Advertisement

Die chemische Substanz des Altmannschen Granulums

  • E. Sehrt
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Gekürzte Quellenangabe

  1. 1.
    Sehrt, E.: Histologie und Chemie der Lipoide der weißen Blutzellen und ihre Beziehungen zur Oxydasereaktion, sowie über den Stand der modernen Histologie der Zellipoide. Leipzig: Georg Thieme 1927.Google Scholar
  2. 2.
    Zur Physiologie der Zellatmung in ihrer Beziehung zu neuen histologischen Befunden. Virchows Arch. 273, H. 3.Google Scholar
  3. 3.
    Warburg, O.: Über die katalytische Wirkung der lebendigen Substanz. Berlin 1928.Google Scholar
  4. 4.
    Sehrt. E.: Die Lipoide des Herzmuskels. Zbl. path. Anat. 1928.Google Scholar
  5. 5.
    Katsunuma: Intracelluläre Oxydation und Indophenolblausynthese. Jena: Gustav Fischer 1924.Google Scholar
  6. 6.
    Neumann: Die eosinophile Granula Substanz des Blutes und ihre Darstellung. III. Mitt.: Zur Kenntnis des oxydativen Prinzips der eosinophilen Granula. Fol. haemat. (Lpz.) 32 (1926).Google Scholar
  7. 7.
    Bang, Iv.: Die Chemie und Biochemie der Lipoide. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  8. 8.
    Meyerhof: Über ein autooxydables System der Zelle (die Rolle der Sulfhydrilgruppe als Sauerstoffüberträger). Pflügers Arch. 199 (1923).Google Scholar
  9. 9.
    Knoche: Über die Struktur der sogenannten interstitiellen Körner (Kölliker) der Flügelmuskulatur der Insekten. Anat. Anz. 34 (1909).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1931

Authors and Affiliations

  • E. Sehrt
    • 1
  1. 1.Freiburg

Personalised recommendations