Zool. Beitr., N.F. 1964.

  7. — Vorkommen, Verbreitung und Biologic von Uca tangeri Eydouxin NW-Afrika. (In Vorbereitung.)

  8. Bainbridge, R., und T. H. Waterman: Polarized light and the orientation of two marine Crustacea. J. exp. Biol. 34, 342–364 (1957).

  9. Birukow, G.: Lichtkompaßorientierung beim Wasserläufer Velia currens F. am Tage und zur Nachtzeit. 1. Herbst- und Winterversuche. Z. Tierpsych. 13, 463–484 (1956).

  10. Buddenbrock, W. V.: Über die Orientierung der Krebse im Raum. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. u. Physiol. 34, 479–515 (1914).

  11. Daumer, K., R. Jander and T. H. Waterman: Orientation of the ghost-crab Ocypode in polarized light. Z. vergl. Physiol. 47, 56–76 (1963).

  12. Demrowski, J.: Über den Ban der Augen von Ocypoda ceratophthalma. Zool. Jb., Abt. Anat. u. Ontog. 36, 513–524 (1913).

  13. Drzewina, A.: De l'hydrotropisme chez les crabes. C. R. Soc. Biol. (Paris) 64, 1009–1011 (1908).

  14. Ercolini, A., e G. Badino: L'orientamento astronomico di Paederus rubrothoracicus Goeze (Coleoptera Staphylinidae). Boll. Zool. 28, 421–432 (1961).

  15. Faber, S.: Bau und Funktion der Komplexaugen von Landkrabben. Staatsarbeit Münster 1960.

  16. Fischel, W.: Struktur und Dynamik der Psyche. Bern 1962, 348 S.

  17. Görner, P.: Die optische und kinästhetische Orientierung der Trichterspinne Agelena labyrinthica (Cl.). Z. vergl. Physiol. 41, 111–153 (1958).

  18. Güntaer, H. J.: Untersuchungen zur Verbreitung und Ökologie von Uca tangeri an der SW-iberischen Küste. Z. Morph. Ökol. Tiere 53, 242–310 (1963).

  19. Hagen, H. O. v.: Näehtliche Aktivität von Uca tangeri in Südspanien. Naturwissenschaften 48, 140 (1961).

  20. — Freilandstudien zur Sexual- und Fortpflanzungsbioloie von Uca tangeri in Andalusien. Z. Morph. Ökol. Tiere 51, 611–725 (1962).

  21. Hass, H., u. I. Eibl-Eibesfeldt: Dotilla sulcata (Brachyura) — Fressen und Graben. Film E 538 der Encyclopaedia Cinematographica, Göttingen 1963.

  22. Heran, H.: Anemotaxis und Fluchtorientierung des Bachläufers Velia caprai Tam. (= V. currens F.). Z. vergl. Physiol. 46, 129–149 (1962).

  23. Jander, R.: Die optische Richtungsorientierung der Roten Waldameise (Formica rufa L.). Z. vergl. Physiol. 40, 162–238 (1957).

  24. Papi, F., e L. Pardt: Ricerche sull'orientamento di Talitrus saltator (Montagu) (Crustacea-Amphipoda). II. Sui fattori the regolano la variazione dell'angolo di orientamento nel torso del giorno. L'orientamento di notte. L'orientamento diurno di altre popolazioni. Z. vergl. Physiol. 35, 490–518 (1953b).

  25. — Kinetic and tactic responses. In: T. H. Waterman, The physiology of Crustacea, vol. 2, p. 365–399. New York and London 1961.

  26. Pardi, L., u. F. Papi: Die Sonne als Kompaß bei Talitrus saltator (Montagu) (Amphipoda-Talitridae). Naturwissenschaften 39, 262–263 (1952).

  27. — — Ricerche sull'orientamento di Talitrus saltator (Montagu) (Crustacea-Amphipoda). I. L'orientamento durante il giorno in una popolazione del litorale tirrenico. Z. vergl. Physiol. 35, 459–489 (1953a).

  28. Pearse, A. S.: On the habits of Uca pugnax (Smith) and Uca pugilator (Bosc.). Trans. Wisconsin Acad. Sci. 17, 791–802 (1914).

  29. Schöne, H.: Menotaktische Orientierung nach polarisiertem und unpolarisiertem Licht bei der Mangrovekrabbe Goniopsis. Z. vergl. Physiol 46, 496–514 (1963).

  30. —, and H. Schöne: Eyestalk movements induced by polarized light in the ghost crab, Ocypode quadrata. Science 134, 675–676 (1961).

  31. Schwartz, B., and S. R. Safir: Habit formation in the fiddler crab. J. animal behavior 5, 226–239 (1915).

  32. Stockhammer, K.: Die Orientierung nach der Schwingungsrichtung linear polarisierten Lichtes und ihre sinnesphysiologischen Grundlagen. Ergebn. Biol. 21, 23–56 (1959).

  33. Tets, G. F. van: A study of solar and spatial orientation of Hemigrapsus oregonensis (Dana) and Hemigrapsus nudes (Dana). A thesis submitted to the Department of Zoology. The University of British Columbia, April 1956, Vancouver.

  34. Tongiorgi P.: Sulle relazioni tra habitat ed orientamento astronomico in alcune specie del gen. Arctosa. Araneae-Lycosidae. Boll. zool. 28, 683–689 (1961).

  35. Turner, C. H.: A new field method of investigating the hydrotropism of freshwater invertebrates. Biol. Bull. 46, 35–54 (1924).

  36. Waterman, T. H.: Polarization of scattered sunlight in deep water. Deep-Sea Res. 3, Suppl., 426–434 (1955).

  37. — The problem of polarized light sensitivity. Proc. XV. Intern. Congr. Zool. London 1958. p. 537–539 (1959).

  38. — Interaction of polarized light and turbidity in the orientation of Daphnia and Mysidium. Z. vergl. Physiol. 43, 149–172 (1960).

  39. — Light sensitivity and vision. In: T. H. Waterman, The physiology of Crustacea, vol. 2, p. 1–64. New York and London 1961.

Download references

Author information

Additional information

Herrn Prof. Dr. W. v. Buddenbrock in Verehrung zum 80. Geburtstag.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Altevogt, R., Hagen, H.V. Über die orientierung von Uca tangeri eydoux im Freiland. Z. Morph. u. Okol. Tiere 53, 636–656 (1964). https://doi.org/10.1007/BF00407731

Download citation