Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über Noradrenalin und der ATP-Erschlaffungsfaktor der Irismuskulatur des Hundeauges

On noradrenalin and relaxationfactor of the irismuscles of dog's eye

Summary

  1. 1.

    In the aqueous of the anterior chamber (VK) of the normal dog's eye noradrenaline (NA) is not present; or it occurs in such small quantity below 10−8 g (limit of used method to indicate NA).

  2. 2.

    The same is valid inspite of maximal mydriasis produced by ATP-stimulation (ATP-solution I injected into the orbita).

  3. 3.

    Simultaneous stimulation of the autonomic nerves of the eye produces an antagonistic effect on the receptors of the iris muscles.

  4. 4.

    The mechanism of the development of mydriasis after ATP-stimulation is understandable due to the relaxation-factor (Erschlaffungsfactor EF) on the sphincter-muscle after stimulation of the autonomic nerves.

Zusammenfassung

  1. 1.

    In dem Kammerwasser (KW) der vorderen Augenkammer (VK) des normalen Hundeauges ist Noradrenalin (NA) nicht oder nur in so geringen Mengen vorhanden, daß mit einer Methode, die noch eine Menge von 10−8 g anzeigen würde, NA nicht nachgewiesen werden kann.

  2. 2.

    Das gleiche negative Resultat ergibt sich auch für die durch Stimulation mit MgATP erzeugte Mydriasis.

  3. 3.

    Gleichzeitige und gleich intensive Stimulation des Sympathicus und Parasympathicus bewirkt einen antagonistischen Effekt auf die Receptoren der Irismuskulatur.

  4. 4.

    Der Mechanismus des Entstehens einer Mydriasis nach MgATP-Injektion ist verständlich bei Annahme eines „Erschlaffungsfaktors“ (EF).

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bendall, J. R.: Effect of the Marshfactor on the shortening of musclefibre models in the presence of adenosintriphosphats. Nature (Lond.) 170, 1058 (1952).

  2. Ebashi, S.: Third component participating in the superprecipitation of natural actomyosin. Nature (Lond.) 200, 1010 (1963).

  3. Engelhard, W. A.: Advances in Enzymology. Zit. nach Marsh.

  4. Goldschmidt, M.: Stimulation der autonomen Augennerven des Hundes durch Adenosintriphosphat. Albrecht v. Graefes Arch. klin. exp. Ophthal. 179, 271 (1970).

  5. Hasselbach, W., Makinose, M.: Die Calciumpumpe der Erschlaffungsgranula des Muskels und ihre Abhängigkeit von der ATP-Spaltung. Biochem. Z. 333, 518 (1961).

  6. Maichel, R. P., Saillant, J., Miller, F. P.: Int. J. Neuropharmacol. 7, 225 (1968).

  7. Marsh, B. B.: The effect of adenosintriphosphate on the fibre volumen of a muscle homogenate. Biochim. biophys. Acta (Amst.) 9, 247 (1952).

  8. Schaub, M. C., Perry, S. V.: The relaxing protein system of striated muscle. Resolution of the troponin complex into inhibitory and calcium ionsensitizing factors and their relationship to tropomyosin. Biochem. J. 115, 993 (1969).

  9. Weber, H. H.: Die Rolle des Adenosintriphosphats und die Kontraktion- und Erschlaffungsphase der Bewegungen von Muskeln und Zellen. Acta Leopoldina 15 (1962).

Download references

Author information

Additional information

Prof. em. Dr. M. Goldschmidt, Gast der Universitäts-Augenklinik Zürich.

Prof. Waser gebührt unser Dank, daß die Untersuchung auf NA im Pharmakologischen Institut ausgeführt werden konnte und daß er gemeinsam mit Dr. M. C. Schaub für das Manuskript ein für uns wertvolles Interesse zeigte. Herrn PD Dr. F. Largiader sagen wir besten Dank für das uns zur Verfügung gestellte Tiermaterial. Herrn Prof. Witmer danke ich für die an der Universitäts-Augenklinik gewährte Gastfreundschaft, die allein es mir ermöglichte, Zugang zu den Universitätsinstituten zu erlangen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Goldschmidt, M., Schlumpf, M. Über Noradrenalin und der ATP-Erschlaffungsfaktor der Irismuskulatur des Hundeauges. Albrecht von Graefes Arch. Klin. Ophthalmol. 182, 89–94 (1971). https://doi.org/10.1007/BF00406521

Download citation